23. November 2021

Geschenkideen für Puppennähverliebte

1 Von der Begeisterung von Menschen mit einer Leidenschaft lässt man sich gern ansteckend. Dafür sorgen auch die Geschichten in dem kleinen, unabhängigen Magazin it’s a passion thing. In der aktuellen Ausgabe geht es u.a. um eine Bäckerei in Meran, ein Arthouse-Kino in Singapur und das Züchten von Pilzen. Einzelhefte und Pakete erhältlich ab 16 Euro im hauseigenen Shop.

2 Wenn eure Leidenschaft die Handarbeit ist, freuen sich eure Hände und Fingernägel sicher über eine wohltuende Maniküre zum Jahresende. Dafür gibt es von Gitty Concious Beauty ein wunderschönes veganes Rundum-sorglos-Paket bestehend aus Nagelöl, Nagelserum, Nagelhärter, Feuchtigkeitscreme und Nagelfeile. Aktuell zum Sonderpreis von 79,90 Euro direkt bei Gitty zu kaufen.

3 Bei Petite Knit gibt es eine tolle Idee zur Aufbewahrung von Rundstricknadeln: Einfach mehrere große Briefklemmer an der Wand befestigen und die Nadeln nach Größe sortiert einhängen. Kann man easy selbermachen oder für ca. 22 Euro bei Mette im Shop kaufen. Passende Sticker für die verschiedenen Größen gibt es dort auch.

4 Für unterwegs eignet sich zum Verstauen von Nadel, Schere und Co. dieses hübsche Klappetui aus Leder, das in einer kleinen Manufaktur in Leipzig hergestellt wird. Erhältlich in sieben verschiedenen Farben in speziellen Verkaufsslots bei Maschenfein, Preis 55 Euro.

5 Ein Produkt aus meinem eigenen Shop darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Dieses Mal lege ich euch meine Puppenliebe-Labels ans Herz, mit deinen ihr eure selbstgemachten Puppen individualisieren und personalisieren könnt. Wie das geht, zeige euch hier und hier und die Labels gibt’s für 20 Euro hier.

6 Ein guter Füllfederhalter gehört in jedes Puppenmacher*innenmäppchen, z. B. für handgeschriebene Grüße an die Kundschaft. Beim deutschen Traditionshersteller Kaweco findet ihr eine große Auswahl in vielen schönen (auch puppennähverliebten) Farben, ab 20,96 Euro.

7 Die dunkle Jahreszeit nimmt einem nicht nur das Licht zum Werkeln, sie kann auch auf die Stimmung schlagen. Eine sonnennahe Vollspektrum-Tageslichtlampe unterstützt das natürliche Sehen und die seelische Gesundheit. Solche Leuchten gibt es von verschiedenen Herstellern, z. B. das Homeoffice Set Arbeitsecke  von natur-nah bestehend aus LED-Panel und Lampe für derzeit reduzierte 246 Euro.

8 Für ein bisschen Sommer im Winter können auch Blumen sorgen. Bei Bloomon findet ihr herrliche frische Sträuße, Trockenblumen, ein flexibles Abo und natürlich Gutscheine zum Verschenken oder Euch-selbst-Beglücken.

9 Auch Bewegung ist jetzt essenziell für Körper und Seele. Online-Yoga ist eine wunderbare Möglichkeit, euch zu Hause etwas Gutes zu tun. Aus bekannten Gründen mittlerweile 20-monatiger eigener Erfahrung kann ich euch YogaEasy empfehlen. Da ist wirklich für jede*n etwas dabei: kurze und lange Sessions, alle Level, verschiedene Stile, auch komplette Programme. Mitgliedschaft ab ca. 11 Euro pro Monat.

10 Und wenn es mal wieder eine Reise sein darf, dann auf ins Salzburger Marionettentheater. Auf dem Spielplan stehen unter anderem Fidelio, Alice im Wunderland und Der Nussknacker. Karten gibt’s ab 30 Euro.

Das Internet ist voller schöner Dinge und guter Ideen. Wenn ihr Vorschläge und Links für die Reihe habt, schreibt gern an hello@mariengold.net. Die Geschenkideen der letzten Jahre findet ihr hier, weitere Fundstücke hier.


7. September 2021

Fundstücke im September

1 Auch das Figurentheater ist von den Corona-Maßnahmen hart getroffen. Dieses Radio-Feature von Deutschlandfunk erzählt, wie der Westflügel Leipzig durch die Krise kommt und streift auch die Themen Müll-Material, Puppenspiel-Tradition in der DDR sowie Robotik und Künstliche Intelligenz.

2 Wenn die Puppen im Herbst zum Tee laden, dürfen handgemachte kleine Teebeutelchen nicht fehlen. Dabei können auch die Kinder ein paar Arbeitsschritte übernehmen. Wie’s geht, findet ihr hier.

3 Margreth Olins Film „Kindheit“ erzählt von einem Kindergarten in Norwegen, in dem die Kinder von den Erwachsenen so weit wie möglich in Frieden gelassen werden – und daran wunderbar gedeihen.

4 Instagram Ist Fluch und Segen zugleich. Für kleine Handmade-Label ist es eine einfache Möglichkeit, mit ihrer Community in Verbindung zu sein und ihre Produkte zu vermarkten. Was die Plattform jedoch mit der eigenen Kreativität machen kann und warum sich jetzt immer mehr Menschen rausziehen oder längere Pausen einlegen, lest ihr hier. (Dazu passt auch das Buch „Nichts tun“ von Jenny Oddell.)

5 Wer jetzt mit beginnt, hat gute Chanchen, diese gehäkelte Adventsspirale bis zum 1. Dezember fertigzustellen. Dabei handelt es sich um einen Adventskalender, bei dem Maria und Josef jeden Tag einen Stück weiterziehen, um an Heiligabend das Kind in der Krippe zu erreichen.

6 Weihnachtszeit ist auch Märchenzeit. Wie gut Märchen und Puppen zusammenpassen, seht ihr in dieser ausführlichen und wunderschön gemachten Video-Tutorial-Serie von Fig & Me, in der es um die Herstellung von Hänsel und Gretel und ihres Pfefferkuchenhauses geht. Vielleicht ein DIY-Adventskalender für Puppennähverliebte?

7 Zehn Jahre ist es her, dass die Designerin Jess Brown lebensgroße Versionen ihrer berühmten Stoffpuppen für das italienische Mode-Unternehmen Bottega Veneta herstellte, die in Schaufenstern auf der ganzen Welt ausgestellt wurden. „A very good fit with the brand“, heißt es dazu hier. (Und bei Mariengold war sie auch schon zum Interview.)

Das Internet ist voller schöner Dinge und guter Ideen. Wenn ihr Vorschläge und Links für die Reihe habt, schreibt gern an hello@mariengold.net. Weitere Fundstücke findet ihr hier.


15. Juni 2021

Fundstücke im Juni

1 Es tut sich etwas in Sachen Vielfalt im Kinderzimmer. Bei Tolimoli etwa gibt es eine große Auswahl an Puppen mit Down Snydrom, bei Sonea Sonnenschein einen herzwärmenden Beitrag dazu. Und Louisa Dellert hat bei Instagram auch ein paar mutmachende Fundstücke aus den Spielzeugregalen dieser Welt gesammelt.

2 Welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, ein Puppengesicht zu colorieren, hat Joanna von Yayapan hier zusammengetragen. Auf ihrem Youtube-Kanal „Die Puppenmacherschule“ findet ihr noch mehr großartige Tutorials.

3 Wer sich mit einem Handmade-Business selbständig machen möchte, muss dafür nicht unbedingt seinen Job kündigen, sondern könnte es sich auch (erst einmal) als zweites beruliches Standbein aufbauen. Warum das ungemein entpannen und die Kreativität beflügeln kann, lest ihr hier.

4 Eine ehemalige Kursteilnehmerin machte mich auf die Puppenmacherin Hermine Moos aufmerksam, die 1919 für Oskar Kokoschka eine lebensgroße Alma-Mahler-Puppe anfertigte, bis heute ein aufsehenerregender Akt. Die ganze Geschichte hört ihr in diesem Radio-Feature von Justina Schreiber. Wenn ihr noch tiefer eintauchen wollt, empfehle ich euch diesen Beitrag vom Bayerischen Rundfunk sowie Nelly Limmers Projekt „Briefe ins Gestern – an Hermine Moos“.

5 Deutlich leichtere Kost sind die Stocktiere von Birte Müller. Vielleicht eine Bastelidee für den Sommer?

6 Ich freue mich immer riesig, wenn es eine Puppenmacherin in die Presse schafft, wie hier Johanna Schöne in der Sächsischen Zeitung. Drei Jahre ist das schon her und auch insofern nicht mehr aktuell, als dass sich Johanna jetzt von den Puppen verabschiedet und neuen Perspektiven zuwendet.

7 Die Illustratorin Soosh fängt auf ihren Bildern das Leben von Familien, speziell von Kindern wunderschön und berührend ein. Mir gefällt besonders dieser Junge mit seiner Puppe, Titel: „It’s just a toy“. Lest auch den Text dazu.

Das Internet ist voller schöner Dinge und guter Ideen. Wenn ihr Vorschläge und Links für die Reihe habt, schreibt gern an hello@mariengold.net. Weitere Fundstücke findet ihr hier.


16. März 2021

Geschenkideen für Puppennähverliebte (Osternest-Ausgabe)

1 Frühlingserwachen für die Haut verspricht das Wonder Balm des deutschen Naturkosmetik-Labels The Glow. Es besteht ausschließlich aus natürlichen Zutaten und eignet sich als Hautcreme, Make-Up-Entferner, Lippenbalsam, Gesichtsmaske, Highlighter, Handcreme und vieles mehr. Der Effekt: zarte, strahlende Haut mit einem umwerfenden Glow. Erhältlich für 14 Euro direkt bei The Glow.

2 Ein kleines Wunder sind auch die Wonder Clips von Clover. Die bunten Stoffklammern sind eine super Alternative zu Stecknadeln und es lassen sich damit vor allem dickere Stoffe und mehrere Lagen ganz einfach und ohne Verrutschen zusammennähen. 10 Stück gibt’s für 7,90 Euro, z. B. hier.

3 Das Buch „Hände. Eine Kulturgeschichte“ von Jochen Hörisch ist unseren beiden Lieblingswerkzeugen gewidmet. Erhältlich im Buchhandel für 28 Euro.

4 Kleine feine Helferlein können viel Freude machen. Deshalb darf dieser hübsche rosarote Nadeleinfädler gern ins Osternest geflogen kommen. Gibt’s für 4,90 Euro von und bei Prym.

5 Ein Spielständer-Paar im Miniaturformat ist ein vielseitiges Möbelstück für die Puppenecke. Daraus kann z. B. eine kleine Küche, eine gemütliche Höhle oder ein Haus für ganz kleine Püppchen entstehen. Erhältlich auf Anfrage bei @spielholz.berlin oder mit etwas Glück in kleiner Auflage im Shop, Preis 70 Euro.

6 Ein Strauß Blumen auf dem Tisch hebt die Stimmung und bringt Farbe und Lebendigkeit. Wenn es nur ein paar sein sollen, ist diese Scheibe aus Kupfer zum Einsetzen in Vasen hilfreich und praktisch. Sie hat verschieden große Löcher, in denen einzelne Blumen wunderschön arrangiert werden können. Der Clou: Die Löcher sind wie Sternenbilder angegeordnet, entsprechend viele hat der Wassermann und wenige der Krebs. Erhältlich für 18,50 Euro direkt beim Hersteller in den Niederlanden. (Der Versand geht blitzschnell.)

7 Socken stricken sich das ganze Jahr gut weg. Bei MINUK gibt es eine handgefertigte Lederhülle für Nadelspiele, um Nadeln und Strickstück vor Maschenverlust oder verhedderten Nadelspitzen zu schützen. Preis 19 Euro.

8 Dazu würe diese elegante kleine Fadenschere passen, vollgeschmiedet und in bester deutscher Handwerkskunst hergestellt. Zu kaufen für 12,98 Euro direkt in der Manufaktur.

9 Nicht nur Farben, auch Düfte können unsere Stimmung heben. Besonders die drei aus „Duftendes Zitrusglück“ von Primavera. Grapefruit, Orange und Zitrone sind spritzig, schenken Lebensfreude und wirken anregend auf Körper, Geist und Seele. Einfach am Fläschchen riechen, mittels Diffusor im Raum verstäuben oder mit einem Trägeröl am Körper tragen. Das Set ist aktuell für 12,90 Euro in vielen Bioläden erhältlich oder online bei Primavera.

10 Wer Puppen näht, dessen Herz schlägt in der Regel auch für Schafe. Und dafür ist der Bloomy Sheep Pin von Wollen wie gemacht, Preis 10 Euro.

Das Internet ist voller schöner Dinge und guter Ideen. Wenn ihr Vorschläge und Links für die Reihe habt, schreibt gern an hello@mariengold.net. Die Geschenkideen der letzten Jahre findet ihr hier, weitere Fundstücke hier.


16. Februar 2021

Fundstücke im Februar

1 Die libanesische Künstlerin Yolande Labaki, 94 Jahre alt, hat 100 Puppen für Kinder genäht, die durch die Explosionskatastrophe im Sommer 2020 in Beirut, alles verloren haben. Hier ein ausführlicher Bericht dazu.

2 Noch ist der Winter nicht vorbei und die Puppen könnten wohl den ein oder anderen warmen Schal brauchen. Von Little Cotton Rabbits gibt es ein kostenfreies DIY für verschiedenste Modelle zum Verstricken von Resten und Ausprobieren von neuen Mustern.

3 Dass Puppentheater viel mehr als Kasperltheater sein kann, beweist das Radio-Feature „Klappmaulhelden können alles“ über den österreichischen Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjahn, der mit seinen Figuren auf berührende Weise Zeitgeschichte erzählt.

4 Eine hübsches Projekt zum Selbermachen, nicht nur als Haus für Hasen, sondern auch für Puppen.

5 Und falls doch für Hasen, hier das passende DIY von meiner Freundin und Puppenmacherin-Kollegin Laura von 1000 Rehe.

6 Eine Zufallsentdeckung aus dem Drogeriemarkt: Die Pampers Windeln Premium Protection in der Größe 0 passen den 45 cm großen Babypuppen nach meiner Baby Twink Anleitung perfekt. Und für die 30 cm großen Babypuppen eignen sich zum Wickeln gut die kleinen Mullwaschlappen von ALANA.

7 Letzten Sommer bot FEWO-direkt einen Service namens Teddy-Express an, mit dem im Urlaub vergessene Kuscheltiere kostenfrei nach Hause geholt werden konnten. Eine schöne Idee, trotz dass es wohl vor allem eine PR-Aktion eines coronakrisengebeutelten Portals für Ferienunterkünfte war. Dieses Jahr vielleicht wieder?!

Das Internet ist voller schöner Dinge und guter Ideen. Wenn ihr Vorschläge und Links für die Reihe habt, schreibt gern an hello@mariengold.net. Weitere Fundstücke findet ihr hier.