15. Mai 2020

Guter Dinge ins Wochenende #9

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es seit einigen Wochen hier jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt, heute zum vorerst vorletzten Mal:

Wenn’s draußen grün wird.

Ein Tag kann nie rosarot genug beginnen.

Gedichte für die Nachbarschaft.

Weil es immer noch nicht vorbei ist.

Ein Regenbogen, der in der Frühlingsbrise flattert (superschönes, einfaches DIY).

Große Liebe für die Wohnzimmerkonzerte von Radioeins.

(Austra war besonders gut.)

Mein Lieblingsbuch als kostenfreies Hörbuch. Wie toll ist das denn!?

Mehr Glückslisten findet ihr hier. Tipps, Wünsche und Feedback immer gern an hello@mariengold.net.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)


Laia und Annika zum Sonderpreis für den Sofortkauf (verkauft)

Annika ist 40 cm groß und hat marzipanfarbene Haut, braunes Haar und graugrüne Augen. Sie trägt ein altrosa Nicky-Kleid, weiße Hosen mit großen, anthrazitfarbenen Punkten, dunkellila Schuhe, ein rotes Seidentüchlein, Schmuck aus Filzperlen und eine Mütze im Farbverlauf Pink, Grünblau, Senfgelb.

Laia ist 30 cm groß und hat aprikosenfarbene Haut, strohblondes Haar und haselnussbraune Augen. Sie trägt ein buntes Blümchenkleid, ein pinkes Shirt, hellrosa Leggings, dunkellila Schuhe, ein sonnengelbes Tuch mit Goldtupfen und eine Mütze im Farbverklauf Pink, Lila, Senfgelb.

Aufgrund der derzeitigen Lage biete ich meine Puppen bis auf weiteres zu einem geringeren Preis als sonst an. Damit hoffe ich, den Menschen, die gerade weniger Geld zur Verfügung haben, entgegenkommen und auch mein eigenes kleines Handmade-Label sicher durch diese Zeit führen zu können. Vielen Dank für eure Unterstützung und Solidarität, davon durfte ich in den letzten Wochen sehr viel erfahren!

Die Puppen sind also für 185 bzw. 165 Euro in meinem Etsy-Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich, dann beträgt der Preis 5 Euro weniger. Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.


13. Mai 2020

Puppennähkurse in Kleingruppen in Berlin – Es geht wieder los!

Für alle, die sich wie ich jetzt nach Auszeit und Austausch, Leichtigkeit und kreativem Miteinander und einem Stück Normalität sehnen, habe ich supergute Neuigkeiten!

Mit Inkrafttreten der neuesten Corona-Eindämmungsmaßnahmenverordnung des Landes Berlin am 9. Mai 2020 kann es nun endlich wieder losgehen mit meinen Kursen, natürlich unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern und der Hygieneregeln, siehe Teil 4 Paragraph 12 Absatz 6.

Hier die Termine bis zum Sommer (inklusive Zusatztermine)

Da im Familienzentrum Honigpumpe im Waldorfkindergarten Prenzlauer Berg vorerst keine externen Veranstaltungen möglich sind, finden die kommenden Kurse im Projektraum Popcorner im Stadtteil Friedenau statt.

16./17. Mai im Popcorner – ausgebucht, Warteliste

30./31. Mai im Popcorner

13./14. Juni im Popcorner

4./5. Juli im Popcorner

22./23. August im Waldorfkindergarten Prenzlauer Berg

12./13. September im Popcorner – noch 1 freier Platz

Anmeldung an hello@mariengold.net.

Die wichtigsten Informationen für euch

Meine Kurse finden bis auf Weiteres in einem viel kleineren Rahmen statt, nämlich mit jeweils nur drei Teilnehmerinnen, das ist weniger als die Hälfte als sonst und ermöglicht eine noch intensivere Begleitung bei der Herstellung eurer Herzenspuppe.

Da ich weiterhin die vollen Mietkosten zu zahlen habe, kann ich erst einmal keinen  Rabatt für Wiederholerinnen mehr anbieten und würde mir auch vorbehalten, in der zweiten Jahreshälfte die Teilnahmegebühr ein wenig zu erhöhen. Dafür hoffe ich auf euer Verständnis.

Außerdem ist es derzeit nicht erlaubt, Getränke und Snacks für alle bereitzustellen.

Dass ihr im Kurs Mund und Nase bedeckt, erwarte ich nicht und werde es selbst auch nicht tun. Falls ihr euch aber wohler damit fühlt, könnt ihr es natürlich machen.

Seid ihr dabei?

Alle Details zu meinen Kursen sowie sämtliche Termine für dieses Jahr findet ihr hier. Bei Fragen, auch zur aktuellen Gesundheitslage, meldet euch gern.

Ich freue mich sehr darauf, wieder in gemütlich-fröhlicher Runde mit euch Puppen zu nähen und nehme eure Anmeldungen an hello@mariengold.net entgegen!

Eure Maria


12. Mai 2020

Mit Mariengold gemacht #21

1 Baby Twink goes Ratgeber Stoffwindeln. Letztes Jahr erzählte mir Jutta beim Kauf von Material und Anleitung, dass die Puppe als Modell für ein Buch übers Wickeln mit Stoffwindeln dienen würde, an dem sie gerade schreibt. Jetzt ist das Buch draußen und ich freue mich riesig über die Bilder und die Erwähnung.

2 „DIR sage ich Danke!“, so stand es in der Betreffzeile des eMails, mit dem sich eine Kundin für die ausführliche Beratung bedankte. Manchmal gehen nämlich viele Nachrichten hin und her, während eine Puppe entsteht. Ich helfe gern und fiebere dabei immer auch ein bisschen mit.

3 Erinnert ihr euch an den großen Frühlingspuppenkleidermarkt im März? Christina aus meinem letzten Kurs vor der Zwangspause verliebte sich in das Outfit mit dem Herzchenrock und schickte mir dieses herzige Bild ihrer frisch eingekleideten Kurspuppe.

4 Bei diesen Bildern geht die Sonne auf! Die Kleider aus meinem Oh Girl! eBook sind hier zwar nicht für eine Puppe, sondern für zwei Schwesterhasen, aber von Anfang bis Ende selbstgemacht von einer Sechsjährigen.

5 Immer wieder große Ringelstrumpfliebe, wie hier bei Julia, die das Sockenstricken mit meiner Anleitung überaupt erst gelernt hat. Großartig, oder?!

6 Bei meinen bisher drei Kursen im wunderschönen Wien war immer auch die liebe Gerit dabei, die mittlerweile auch Gastgeberin meiner Veranstaltungen ist. Ihre Puppenschar wächst jedes Mal um ein neues Mitglied und ich bin gespannt, wer nächstes Jahr dazukommt!

7 Kuckuck! Es ist immer wieder faszinierend mitzuerleben, wie aus einem Paket mit Material eine Puppe entsteht wie hier bei Catherine, die mich regelmäßig mit Bildern ihrer Werke beglückt und mittlerweile auch ganz offiziell unter die Puppenmacherinnen gegangen ist.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinem Etsy-Shop, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


11. Mai 2020

Johanni zum Sonderpreis für den Sofortkauf (verkauft)

Johanni ist 40 cm groß und hat marzipanfarbene Haut, braunes Strubbelhaar und leuchtend blaue Augen. Er trägt rot-weiß-gestreifte Latzhosen mit zwei großen Taschen, ein hellbeiges Shirt, braune Schuhe, ein leuchtend blaues Seidentüchlein, und eine Mütze im Farbverlauf Blau, Rosa, Beige sowie eine Denim-Schirmmütze.

Aufgrund der derzeitigen Lage biete ich meine Puppen bis auf weiteres zu einem geringeren Preis als sonst an. Damit hoffe ich, den Menschen, die gerade weniger Geld zur Verfügung haben, entgegenkommen und auch mein eigenes kleines Handmade-Label sicher durch diese Zeit führen zu können. Vielen Dank für eure Unterstützung und Solidarität, davon durfte ich in den letzten Wochen sehr viel erfahren!

Die Puppe ist also für 185 Euro in meinem Etsy-Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich, dann beträgt der Preis 5 Euro weniger. Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.