27. Februar 2015

Hello

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

(Hello ist bereits verkauft. Hello is already sold.)

Hello is now available in my webshops at Etsy and DaWanda. Find more pictures of my dolls in my portfolio.

Hello ist eine 40 cm große Puppe mit aprikosenfarbener Haut, dunkelbraunen Augen und hellbraunem Haar.

Sie trägt einen beerenfarbenes Langarmshirt, Ringelleggins in Hellgrau und Weiß, pflaumenfarbene Schuhe, einen mauvefarbenen Rock, ein pflaumenfarbenes Blütenhaarband, eine cremefarbene Mütze mit pinkfarbener Bommel und einen Rundschal mit einem Farbverlauf in Pink, Lila und Senfgelb, der auch als Stirnband getragen werden kann.

Die Puppe ist wieder nach meinem Mitzi-Schnittmuster genäht worden. Wenn ihr sehen möchtet, wie die Puppe unter ihrer Kleidung aussieht, schaut einfach hier.

Hello ist für 200 Euro in meinen Webshops bei Etsy und DaWanda oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder von meinen Puppen findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinen Webshops bei DaWanda und Etsy erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold-Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, meistens ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Speziell bei den Babypuppen entsteht es manchmal auch durch eine spezielle Häkeltechnik, bei der die Außenseite der Perücke so flauschig wird, dass sie wie natürlicher Babyflaum aussieht. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.

Achtung: Dieser Artikel ist nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile eingeatmet oder verschluckt werden können.


24. Februar 2015

DIY: Seidentuchpüppchen

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Wenn sich in meiner Familie oder in meinem Freundeskreis ein neues Baby ankündigt, freue ich mich immer riesig. Bald werde ich wieder Tante eines kleinen Mädchens am anderen Ende der Welt. Zeit für einen Willkommensgruß aus Berlin!

Neben einer Kleinigkeit für die Eltern ist mein Standardgeschenk zur Geburt eines Kindes entweder die gute alte Teufelsmütze, die ich bestimmt schon 20, 30 mal gestrickt habe, oder ein ganz einfaches Püppchen aus pflanzengefärbter Seide, das sich wunderbar als allererstes Spielzeug fürs Baby eignet.

Es besteht nur aus etwas Schurwolle und einem Seidentuch, aus denen durch ein paar Handgriffe die einfachste Puppe der Welt entsteht. Solche Püppchen sind sehr schlicht in ihrem Ausdruck und haben nur das, was wirklich nötig ist. So können sie den Kindern alles sein. Sie können sie greifen, winden, drücken, erforschen, an ihnen riechen, sie in den Mund nehmen, an ihnen saugen, mit ihnen kuscheln. Und auch später, wenn die Kinder älter sind und ganz andere, viel detailreichere Puppen zum Spielen haben, bleiben ihre Seidentuchpüppchen ihnen vertraute und innig geliebte, kleine Freunde mit einem ganz besonderen Platz in ihrem Herzen.

Seidentücher sind ein ganz tolles Material für Erstlingspuppen. Sie sind weich und leicht und von leuchtender Farbkraft. Sie haben einen schimmernden Glanz, eine fließende Gestalt und einen feinen Griff. Seide, besonders wenn sie natürlich gefärbt ist, wirkt belebend auf die Sinne und hat eine ganze besonders Strahlkraft. Das macht diese einfachen Püppchen so schön und wertvoll.

Habt ihr Lust bekommen? Na dann los – heute zeige ich euch, wie ihr selbst so ein Seidentuchpüppchen herstellen könnt.

Ihr braucht

25 Gramm Schurwolle am Vlies

Nähgarn in der Farbe eures Seidentuches

1 Seidentuch ungefähr mit den Maßen 55 cm x 55 cm

sowie Filznadel und Schere

Und so geht’s

Aus langen Strähnen des Schurwollvlieses wickelt ihr eine feste Kugel mit einem Umfang von 20 cm. Mit der Filznadel könnt ihr das Ende der letzten Strähne fixieren und die Form der Kugel schön abrunden. Falls nötig, bügelt euer Seidentuch (was ich aus purer Faulheit nicht getan habe) und breitet es dann vor euch auf dem Tisch aus. Darauf legt ihr die Wollkugel – und zwar ein Stückchen höher als in die Mitte – und bindet sie mit einem Stück Nähgarn fest ab, so dass ein Kopf und vier Zipfel für die Arme und Beine entstehen. Die Zipfel für die Arme sind ein bischen kürzer als die für die Beine. Aus den Enden der Zipfel könnt ihr noch Hände und Füße knoten.

Seidentücher in wunderschönen, natürlichen Farben gibt es z. B. bei der Pflanzenfärberei Kroll und bei Frau Lichtig, die ihre Waren auch auf einigen Märkten hier in Berlin anbietet.

Ihr könnt eure Seidentücher natürlich auch selbst färben, z. B. mit Zwiebelschalen, Holunderbeeren oder Walnuss. Anleitungen dafür findet ihr im Internet oder in dem Buch “Mit Pflanzen färben – ganz natürlich. Neue Rezepte zum Färben von Wolle und Seide” von Eva Jentschura aus dem Verlag Freies Geistesleben.

Viel Freude beim Herstellen dieser schönen, einfachen Püppchen!


20. Februar 2015

Pia

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

(Pia ist bereits verkauft. Pia is already sold.)

Pia is now available in my webshops at Etsy and DaWanda. Find more pictures of my dolls in my portfolio.

Baby Pia ist eine 30 cm große Puppe mit schokoladenbrauner Haut, dunkelbraunen Augen und einer Glatze.

Sie trägt eine violette Latzhose, ein Langarmshirt mit Streifen in Lila und Flieder, hellrosa Schuhe, ein zart fliederfarbenes Seidentüchlein, eine hellrosa Strickmütze aus Mohair und ein fliederfarbenes Häubchen mit geblümtem Futter, das von beiden Seiten getragen werden kann.

Pia ist für 180 Euro in meinen Webshops bei Etsy und DaWanda oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder von meinen Puppen findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinen Webshops bei DaWanda und Etsy erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold-Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, meistens ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Speziell bei den Babypuppen entsteht es manchmal auch durch eine spezielle Häkeltechnik, bei der die Außenseite der Perücke so flauschig wird, dass sie wie natürlicher Babyflaum aussieht. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.

Achtung: Dieser Artikel ist nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet, da Kleinteile eingeatmet oder verschluckt werden können.


19. Februar 2015

Mariengold #2: Puppen à la Carte

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Im Januar habe ich hier auf meinem Blog eine vierteilige Reihe begonnen, in der ich den Menschen, die ganz neu zu Mariengold gefunden haben, die einzelnen Bereiche meiner Arbeit genauer vorstelle. Den Anfang machte mein DIY-Angebot zur Herstellung von selbst genähten Stoffpuppen, sozusagen das Puppenglück aus eigener Hand. Heute geht es weiter mit den Puppen, die ich für euch nähe. In diesem Sinne, Willkommen bei Mariengold!

Das Herz von Mariengold sind die Puppen. Mit ihnen hat vor 8 Jahren alles angefangen, als ich mich mit dem Wunsch selbständig machte, Puppen für die Kinder dieser Welt zu nähen. Mittlerweile ist die Herstellung von Puppen neben meinen Kursen, Anleitungen und Material zum Selbermachen und meinem Blog ein viel kleinerer Teil meiner Arbeit als noch vor ein paar Jahren. Aber er bereitet mir immer noch die allergrößte Freude und inspiriert das Gesamtpaket von Mariengold jeden Tag.

Puppen sind das beste Spielzeug für Kinder, das ich mir vorstellen kann. Sie wecken Gefühle und tun der Seele gut. Puppen sind Bilder des Menschen und das macht sie so wertvoll. Es braucht Phantasie und Einfühlungsvermögen, sie im Spiel zum Leben zu erwecken und sie als Begleiterinnen fürs Leben zu gewinnen.

Ich stelle Puppen her, die diese Herzensverbindung ermöglichen. Dabei folge ich meinem Anspruch, charakterstarke, anregende und stabile Puppen zu erschaffen, die nahe an der Lebenswirklichkeit und den Bedürfnissen der Kinder dran sind und die Entwicklung naturangelegter Kräfte wie die der Phantasie, Neugier und Nachahmung fördern. Mehr dazu findet ihr hier.

Wer sich eine original Mariengold-Puppe aus meinen Händen wünscht, hat zwei Möglichkeiten: Eine Puppe nach Wunsch bei mir in Auftrag zu geben oder eine von mir frei gestaltete Puppe in meinen Shops im Internet zu kaufen.

Puppen auf Bestellung

Aufträge zur Herstellung von Puppen sind bei Mariengold herzlich Willkommen.

Die Wartezeit beträgt ein paar Wochen bis einige Monate, je nach Anzahl der Bestellungen, die ich gerade in meinem Auftragsbuch habe. Dort lass ich aber auch immer Platz für dringende, kurzfristige Wünsche. Diese Option gilt vor allem für Stammkunden und Geschwisterpuppen. Der normale Weg ist, dass ich bei Interesse euren Namen auf meine Kundenliste setze und mich bei euch melde, sobald die Zeit für eure Bestellung gekommen ist. Erst dann besprechen wir die Details.

Das machen wir per E-Mail. Dafür gebe ich euch zu Beginn weitere Details zum Bestellvorgang und Fragen zu eurer Wunschpuppe. Diese Fragen helfen uns, all die Informationen zu sammeln, die ich für die Anfertigung eurer Puppe benötige, z. B. Größe, Merkmale und Lieblingsfarben. Ihr könnt mir alles schreiben, was euch dazu einfällt und wichtig erscheint. Die einen beantworten meine Fragen kurz und bündig. Die anderen schreiben seitenweise ihre Wünsche nieder, fertigen Zeichnungen an und belegen jedes Detail mit einem Link aus meinem Portfolio. Wieder andere lassen mir vollkommene kreative Freiheit. Manche bleiben ganz nüchtern und sachlich. Andere lassen eher ihr Herz sprechen. Manchmal wird eine Puppe genau so gewünscht, wie ich sie schon mehrmals genäht habe (z. B. Lumi oder Nico). Oder es soll etwas ganz, ganz Neues entstehen. Was auch immer euer Weg ist, gemeinsam entwickeln wir eine Vision eurer Wunschpuppe, die ich dann in meinem Atelier in die Wirklichkeit umsetze.

Die Details zu eurer Bestellung halte ich in meinem Auftragsbuch fest. Darin schreibe ich ganz genau auf, wie eure Puppe aussehen und was für Kleidung sie tragen soll. Wenn es soweit ist, beginne ich mit der Arbeit.

In der Woche, bevor ich eure Puppe nähe, stelle ich ihre Kleidung her. Warum ich das so mache? Keine Ahnung. Erst die Kleidung, dann die Puppe, so gefällt mir das. Für Shirts, Hosen, Mützen usw. suche ich zuerst alle Stoffe und Garne heraus, ein Arbeitsschritt, den ich sehr gerne mag. Zur Zeit ist mittwochs mein Kleidernähtag. Dann nähe ich die gesamte Puppenkleidung und auch die Puppenteile für die nächste Woche. Das Stricken und Häkeln erledige ich an zwei bis drei Abenden (das mag ich ehrlich gesagt nicht so gerne).

Montag und Dienstag ist Puppennähtag bei Mariengold. Dann wird gewickelt und gestopft, geknotet und geknüpft, genäht und gestickt. Könnt ihr euch denken, welche die am häufigsten gestellte Frage in meinen Kursen ist? Klar: Wie viel Zeit ich für die Herstellung einer Puppe benötige. Nur so viel sei an dieser Stelle verraten: Mit der Zeit geht es immer schneller, auch noch nach so vielen Jahren Expertise. (Meine Kursteilnehmerinnen erfahren es genauer.)

Wenn eure Puppe fertig genäht ist, kleide ich sie schön ein und werfe einen Blick aus dem Fenster. Bei blauem Himmel und Sonnenschein, klatsche ich in die Hände und greife fröhlich nach meiner Kamera. Wenn es draußen grau und dunkel ist – fotografiere ich trotzdem. Zum Glück kenne ich mittlerweile ein paar Tricks und Kniffe, die mir helfen, die Puppen bei jedem Wetter fotografisch gut einzufangen.

Die Bilder schicke ich euch dann zusammen mit ein paar persönlichen Worten und der Rechnung per E-Mail zu. Gezahlt werden kann via Banküberweisung oder Paypal. Sobald euer Geld bei mir eingangen ist, macht eure Puppe sich hübsch verschnürt und verpackt ohne viel Firlefanz auf den Postweg und zwar versichert und mit Sendungsverfolgungsnummer via DHL oder Hermes. Dann heißt es Warten, für euch auf eure Puppe und für mich – das ist allerdings kein Muss – auf eine kurze Rückmeldung, dass alles gut gegangen ist und die Puppe vielleicht sogar schon von ihrem Kind in die Arme und ins Herz geschlossen wurde. Dann ist mein und hoffentlich auch euer Glück perfekt!

Wenn ihr eine Mariengold-Puppen in Auftrag geben möchtet, schreibt an hello@mariengold.net. Die momentane Wartezeit liegt bei 3 bis 4 Wochen. Weitere Informationen zu Bestellung und Preisen findet ihr hier.

Puppen für den Sofortkauf

Neben den Auftragspuppen nähe ich jede Woche auch eine Puppe für den Sofortkauf. Diese Puppen eigenen sich für den kurzfristigen oder spontanen Kauf, wenn ihr euch überraschen lassen möchtet oder einfach warten wollt, bis die Puppe eurer Träume eines Tages bei Mariengold auftaucht und ihr sofort spürt, dass genau sie es ist, die ihr euch schon immer gewünscht habt (genau so haben es mir glückliche Kundinnen schon berichtet).

Jede Woche biete ich eine solche Puppe in meinen Shops bei DaWanda und Etsy an. Diese zeige ich immer aktuell am Freitag hier auf meinem Blog. Jedoch werden die Puppen schon vorher in meinen Shops gelistet, sobald sie fertig genäht sind, was meistens montags oder dienstags ist. Puppen für den Sofortkauf können nicht reserviert werden. Es gehört also auch ein bischen Glück dazu, eine zu bekommen.

Für mich sind diese Puppen eine gute Möglichkeit, künstlerisch frei zu arbeiten, meine ganz eigenen Vorstellungen umzusetzen, Schnitte und Techniken zu verfeinern oder etwas ganz Neues auszuprobieren. Das mag ich sehr. Aber genauso gern erfülle ich eure Wünsche.

Auf die richtige Mischung kommt es an. Und die ist für mich, so wie sie gerade ist, sehr stimmig, weil sie mir ein gewisses Maß an finanzieller Sicherheit bietet und gleichzeitig viel Raum für Kreativität lässt.

Ganz gleich, ob ihr eure ganz persönliche Wunschpuppe bei mir in Auftrag gegeben habt oder eine Puppe für den Sofortkauf euer Herz im Sturm erobert hat: Ich danke euch sehr für euer Vertrauen in mein Herz und meine Hände (denn beides gehört zusammen). Mögen all diese Mariengold-Puppen liebevolle Spielgefährtinnen und treue Wegbegleiterinnen werden!


18. Februar 2015

Helden des Alltags: Crassula Ovata

SONY DSC

Helden des Alltags, das sind all die kleinen und großen Dinge, die das Arbeiten in meinem Atelier verschönern und mir sehr lieb sind. Ab und zu stelle ich sie hier vor.

Obwohl ich eine Naturfreundin und Frischluftgenießerin bin, ist Grün wahrscheinlich die Farbe, die am wenigsten in meinem Leben vorkommt. Ich besitze kein einziges grünes Kleidungsstück. Ich esse nicht so gern Grünzeug, auch wenn es supergesund ist. Die Dinge, die ich schön finde, sind meistens nicht grün. Und den grünen Daumen in unserer Familie hat eindeutig mein Mann.

Er weiß auch immer, was gut für mich ist, und hat mir vor einiger Zeit ein kleines Bäumchen auf die Fensterbank in meinem Atelier gestellt. Erstaunlich gut macht es sich da, es wächst und gedeiht und ist einfach schön anzusehen.

Bei der Pflanze handelt es sich um einen von mittlerweile drei oder vier Ablegern eines Geldbaumes, den wir vor Jahren als einzelnes, kleines Blatt von einer Freundin mit nach Hause brachten. Diese Freundin kennt sich mit Feng Shui aus und ließ uns gleich wissen, was wir uns da ins Haus holen, nämlich Reichtum und Glück!

Klar, dass wir unsere Geldbäume hier hegen und pflegen. Aber ab und zu geht leider trotzdem ein Blatt ab (so fand der Wohlstand damals auch zu uns). Gerade habe ich wieder eines in Pflege, das ich sehr gern weitergeben möchte. Mit viel Geduld und Liebe kann daraus ein ganzer Baum der Fülle werden. Wollt ihr es mal versuchen? Dann schreibt kurz an hello@mariengold.net.

(Bereits vergeben.)