12. April 2024

Joy im Ballett-Outfit für den Sofortkauf

Joy ist 40 cm groß und hat hellbeige Haut, hellbraune Haare und braune Augen.

Sie trägt ein Ballettoutfit bestehend aus einem Ringel-Bodysuit in Altrosa-Weiß, einem pinken Tüllrock, einer rosa Wickeljacke, Stricksocken Violett, Rosa, Gelb, Creme und einem Bommel-Haargummi aus zartgelber Spitze.

Die Puppe ist für 215 Euro in meinem Etsy-Shop oder via eMail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich.

Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die eBooks sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys und Minis jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.


10. April 2024

Puppen-sind-überall-Moment Nr. 2

Als ich letzten Sommer vier Wochen in einem kleinen Dorf in den Bergen verbrachte, ohne Internet, Social Media und andere Ablenkungsmöglichkeiten, ist mir aufgefallen, dass Puppen überall sind, wenn man nur den Blick dafür schärft und mit wachen Sinnen durch das Leben geht. Von diesen unverhofften kleinen und großen Momenten den Begegnung möchte ich in meiner neuen Reihe „Puppen sind überall“ erzählen. Schließt euch gern an, wenn ihr mögt, und nutzt auf Instagram den Hashtag #puppensindüberall, damit wir uns verbinden können.

Puppen-sind-überall-Moment Nr. 2: Wenn ich an die letzten Arbeitswochen des letzten Jahres denke, erinnere ich mich, dass es keine leichte Zeit war. Ich war krank und brauchte lange, um mich vollständig davon zu erholen, konnte nicht, wie ich wollte, und musste finanzielle Einbußen hinnehmen, wie ich sie mir eigentlich nicht leisten konnte. Aber es gab auch Lichtblicke. Einer davon war an einem Samstag im Dezember, als meine Freundin Julia von Von Kowalke ihren alljährlichen kleinen, feinen Weihnachtsmarkt in ihrem Atelier in Berlin-Karlshorst veranstaltete. Das liegt im Südosten der Stadt, ich wohne im Südwesten, entsprechend ist es immer eine halbe Weltreise, wenn ich zu ihr fahre. An diesem Tag fand zudem ein Spiel des 1. FC Union statt und so fand ich mich auf meinem Weg plötzlich mitten im Fangeschehen am Ostkreuz wieder (Berlinerinnen wissen Bescheid). Ich bin kein Fußballfan, aber die Stimmung war super und ich ließ mich gern davon anstecken. Weiter ging es mit der guten Laune, als ich in Julias Straße einen alten Trabant mit besonderer Fracht entdeckte: lauter Puppen, Stofftiere und Figürchen, liebevoll arrangiert, wie eine kleine Ausstellung von alten Bekannten aus der Kindheit. Die Kindheit in der DDR und Nachwendezeit teilen Julia und ich und wie verbindend dieser gemeinsame Horizont sein kann, wird mir erst langsam so richtig bewusst. Ich bin unendlich dankbar für diese fast 20-jährige Freundschaft, in der es für bestimmte Erfahrungen und Erinnerungen nur einen kurzen Blickkontakt braucht und wir verstehen uns. An diesem Nachmittag waren wir beide noch ziemlich angeschlagen gesundheitlich, aber wir hatten uns und für zwei Stunden war absolut alles in Ordnung.

Hier findet ihr weitere Puppenmomente.


8. April 2024

Aus meiner Puppenwerkstatt: Puppi

Der Riss, der durch die Puppe Puppi ging, war durch einem Streit unter Geschwistern entstanden. Hinterher tat es den Kindern natürlich leid, einmal mehr weil es sich bei Puppi um ein geliebtes Erbstück handelte, das vor über 40 Jahren von einer Freundin der Familie gemacht worden war. Zum Glück gibt es Puppendoktorinnen.

Weil der Riss so groß und der Stoff ohnehin schon recht dünn war, einigten wir uns darauf, dass Puppi einen neuen Körper bekommen sollte. Dafür trennte ich zunächst Kopf und Körper voneinander. Am Kopf band ich den Hals noch einmal fest ab, entfernte Knötchen und Fusseln aus dem Haar und dann bekam der Kopf eine ordentliche Wäsche, bei der ich das Gesicht sanft mit einer Bürste reinigte und viel Schmutz herausbekam. Das Trocknen dauerte ein, zwei Tage. Währenddessen stellte ich auf der Basis meines Mitzi-Schnittmusters einen neuen Körper her, berücksichtigte dabei so gut es ging Form und Maße des alten. Schließlich nähte ich Kopf und Körper wieder zusammen und fertig war die neue Puppi. Wangenrouge war ausdrücklich nicht gewünscht, auch ok. Kurze Zeit später erreichte mich diese Nachricht: „Puppi ist angekommen und M. war sehr, sehr glücklich, sie wieder in die Arme schließen zu können.“

Wenn ihr eine Puppe habt, die eine Reparatur, Erneuerung oder ein Glow-Up braucht, schickt mir eine Mail an hello@mariengold.net, am besten gleich mit aussagekräftigen Bildern, damit ich mir schon einmal einen Eindruck verschaffen und euch ein maßgeschneidertes Angebot machen kann. Langes Leben für die Puppen liegt mir am Herzen, deshalb helfe ich von Herzen gern weiter.

Alle Details zu meinem Reparaturangebot findet ihr hier, weitere Beiträge zum Thema hier.


23. März 2024

Strickpüppchen für den Sofortkauf (Altrosa und Pink verkauft)

Im Rahmen der PuppenMITmacherei in den letzten vier Wochen sind noch einmal drei Strickpüppchen entstanden. Gedacht und gemacht für Menschen, die vielleicht nicht stricken können oder wollen, die Zeit dafür nicht haben oder sich ein Original aus meinen Händen wünschen.

Die Püppchen sind 28 cm groß, aus reiner, naturbelassener Merinowolle von Naturkinder gestrickt, mit Schurwolle gefüllt und gekleidet mit Mütze, Latzhose und Schal, gewohnt farbenfroh, sorgfältig verarbeitet und liebevoll gestaltet, wie ihr es von Mariengold kennt.

Erhältlich für 125 Euro in meinem Shop oder via eMail an hello@mariengold.net direkt von mir.

Wenn ihr so ein Strickpüppchen selber machen wollt, findet ihr Anleitung und Material ebenfalls in meinem Shop. Das Projekt ist absolut für Anfänger*innen im Stricken und Puppenmachen geeignet und macht riesig Freude!

Oder ihr kommt zur mir nach Berlin und wir werkeln gemeinsam: Am 12. Oktober biete ich noch einmal einen eintägigen Strickpüppchen-Kurs an, hier die Details. Sichert euch jetzt schon euren Platz per Mail an hello@mariengold.net, wenn ihr im Herbst dabei sein möchtet.

Ich wünsche ganz viel Freude mit den Püppchen!


22. März 2024

Malina für den Sofortkauf

Malina ist 30 cm groß und hat braune Haut, braunes Haar und dunkelbraune Augen.

Sie trägt graublaue Pump-Latzhosen, ein Ringelshirt in Hellrosa-Weiß, puderfarbene Schuhe und ein hellblaues Häubchen mit Blümchenbindeband.

Die Puppe ist für 195 Euro in meinem Etsy-Shop oder via eMail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich.

Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die eBooks sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys und Minis jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.