Landpartie für Puppennähverliebte 2020 (ausgebucht, Warteliste)

mg_retreat_161010b

Raus aufs Land, rein ins Puppennähvergnügen

Ein ganzes langes, superlanges Wochenende nur für die Puppen. Mal wieder eine Reise tun. Vier Tage werkeln und wohlfühlen auf dem Brandenburger Land, umgeben von grünen Wäldern, sanften Hügeln und wilden Obstbaumwiesen. Durchatmen und genießen. Ganz viel Zeit haben für die Puppen. Neues lernen und ausprobieren. Fragen stellen und sich austauschen. Vom Herzen her wahrnehmen, was die Hände tun wollen. Schöpferisch entspannen und Kraft tanken. Sich kreativ entfalten. Gut essen und trinken. Spazieren gehen und die Seele baumeln lassen. Früh in die Federn sinken oder bis in die Puppen mit Gleichgesinnten plaudern. Gemeinsam die Puppenmacherei feiern.

Wir, das sind Laura von 1000 Rehe und ich, laden euch ganz herzlich zu unserer nächsten Landpartie für Puppennähverliebte im Hohen Fläming ein.

27. bis 31. Mai 2020 – ausgebucht, Warteliste

Details

Ablauf
An den vier Tagen stellen wir gemeinsam Stoffpuppen her, wie ihr sie von Mariengold kennt. Dabei lernen und vertiefen wir Grundtechniken der Puppenmacherei, probieren die Herstellung besonderer Details aus und nehmen uns Zeit für Fragen, Austausch und Inspiration. Daneben bieten wir euch, wenn ihr mögt, auch wohltuende, ausgleichende Bewegung an. An den Abenden gibt es eine offene Werkstatt, in der ihr selbständig Kleidung für eure Puppe anfertigen könnt. Und natürlich dürft ihr euch auch jederzeit zurückziehen und tun und lassen, was ihr wollt.

Anreise ist am Mittwoch am späten Nachmittag. Ihr kommt in Ruhe an und wir lernen uns erst einmal kennen. Unsere erste gemeinsame Mahlzeit ist das Abendessen. Geplant sind zwei Workshop-Einheiten pro Tag, dazwischen jeweils eine lange Pause für das Mittagessen und zum Ausruhen. Am Freitag Nachmittag wird nicht gewerkelt und ihr könnt die Zeit frei gestalten. Abreise ist am Sonntag nach dem Frühstück.

Voraussetzungen
Unsere Landpartie für Puppennähverliebte ist sowohl für Anfängerinnen als auch für erfahrene und professionelle Puppenmacherinnen offen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Wir begleiten euch genau so, wie ihr es braucht und sorgen dafür, dass alle mit mindestens einer schönen, stabilen Herzenspuppe nach Hause fahren.

Unterkunft und Verpflegung
Wir wohnen im Refugium Hoher Fläming in Wiesenburg/Mark, circa eine Autostunde von Berlin entfernt.

Das Haus ist einfach und liebevoll gestaltet. Wir arbeiten in einem großen, hellen Seminarraum mit Holzfußboden und Fenstertüren zum Garten. Gespeist wird nebenan im blauen Salon an einer antiken Tafel oder bei Sonnenschein draußen auf der Veranda. Auf dem wildschönen Anwesen gibt es einen großen alten Obstbaumgarten, Blumenbeete, viele kleine Ruheorte, Wiesenpfade und Kunstobjekte zum Bestaunen, einen einhunderjährigen Walnussbaum und einen Gemüsegarten, aus dem viel Gutes für die Küche kommt.

Unsere Gastgeberinnen versorgen uns den ganzen Tag mit liebevoll zubereiteten Mahlzeiten. Ihre Küche ist vollwertig, leicht und vegetarisch, mit Kräutern, Früchten und Gemüse aus dem eigenen ökologisch bewirtschafteten Garten, regional und orientiert an den Jahreszeiten. Tee, Kaffee, Säfte und Wasser stehen uns jederzeit zur Verfügung und am letzten Nachmittag am Samstag gibt es hausgemachten Kuchen.

Die Unterbringung erfolgt in gemütlich eingerichteten Mehrbettzimmern für zwei oder drei Personen.

Preis
Die Gesamkosten betragen 650 Euro. Davon sind 250 Euro für Unterkunft und Verpflegung und 400 Euro für den Workshop.

Im Preis für den Workshop inbegriffen sind die Teilnahme an den von Laura und mir angeleiteten Einheiten sowie die freie Puppenkleiderwerkstatt, das Material für eure Puppe, die Mitbenutzung aller benötigten Arbeitsutensilien, eine farbig gedruckte Broschüre, in der genau beschrieben ist, wie ihr zu Hause weitere Puppen so nähen könnt, wie ihr es bei uns gelernt haben werdet, sowie Anleitungen und Schnittmuster zur Herstellung von Kleidung nach Entwürfen von 1000 Rehe und Mariengold.

Anfahrt
Wie ihr zum Seminarhaus kommt, findet ihr hier. Für Bahnfahrer gibt es einen Abholservice vom Bahnhof in Wiesenburg/Mark. Nach Möglichkeit organisieren wir auch Mitfahrgelegenheiten unter den Teilnehmerinnen.

Was den Teilnehmerinnen bisher besonders gefallen hat

„Vor allem eure unendliche Geduld und Zugewandtheit waren eine Wohltat!“ (Verena, Mai 2019)

„Die freundliche Stimmung, eure Aufgeschlossenheit und das Interesse an jedem einzelnen.“ (Kristine, Mai 2019)

„Gute Organisation, tolle Anleitung, wertvolles Material, liebevolle Atmosphäre. Gehe mit Freuden und erfüllt mit neuen Ideen nach Hause.“ (Claudine, Mai 2018)

„Eure Herzenswärme, eure Geduld.“ (Julia, Mai 2019)

„Danke für die Atmosphäre, die ihr beide prägt. Auch die anwesenden Frauen waren Bereicherung und Inspiration!“ (Friederike, Mai 2019)

„Eure Liebe, Schönheit und Hingabe an den kreativen Prozess und den Workshop-Ablauf waren überwältigend!“ (Maike, Mai 2017)

„Ihr beide, Maria und Laura, ergänzt euch toll und habt die Gruppe sehr einfühlsam und kompetent angeleitet, geführt und auch frei arbeiten lassen.“ (Christina, Mai 2017)

„Dass wir so gut mit Essen versorgt wurden und das Refugium mit Ulrike und Douglas so gemütlich ist, war noch das i-Tüpfelchen.“ (Daniela, September 2019)

„Eure lieben Wesen tun einfach gut.“ (Flurina, Mai 2018)

„Es war eine rundum gut organisierte, mit Herzblut durchgeführte Veranstaltung.“ (Sonja, September 2019)

Anmeldung

Wenn ihr bei unserer Landpartie für Puppennähverliebte dabei sein möchtet oder Fragen zu dieser Veranstaltung habt, schickt ein E-Mail an hello@mariengold.net. Zehn Frauen nehmen wir mit, meldet euch also rechtzeitig an.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, inbesondere die Details zu Zahlung und Rücktritt findet ihr hier, einen Bericht über die vergangenen Landpartien hier.

Laura und ich freuen uns riesig auf werkelfröhliche Puppennähtage mit euch in der Natur.