17. Juli 2020

Guter Dinge in die Sommerpause

Mein Shop öffnet wieder am 8. August, danach geht es auch hier auf dem Blog weiter.

Bis dahin gibt es eine Sonderausgabe meiner Glücksliste mit Fundstücken aus dem Internet, die euch während des Corona-Ausnahmezustands im Frühling so viel Freude gemacht hat und mit der ich euch einen schönen Sommer wünsche:

Wem ich gern einmal live in Berlin zusehen würde.

Bei radioeins laufen jetzt wieder die Sommersonntage mit den 100 besten Liedern immer zu einem bestimmten Thema, diese Woche „Farben“.

Ein Podcast, mich zum Weinen gebracht hat.

Weshalb ich mich auch unheimlich auf dieses Buch freue.

Snickers Eiscreme 2.0.

Kinderknete selber machen.

Oder diese coole Smart-Mal-Box.

Wie schön kann Brot sein?

So bittersüß wie dieser Sommer.

„Lass dich berühren und verwandeln.“

– Hartmut Rosa

Mehr Glückslisten findet ihr hier.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)

 


21. Mai 2020

Guter Dinge ins lange Himmelfahrtswochenende #10 (letzte Ausgabe)

In den vergangenen zehn Wochen habe ich hier jeden Freitag ein kleine Glücksliste mit Fundstücken aus dem Internet für euch veröffentlicht, um euch ein wenig Freude und Leichtigkeit in den Ausnahmezustand zu bringen. Mit der heutigen runden Jubiläumsausgabe verabschiede ich mich erst einmal von diesem Projekt, auch weil mein Arbeitsalltag längst wieder volle Fahrt aufgenommen hat und ich allmählich an meine zeitlichen Grenzen komme. Herzlichen Dank an dieser Stelle auch für euer unverhofft zahlreiches Feedback – ich hätte nicht gedacht, dass so eine Liste tatsächlich einen Unterschied machen könnte! Heute also zum vorerst letzten Mal:

Stay Gold.

Immer wieder erfrischend, heiter und erbauend, eine Ode an die Freude.

(Gestern zum Beispiel so.)

Lob des Gehens. (Man kann es gar nicht genug loben, finde ich.)

Was ich aus den ersten Erdbeeren des Jahres machen werde.

Oder das hier.

Und dann raus auf die Straße!

„Was in unserer Gesellschaft wirklich systemrelevant ist“, ein Interview mit dem von mir hochgeschätzten Hartmut Rosa.

Ein letztes grandioses Wohnzimmerkonzert, dieses Mal mit Arlo Parks.

Wovon ich nicht genug bekommen kann. (Fangt hier an oder hier oder hier oder …)

Zum Abschluß – und zum Abschied – noch eine Perle von meiner Freundin Laura:

I am a great friend of chaos. It’s all we have. I mean, this whole concept of being able to manage life … life is risk, life is chance, life is being open to chance. The best things in my life, and probably in everone’s life, come out of being open to being blown off course.

– Tilda Swinton

Mehr Glückslisten findet ihr hier.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)


15. Mai 2020

Guter Dinge ins Wochenende #9

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es seit einigen Wochen hier jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt, heute zum vorerst vorletzten Mal:

Wenn’s draußen grün wird.

Ein Tag kann nie rosarot genug beginnen.

Gedichte für die Nachbarschaft.

Weil es immer noch nicht vorbei ist.

Ein Regenbogen, der in der Frühlingsbrise flattert (superschönes, einfaches DIY).

Große Liebe für die Wohnzimmerkonzerte von Radioeins.

(Austra war besonders gut.)

Mein Lieblingsbuch als kostenfreies Hörbuch. Wie toll ist das denn!?

Mehr Glückslisten findet ihr hier. Tipps, Wünsche und Feedback immer gern an hello@mariengold.net.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)


8. Mai 2020

Guter Dinge ins Wochenende #8

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es seit einigen Wochen hier jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt:

Zur Sonne, zur Freiheit.

Wenn ihr auch mal wieder über etwas anderes reden möchtet.

Für immer diese Kolumne.

(Gibt’s auch zum Anschauen.)

Aus schlechten Neuigkeiten echte Perlen machen.

Und noch mehr Perlen.

Ein Reifen, zwölf Monate.

Was Sofia Coppola beim Frühlingsputz hört.

Derweil im Turmfalkennest auf dem Gasometer in Berlin-Schöneberg.

Mehr Glückslisten findet ihr hier. Tipps, Wünsche und Feedback immer gern an hello@mariengold.net.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)


1. Mai 2020

Guter Dinge ins Wochenende #7

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es seit einigen Wochen hier jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt:

You’ll Never Walk Alone.

Mit Stricknadelgeklapper gegen die Krise in der Krise. (Es soll ja regnen in den nächsten Tagen.)

Draußen gehen.

Mein Flow der Woche. Dieses Kirschblütenmeer!

Jetzt nur noch ein halbes Geheimnis.

Honig wie in den 80er Jahren (als ich ein kleines Mädchen war).

Apropos Kindheit.

I feel you.

Das Kaffee-Dessert der Stunde.

Licht im August, mein Hörspiel-Tipp fürs Wochenende.

Und noch mehr Licht:

Sieh, daß du Mensch bleibst.
Mensch sein ist von allem die Hauptsache.
Und das heißt fest und klar und heiter sein,
ja heiter, trotz alledem.

– Rosa Luxemburg

Mehr Glückslisten findet ihr hier. Tipps, Wünsche und Feedback immer gern an hello@mariengold.net.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)