19. September 2013

Bücher: „Biegepüppchen selbst gemacht“ von Cristina Cevales-Labonde

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Das Buch gewonnen hat Ute.Vielen Dank für eure Teilnahme.

Seit ich mich 2007 mit Mariengold selbständig gemacht habe, hatte ich die Idee, irgendwann ein Buch zum Puppennähen zu schreiben. Ein Grund dafür war, dass es meiner Meinung nach keine guten Anleitungen gab. Ich hatte sicher schon jedes erdenkliche Buch zu dem Thema in den Händen, aber es war nie eines dabei, dass mich so richtig begeisterte. Alles war irgendwie immer zu kurz angerissen, zu umständlich, zu altmodisch, zu wenig ansprechend, zu textlastig, zu Waldorf, zu wenig fundiert, zu farblos.

Sicher, mit den erhältlichen Büchern war es auf jeden Fall möglich, eine Puppe zu nähen, aber ich stellte mir immer die Frage, warum die Verlage eigentlich nichts Frisches und Zeitgemäßes auf den Markt brachten.

Bis im Jahr 2007 „Biegepüppchen selbst gemacht“ von Cristina Cevales-Labonde erschien. Mit dieser Neuerscheinung hat der Verlag Freies Geistesleben mich wirklich überrascht.

Wow, was für ein tolles Buch! Schon als ich das Cover sah, machte mein Herz einen Hüpfer und ich wollte das Buch sofort haben.

Cristina Cevales-Labonde hat ein neues Puppenmodell entwickelt, mit denen Kinder vielseitig und fantasieanregend spielen können. Es handelt sich dabei um kleine Biegepüppchen, die aus Naturmaterialien und Draht hergestellt werden. Sie sind weich und stabil zugleich, beweglich und freundlich im Ausdruck, haben harmonische Körperproportionen und sind sehr lange haltbar.

In ihrem Buch zeigt die Autorin bis ins kleinste Detail, wie ihre Biegepüppchen hergestellt werden und stellt viele Modelle vor, mit denen ganz verschiedene Puppenwelten geschaffen werden können, z. B. Familien, Zirkus, Indianer und Ritter. Neben den Anleitungen gibt es eine persönliche Einleitung, Informationen und Bezugsquellen für Material und Werkzeug, Hinweise zur Reparatur sowie detaillierte Schnittmuster.

Das Buch ist einfach großartig und sehr ansprechend gestaltet. Besonders toll sind die vielen Fotos, auf denen zahlreiche Püppchen zu sehen sind, eins schöner als das andere. Da wird musiziert, in der Hängematte gebaumelt, gebacken, gestreichelt, getobt und vieles mehr. Diese Bilder zeigen die ganze Vielfalt der Möglichkeiten und machen richtig Lust, selbst solche Püppchen herzustellen und eigene Ideen zu verwirklichen.

Die Anleitungen sind sehr gut auch für Anfänger geeignet. Jeder Arbeitsschritt wird ausführlich Schritt für Schritt erklärt. Die zahlreichen Fotos und Illustrationen lassen keine Fragen offen. Es sind sogar die Arbeitsschritte markiert, bei denen etwas größere Kinder einbezogen werden können.

Vor ein paar Jahren habe ich selbst ein paar Biegepüppchen mit diesem Buch hergestellt. Die Püppchen wurden gut bespielt, führen aber mittlerweile ein eher ruhiges Leben. Ich nehme sie immer noch gern in die Hände und erinnere mich an jene Freitagabende damals im November und Dezember, an denen ich mit glühenden Wangen und voller Freude gewerkelt habe. Und auch jetzt, nachdem ich mich noch einmal eingehend mit dem Buch beschäftigt habe, kribbelt es wieder in meinen Fingern und ich möchte am liebsten nähen, nähen, nähen.

Das Buch hat mich nicht nur aufs Schönste in die Kunst der Biegepüppchenmacherei eingeführt, sondern es hat mir damals auch den letzten Kick gegeben, endlich selbst Anleitungen zu schreiben. Auf einmal hatte ich ein gutes Vorbild, richtig Lust und konnte es kaum erwarten, endlich loszulegen. Was für ein Glück. Denn das Schreiben von E-Books mit DIY-Anleitungen gehört heute zu meinen liebsten Tätigkeiten und ist eine große Bereicherung für meine Arbeit.

Der Verlag Freies Geistesleben hat mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar von „Biegepüppchen selbst gemacht“ zur Verfügung gestellt, das ich nun verlose. Wenn ihr das Buch gewinnen möchtet, schreibt bis Sonntag Nacht an hello@mariengold.net. Den Gewinner werde ich am Montag auslosen und benachrichten. Viel Glück!

Cristina Cevales-Labonde: Biegepüppchen selbst gemacht, Verlag Freies Geistesleben, ISBN: 978-3-7725-2184-3, 19.90 Euro


2. September 2013

Ein Tag mit Okka

IMGP5614

IMGP5688

IMGP5716

IMGP5685

IMGP5652

puppentag8

Wenn ich für den Rest meines Lebens nur noch einen Blog lesen könnte, dann wäre das ganz sicher Slomo von Okka Rohd, einer Journalistin aus Berlin.

Seit zwei Jahren ist Slomo mein liebster Blog. Ganz gleich ob es etwas Neues gibt oder nicht, ich schaue jeden Tag vorbei und lese mich fest für kleine Glücksmomente, die sich manchmal ewig ausdehnen, gerade so wie ich es an diesem Tag brauche.

Slomo ist meine Geheimwaffe, wenn es mir nicht gut geht oder wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll oder wenn ich Lust auf feine Worte habe. Slomo ist im Internet mein Platz in der Sonne, ein Stück Poesie in meinem Alltag. Slomo bringt gute Dinge in mein Leben (z. B. hier, hier und hier) und macht mir immer, einfach immer gute Laune.

Bis über beide Ohren bin ich in Okkas Blog verknallt und als sie mich fragte, ob wir zusammen eine Puppe für ihre kleine Tochter Fanny nähen wollen, war mein Slomo-Glück perfekt. Wochenlang fieberte ich unserem Tag entgegen und genoss das warme Gefühl bei dem Gedanken, Okka endlich persönlich kennenzulernen und ihr etwas aus meiner Welt und von meiner Kunst zeigen zu können.

Okkas Kunst sind Worte. Und ihre Worte machen mir Lust auf meine, wofür ich ihr am allermeisten dankbar bin. Beim Schreiben keine Angst zu haben und echt zu sein, das ist Okka wichtig. Die Autorin Cheryl Strayed, die wir beide sehr mögen, nennt das „Write like a Motherfucker“, vier Worte, die jetzt auch über meinem Schreibtisch hängen.

Unser Puppennähtag war schon Anfang Juli und dass ich bis jetzt, bis Anfang September gebraucht habe, um ihn in Worte zu fassen, liegt auch daran, dass Okka schon so wunderschön darüber geschrieben hat. Allein der Titel Der beste Tag, eine tolle Frau und eine Puppe ist ein Riesenkompliment, das ich gern an Okka zurückgeben möchte, und alles was danach kommt, fasst unseren Tag auf das Beste zusammen. Am Nachmittag durfte ich sogar dabei sein, als Fanny ihre Puppe zum ersten Mal sah und glücklich in die Arme schloss.

Ich hätte die ganze Welt umarmen können, als ich anschließend durch den Prenzlauer Berg schlenderte. Bei Ting fand ich noch eine Kette, die genauso schön ist wie der Tag, an den sie mich erinnern soll.

Den Abend verbrachte ich mit meinem Mann und Freunden im Basim. Die Sonne ging in Richtung Immanuelkirche unter, wärmte mir Herz und Rücken und ließ das Gesicht meines Liebsten in Goldlicht erstrahlen. Der perfekte Abschluss für den schönsten Sommertag.

Okkas Blog findet ihr hier, ihren Artikel über unseren Tag hier.

Ting, Rykestraße 41, 10405 Berlin
Restaurant Basim, Immanuelkirchstraße 7, 10405 Berlin


30. August 2013

Freitagspuppe Bobo ~ Friday Doll Bobo

Bobo ist bereits verkauft. Bobo is already sold.

Bobo, my new Friday doll, is now available in my Etsy shop. Find more pictures in my portfolio.

Am Ende dieses ersten Arbeitsmonats nach meiner langen Sommerauszeit fühle ich mich anders als in den letzten Wochen wieder ganz gut in meiner Werkstatt angekommen.

Ich habe eine Planung für die Monate bis zum Jahresende gemacht, neue Routinen zumindest erst einmal auf dem Papier ausprobiert, Zeit eingeräumt für Vorfreudeprojekte, aber auch für Notwendigkeiten, die ich schon seit Wochen vor mir herschiebe. Und es wird noch zwei kleine Auszeiten im Herbst geben, eine im goldenen und eine im grauen.

Am Monatsende ist bisher immer mein Rückblick erschienen. Nachdem ich schon im Frühjahr lange hin und her überlegt hatte, habe ich mich im Sommer endgültig entschieden, keine Monatsrückblicke mehr zu schreiben. In letzter Zeit ist es mir ganz gut gelungen, mein Privatleben mehr und mehr aus dem Blog herauszunehmen. Dass ich mich jetzt von den Monatsrückblicken verabschiede, hängt daher eher damit zusammen, dass ich einfach Lust auf etwas Neues habe. Was genau kommen wird, weiß ich noch nicht genau. Ein Anfang waren vielleicht die Glücksdinge gestern.

Hier ist Bobo, meine neue Freitagspuppe für euch, die es entgegen meiner Ankündigung letzte Woche doch hierher geschafft hat.

Habt ein schönes, goldenes Wochenende.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Bobo ist ein 30 cm großes Puppenbaby. Sie hat aprikosenfarbene Haut, dunkelbraune Augen, flauschiges naturweißes Haar, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel. Sie hat einen Po und kann frei sitzen.

Die Puppe ist teilweise mit Granulat gefüllt und hat ein Gesamtgewicht von circa 300 Gramm ohne Kleidung. Mit ihrem extra Körpergewicht schmiegt sie sich sehr gut in Kinderarme und kann wie ein richtiges Baby herumgeschleppt werden.

Die Puppe kommt mit geblümten Stoffwindeln (nicht abgebildet) und einem pinkfarbenen Rucksack aus Wollwalk.

Bobo trägt ein rosa Kleid mit Blümchen in Pink, Beige und Gelb, Leggins mit Streifen in Rosa und Creme, eine Mütze aus demselben Stoff und rosa Häkelschuhe mit Riemchen.

Ihr zweites Outfit besteht aus einer pinkfarbenen Tunika, bunt geblümten weiten Hosen, pinkfarbenen Häkelschuhen mit Riemchen und einer bunten Blütenkrone.

Achtung: Dieser Artikel ist nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile eingeatmet oder verschluckt werden können.

Bobo ist für 290 Euro in meinem Etsy Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.


29. August 2013

12 Dinge, die mich gerade glücklich machen

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Wenn die Sonne nach einem langen Arbeitstag genau dann herauskommt, wenn ich mich radelnd auf den Weg mache, um meine Tochter von der Schule abzuholen.

Blaubeeren.

Armbänder. Selbst geknüpft. Gekauft. Geklickt. Bewundert.

Von der Sonne verbranntes Gras im Abendlicht.

„Human Condition“ von Joan As A Policewoman“, weil es mich an den doofen Tagen im August getröstet hat.

„La Prima Estate“ von Erlend Oye, weil es mir an eben diesen Tagen trotzdem immer irgendwie gute Laune gemacht hat.

Diese Werbung.

Gewitter und die Stimmung davor.

Meine Freundin Julia.

Sonnenblumen.

Frances Ha.

Dass die Sonne noch ganz schön viel Kraft hat und der Sommer noch nicht zu Ende ist.


16. August 2013

Freitagspuppe Penny ~ Friday Doll Penny

Penny ist bereits verkauft. Penny is already sold.

Penny, my new Friday doll, is now available in my Etsy shop. Find more pictures in my portfolio.

In dieser Woche habe ich Lisa und ihre Mama getroffen. Lisa ist 13 Jahre alt und näht gern Puppen. Sie ist offen und neugierig. Und mutig – immerhin hat ihre Leidenschaft für die Puppenmacherei sie auf eine Reise von Süddeutschland nach Berlin gebracht.

Durch den Kontakt mit Lisa ist mir wieder einmal klar geworden, wie wichtig es für Kinder ist, etwas mit den eigenen Händen erschaffen zu können. Diese Erfahrung, so hoffe ich, macht frei und ebnet den Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

Lisas Lächeln, ihre vielen Fragen und die ehrliche, kindliche Bewunderung für Mariengold haben mir so gutgetan und als ich auf dem Rückweg in der U-Bahn neben Max Riemelt saß, fragte ich mich, warum in aller Welt ich niemals den Mut hätte, ihn anzusprechen und ihm zu sagen, wie toll ich ihn in Im Angesicht des Verbrechens fand. Vielleicht hätte es ihn genauso gefreut wie mich die Begegnung mit Lisa. Vielleicht, nein, ganz sicher wäre ich auch ein bischen schüchtern und sprachlos gewesen wie Lisa am Anfang, aber was hätte das schon gemacht?!

Hier ist Penny für euch, mein Gruß an euch zum Wochenende.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Penny ist ein 30 cm großes Puppenbaby. Sie hat schokoladenfarbene, Haut, dunkelbraune Augen, kurzes braunes Strubbelhaar, ein kleines Näschen, Ohren und einen Bauchnabel. Sie hat einen Po und kann frei sitzen.

Die Puppe ist teilweise mit Granulat gefüllt und hat ein Gesamtgewicht von circa 320 Gramm ohne Kleidung. Mit ihrem extra Körpergewicht schmiegt sich die Puppe besonders gut in Kinderarme und kann wie ein richtiges Baby herumgeschleppt werden.

Die Puppe kommt mit einem hellroten Haarband mit Häkelblüte, einem violetten Rucksack aus Wollwalk, einem hellrosa Schlafsack mit gelben Punkten aus Baumwollnicky (nicht abgebildet) und geblümten Stoffwindeln im Pampers Stil (nicht abgebildet).

Penny trägt rosa Latzhosen aus Baumwollnicky, ein langärmeliges Jerseyshirt mit Streifen in Hellblau und Rosa, hellblaue Häkelschuhe mit Bindebändern, ein geblümtes Halstuch und eine rosa Strickmütze mit Häkelblüte aus pflanzengefärbter Schurwolle.

Penny zweites Outfit besteht aus einem hellgelben Kleid mit Blümchen, rosa Pumphosen aus Baumwollnicky und hellroten Häkelschuhen mit Riemchen.

Achtung: Dieser Artikel ist nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile eingeatmet oder verschluckt werden können.

Penny ist für 315 Euro in meinem Etsy Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Genießt die Zeit.


9. August 2013

Freitagspuppe Edrie ~ Friday Doll Edrie

Edrie ist bereits verkauft. Edrie is already sold.

Edrie, my new Friday doll, is now available in my Etsy shop. Find more pictures in my portfolio.

Mit Edrie, der ersten Freitagspuppe nach meiner Sommerpause, verabschiede ich mich ins Wochenende. Eigentlich freue mich, wieder zurück in meiner Werkstatt zu sein und mich meiner Arbeit und meinen Projekten und Plänen widmen zu können. Aber in dieser Woche war irgendwie der Wurm drin.

Dagegen helfen nur die Flucht aus der Stadt, Aprikosenkuchen, „Die fabelhafte Welt der Amélie“ und ein Freundinnentreffen. Soweit der Plan füs Wochenende, in das ich heute Nachmittag mit wehenden Fahnen ziehen werde.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC
Edrie ist ein 30 cm großes Puppenbaby. Sie hat aprikosenfarbene Haut, dunkelbraune Augen, kurzes strohblondes Strubbelhaar, ein kleines Näschen, Ohren und einen Bauchnabel. Sie hat einen Po und kann frei sitzen.

Die Puppe ist teilweise mit Granulat gefüllt und hat ein Gesamtgewicht von circa 300 Gramm ohne Kleidung. Mit ihrem extra Körpergewicht schmiegt sich die Puppe besonders gut in Kinderarme und kann wie ein richtiges Baby herumgeschleppt werden.

Die Puppe kommt mit einem pflaumenfarbenen Haarband mit Häkelblüte und geblümten Stoffwindeln im Pampers Stil (nicht abgebildet).

Edrie trägt lila Latzhosen aus Baumwollnicki, ein langärmelige Jerseyshirt mit Streifen in Hellgrün und Creme, rosa Häkelschuhe mit Bindebändern, ein geblümtes Tüchlein und eine rosa Strickmütze mit Häkelblüte. Die Schurwolle von Schuhen und Mütze ist pflanzengefärbt.

Edries zweites Outfit ist zum Tanzen und fürs Ballett. Es besteht aus einem bauschigen Tüllrock in Pink mit einem geblümten Bündchen, einem altrosa Wickelbolero, einem Body mit Streifen in Grün und Grau und pflaumenfarbenen Häkelschuhen mit Bindebändern.

Achtung: Dieser Artikel ist nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile eingeatmet oder verschluckt werden können.

Edrie ist für 260 Euro in meinem Etsy Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.


5. August 2013

Sommer in Himmelblau

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

After my vacations in the mountains, the summer in the city with all its pleasures is waiting for me. August will probably be a quiet month here on my blog. But my shops are open again and later this week there will be a drawing and a Friday doll. Welcome back at Mariengold. Hope you have a marvelous summer.

Vier Wochen Sommer. Die Sonne hat ein Sandalenmuster auf meine Füße gemalt, das mich an himmelblaue Tage erinnert. Ich habe eine Nacht auf einer Hochalp verbracht, bin über Schneefelder gestapft und habe fünf Bücher gelesen, von denen das allerbeste „Der große Trip“ von Cheryl Strayed war. Zu meinem Geburtstag kam das halbe Dorf und es gab ein „Happy Birthday“ auf dem Alphorn. Einmal tönte das wunderbare „Please Forgive My Heart“ von Bobby Womack aus einem offenen Fenster und lieferte den perfekten Soundtrack für Vollmond, Wetterleuchten und Glühwürmchen in der Bergnacht. Ich habe mit den Mädchen Armbänder geknüpft, bin von Stein zu Stein durch einen Gebirgsfluss gehüpft und lag im Scrabble erst weit vorn und dann ganz hinten. Abends saß ich auf sonnenwarmen Steinen mit Blick ins ferne Tal, dem Bimmeln von Ziegenglocken im Ohr und dem Geruch von Feuer und Stockbrot in der Nase. Vorfreude. Rückfreude. Momentfreude. Die Kinder hatten ihr Berbullerbü und wir Erwachsenen stießen mit Bergsirup und Wein auf alte und neue Freundschaften und Pläne für das nächste Jahr an. Die Tage waren hell und der Blick ganz weit.

Nach den Ferien in den Bergen liegt der Sommer in meiner Stadt noch vor mir mit Abendschwimmen am Schlachtensee, Kiezreisen in Sandalen und Kondensstreifen am blauen Himmel über Berlin. Deshalb wird der August sicher ein ruhiger Monat hier auf meinem Blog werden. Meine Shops sind aber wieder geöffnet und in den nächsten Tagen gibt es eine Verlosung und die erste Freitagspuppe. Willkommen zurück bei Mariengold. Ich hoffe, ihr habt einen fabelhaften Sommer.


10. Juni 2013

Bücher: „Laura und Amelie“ von Kathryn Lasky

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Die Gewinnerin des Buches ist Anna. Vielen Dank für eure Teilnahme.

Amelie ist Lauras Puppe, eine Puppe, mit der vor ihr auch schon ihre Mutter und Großmutter gespielt haben. Und so sieht Amelie auch aus: Ihre Kleider sind zerschlissen, die Wangen verblichen und das Haar verknotet. Aber Laura liebt Amelie so, wie sie eben ist, und kümmert sich ganz rührend um die zerliebte Puppe.

Laura und Amelie sind unzertrennlich und erleben viele Abenteuer miteinander, bei denen die Puppe einiges mitmacht: Sie verliert noch mehr Haare und sogar ein Auge, fällt vom Fensterbrett, übernachtet ganz allein draußem im Garten (was Laura sich nie trauen würde) und bekommt Schokoladenflecken. Manchmal hilft auch die Mutter und stopft schnell ein Loch, bevor die Füllung herausquillt.

Mit der Zeit lernt Laura, was so eine alte Puppe braucht und wie sie am besten mit ihr umgeht. Jeden Abend freut sie sich, dass Amelie immer kuscheliger und weicher wird,  je länger sie mit ihr spielt. Und sie stellt auch fest, dass sie Amelie jeden Tag mehr liebt trotz aller Zwischenfälle, bei denen die Puppe nicht gerade schöner wird.

„Laura und Amelie“ von Kathryn Lasky ist ein Buch über Freundschaft und Liebe, die entstehen, wenn zwei sich mit dem Herzen begegnen und alle Äußerlichkeiten unwichtig werden. Die vielen detailreichen Illustrationen von Wendy Anderson Halperin machen die Geschichte noch anschaulicher und zeichnen eine wunderbare Freundschaft, wie es sie überall gibt, wo eine Puppe einen ganz besonderen Platz im Herzen seines Kindes bekommt.

Das Buch ist 1998 im Verlag Urachhaus erschienen. Leider ist es schon vergriffen und nur noch gebraucht erhältlich. Auf diesem Weg habe ich zwei Exemplare bekommen, von denen ich eines verlose. Wenn ihr das Buch gewinnen möchtet, schickt bis morgen Nacht ein E-Mail an hello@mariengold.net. Den Gewinner werde ich am Mittwoch auslosen und benachrichtigen. Viel Glück.

Und ganz lieben Dank an Ramona für den Buchtipp.


30. Mai 2013

Freitagspuppe Trina ~ Friday Doll Trina

Trina ist bereits verkauft. Trina is already sold.

Trina, my new Friday doll, will be available tomorrow in my Etsy shop. Find more pictures in my portfolio.

Wenn der letzte Tag des Monats auf einen Freitag fällt, ist es schon donnerstags Zeit für den Auftritt der Freitagspuppe auf dem Blog. Hier ist für euch die rothaarige Trina.

Und morgen schaue ich dann zurück auf den Mai und voraus auf das Kommende, auf den letzten Monat vor der großen Sommerpause.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Trina ist ein 40 cm großes Puppenmädchen. Sie hat marzipanfarbene Haut, rotes Strubbelhaar, das lang genug für Zöpfe an den Seiten ist, leuchtend blaue Augen, eine Nase, Sommersprossen und einen Bauchnabel.

Trina trägt ein Kleid mit Blumen in Lila, Violett, Creme und Türkis, ein langärmeliges Jerseyshirt mit Streifen in Weinrot und Pink, hellblaue Pumphosen aus Baumwollnicki, auberginefarbene Häkelschuhe mit Bindebändern, ein hellblaues Tuch aus pflanzengefärbter Seide, eine cremefarbene Strickjacke mit Bindebändern aus Schurwolle und eine violette Strickmütze mit Häkelblüte aus pflanzengefärbter Schurwolle.

Ihr zweites Outfit ist zum Tanzen und fürs Ballett. Es besteht aus einem bauschigen Tüllrock in Pink mit einem geblümten Bündchen, einem rosa Wickelbolero, einem Body mit Ringeln in Türkis und Grau, rosa Häkelschuhen mit extralangen Bindebändern und einem rosa Haarband mit Häkelblüte.

Trina ist morgen für 285 Euro in meinem Etsy Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.


24. Mai 2013

Freitagspuppe Lumi ~ Friday Doll Lumi

Lumi ist bereis verkauft. Lumi is already sold.

Lumi, my new Friday doll, is now available in my Etsy shop. Find more pictures in my portfolio.

Schaut euch mal Lumis Haar an. Ist es nicht herrlich flauschig mit schön langen Strähnen?!

Ihr dürft gespannt sein auf ein wunderbares neues Puppenhaargarn von DollyMo, das bald für die Puppenmacherei erhältlich ist. Ich durfte es vorab testen und bin begeistert. Geduld nur, Geduld, sobald das Garn offiziell erhältlich ist, gibt es eine Besprechung dazu hier.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Lumi ist ein 30 cm großes Puppenbaby. Sie hat aprikosenfarbene Haut, braune Augen, naturweißes Flauschhaar, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel.

Die Puppe kommt mit einem rosa Haarband mit Häkelblüte und geblümten Stoffwindeln im Pampers Stil.

Lumi trägt cremefarbene Latzhosen aus Baumwollnicki, ein langärmeliges Jerseyshirt mit Streifen in Hellrosa und Creme, braune Häkelschuhe mit Bindebändern, ein altrosa Tüchlein mit Blumen in Hellbeige und Creme und eine rosa Strickmütze mit Häkelblüte aus pflanzengefärbter Schurwolle.

Ihr zweites Outfit besteht einem altrosa Kleid mit Blümchen in Hellbeige und Creme, braunen Pumphosen aus Baumwollnicki und rosa Häkelschuhen mit Bindebändern.

Lumi ist für 255 Euro in meinem Etsy Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Habt ein schönes Wochenende.