Puppen für Seele und Spiel

Puppen wecken Gefühle und tun der Kinderseele gut. In ihnen sind Partner im Rollenspiel, kleine Freunde und Vertraute und manchmal sogar lebenslange Begleiter im wahrsten Sinne des Worte verpuppt, die Gefühle freizusetzen vermögen. Puppen sind Bilder des Menschen und das macht sie so wertvoll.

Collage1

Im Spiel mit den Puppen finden Kinder ihr eigenes Ich. Mit ihrer Phantasie und ihrem Einfühlungsvermögen beseelen sie ihre Puppen und schenken ihnen Leben. Wenn sie sich liebevoll um ihre Puppen kümmern, sie umsorgen und nähren, dann bemuttern sie vor allem sich selbst. Im Spiel mit den Puppen lernen Kinder Selbstliebe und Fürsorge. Beide sind Fähigkeiten von wichtiger Bedeutung auf ihrem Weg zu heilen Erwachsenen. Nur wer sich selbst liebt, kann in Freiheit zum anderen finden.

Ich stelle Puppen her, die durch das Spiel der Kinder beseelt und zu Charakteren und zum Leben erweckt werden können. Dabei folge ich einer spezifischen ästhetischen und funktionalen Konzeption mit dem Anspruch, charakterstarke, anregende und stabile Puppen mit Formen, Proportionen und einem Ausdruck zu erschaffen, die nahe an der Lebenswirklichkeit und den Bedürfnissen der Kinder dran sind sowie die  Entwicklung naturangelegter Kräfte wie die der Phantasie, Neugier und Nachahmung fördern.

Es ist mir eine große Freude und mein tiefstes künstlerisches Anliegen, Puppen herzustellen, die Kinder auf ihrem Weg zu gesunden, sich selbst liebenden und freien Erwachsenen begleiten.

Informationen zum Erwerb von Mariengold Puppen unter Verkauf sowie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Puppen für Erwachsene mit einem Heilungsanliegen

In jedem Menschen lebt ein “inneres Kind”. Wenn die kreative Kraft des “inneren Kindes” und das rationale Denken des Erwachsenen in Verbindung miteinander sind, können Selbstliebe und Einheit im Inneren erfahren und auch mit anderen erlebt werden.

Von Ganzheit und Verbundenheit sind viele Menschen heute weit entfernt. Verletzungen aus der Kindheit haben sie die Verbindung zu ihrem “inneren Kind” aufgeben und Leere in ihrem Inneren ausbreiten lassen.

Das “innere Kind” wahrzunehmen und wertzuschätzen ist die Voraussetzung dafür, eine heile, ganze Persönlichkeit zu werden. Für die liebevolle Zuwendung zum “inneren Kind” ist es nie zu spät. Dabei geht es darum, von und mit dem “inneren Kind” zu lernen und Verantwortung für all seine Gefühle zu übernehmen.

Um Kontakt mit dem “inneren Kind” aufzunehmen, kann eine Puppe hilfreich sein, die es darstellt und so zum Medium der Begegnung wird. Zu der Puppe kann gesprochen werden. Sie kann liebevoll berührt und im Arm gehalten werden. Diese Gesten sind tröstlich für den Erwachsenen, geben aber auch dem “inneren Kind” Halt und nähren Mitgefühl und Urvertrauen.

Heilungspuppen erinnern im Alltag an die Verantwortung für das “innere Kind” und regen an, inneren Wünschen und Bedürfnissen nachzuspüren und zu tun, was gut tut und heilt.

Heilung ist ein ganz persönlicher Weg, den jeder nur für sich selbst gehen kann. Für euren persönlichen Heilungs- und Entwicklungsweg und zur Begleitung von Psychotherapie kann ich eine Puppe anfertigen, die euch vielleicht dabei unterstützen wird, in Zwiesprache mit eurer Seele zu kommen. Das Herz meiner schöpferischen Arbeit ist meine Fähigkeit, Menschen in ihrem Wesen zu erfassen und intuitiv Puppen für sie zu gestalten, die einen Ausgleich schaffen. Liebe ist dabei die stärkste Heilkraft.

Zur Begleitung von Heilungs- und Entwicklungsarbeit mit Puppen als Stellvertreter für das “innere Kind” empfehle ich das Buch “Es ist nie zu spät für eine liebevolle Kindheit. Notiz und Date mit deinem kleine Ich-Büchlein” von Irmi Riedl, über das ich hier geschrieben habe.

Informationen zum Erwerb von Mariengold Puppen unter Verkauf sowie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.