27. März 2020

Guter Dinge ins Wochenende #2

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es ab jetzt jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt:

Here comes the sun.

Die Roten Nasen gehen jetzt zweimal täglich auf virtuelle Clownvisite. Meine Freundin Laura machte am Donnerstag mit ihrer Figur Friedel den Anfang. (Ich habe erst geweint und dann gelacht, genau in dieser Reihenfolge, weil ich Laura so vermisse und Friedel so komisch finde.)

Eine wunderschöne Meditation für einen klaren Kopf. (Bin seit Montag dabei.)

Brot backen, auch wenn du das noch nie gemacht hast, mit der wunderbaren Frau Gold.

Wer gerade am Kleider Ausmisten ist, hat vielleicht ein Paar Jeans übrig, um das daraus zu nähen. (Mein Projekt fürs Wochenende und ich habe in den letzten Jahren weit mehr als ein Paar gesammelt.)

Bei meinem Lieblingssender radioeins ist Mittwoch Abend jetzt immer Ein schöner Abend.

Meine Freundin Anna feierte am Dienstag Geburtstag und lud mich zum Tanzen ein, wenn auch nur virtuell, es war herrlich! Täglich 10 und 18 Uhr, alle Infos hier (zu GAGA-Klassen in Berlin scrollen).

Gute Aussichten von Zukunftsforscher Matthias Horx.

Und Gutes für die Hände.

Schönes Wochenende!

Mehr Glückslisten findet ihr hier. Tipps, Wünsche und Feedback immer gern an hello@mariengold.net.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)


26. März 2020

Inga für den Sofortkauf (verkauft)

Inga ist 40 cm groß und hat marzipanfarbene Haut, rotbraunes Haar und graugrüne Augen. Sie trägt ein Blümchen-Cordkleid mit zwei großen Taschen in Hellpetrol, ein senfgelbes Shirt, korallfarbene Hosen und ein Haarband in derselben Farbe, dunkellila Schuhe und eine Mütze im Farbverlauf Grün, Lila, Senfgelb.

Die Puppe ist für 185 Euro in meinem Etsy-Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich, dann beträgt der Preis 5 Euro weniger. Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.

 


23. März 2020

Willkommen zum großen Frühlingspuppenkleidermarkt!

Outfit 40 cm „Kleid mit Punkten“ 65 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Karo-Kleid Grau“ 65 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Rock Punkte und Ringel“ 65 Euro

Outfit 40 cm „Karo-Kleid Blau“ 65 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Blumenrock“ 60 Euro

Outfit 40 cm „Blumenkleid und Ringel“ 60 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Latzhose Beige“ 65 Euro

Outfit 40 cm „Blümchenkleid Koralle“ 60 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Latzhose Denim“ 65 Euro

Outfit 40 cm „Herzchenrock“ 60 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Latzhose Sonne“ 60 Euro

Outfit 40 cm „Kleid Paisley-Blumen“ 65 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Nicky-Kleid Senfgelb“ 65 Euro

Outfit 40 cm „Nicky-Kleid Graublau“ 65 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Nicky-Kleid Dunkelblau“ 60 Euro

Outfit 40 cm „Nicky-Kleid Zimtrosa“ 65 Euro (verkauf)

Outfit 40 cm „Rock Lila Senfgelb“ 18 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Rock Senfgelb Graublau“ 18 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Rock Graublau Orangerot“ 18 Euro

Outfit 40 cm „Rock Regenbogenwellen Taupe“ 18 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Rock Streifen Altrosa“ 18 Euro (verkauft)

Outfit 40 cm „Rock Rot Hellgrau“ 18 Euro

Outfit 30 cm „Pünktchenkleid“ 55 Euro (verkauft)

Outfit 30 cm „Wellenrock“ 50 Euro

Outfit 30 cm „Latzhose Petrol Senfgelb“ 58 Euro (verkauft)

Outfit 30 cm „Herzchenrock“ 55 Euro (verkauft)

Outfit 30 cm „Latzhose und Streifenmütze“ 45 Euro (verkauft)

Outfit 30 cm „Latzhose Zimtrosa Braun“ 55 Euro (verkauft)

Pyjama 40 cm „Nachthemd und Shorts Rosa“ 22 Euro (verkauft)

Pyjama 30 cm „Shirt und Hose Wollweiß“ 22 Euro (verkauft)

Pyjama 30 cm „Shirt und Hose Rosa“ 22 Euro (verkauft)

Pyjama 30 cm „Nachthemd und Shorts Wollweiß“ 22 Euro (verkauft)

Pyjama 30 cm „Nachthemd und Shorts Rosa“ 22 Euro (verkauft)

Rucksack Rot 25 Euro (verkauft)

Rucksack Petrol 25 Euro (verkauft)

Rucksack Malve 25 Euro (verkauft)

Rucksack Senfgelb 25 Euro

Rucksack Lila 25 Euro

Rucksack Dunkelblau 25 Euro (verkauft)

Willkommen zum großen Frühlingskleidermarkt für eure Puppen! Ob von mir gekauft, von euch selbst mit meinen E-Books oder unter meiner persönlichen Anleitung in meinen Kursen genäht (oder ganz anders entstanden/erstanden), schöne neue Kleider für die Puppen sind immer eine gute Idee und machen sich auch wunderbar als Geschenk zu Ostern (oder einfach zum Durchhalten in diesen Zeiten).

Die Kleider sind den Mariengold Puppen auf den Leib geschneidert, sie passen aber anderen Puppen mit ähnlichen Maßen.

Und bitte entschuldigt wieder die etwas trashigen Foto-Collagen, auf denen die Outfits teilweise gar nicht komplett zu sehen sind. Mehr war nach einer Wochen Puppenkleiderschneiderei nicht drin. Mit Klick auf das Angebot gelangt ihr aber zu einer Top-Ansicht im Shop.

Die Kleidung und Rucksäcke könnt ihr in meinem Shop kaufen oder per Mail an hello@mariengold.net ordern. Da bei Direkt-Bestellung keine Gebühren für Provision und Zahlung anfallen, würde ich auch dann als Dankeschön eine Goldene Postkarte beilegen.

Aktuell gibt es auch vier Puppen für den Sofortkauf. Weitere kommen in den nächsten Tagen und Wochen dazu.

Eilbestellungen für Ostern und darüber hinaus nehme ich gern entgegen.

Auch wenn dieser Kleidermarkt schon lange geplant war, ist er jetzt umso wichtiger. Denn mit eurem Kauf könnt ihr mich und mein Label jetzt aktiv unterstützen. Dafür danke ich euch, auch für die vielen Nachrichten, die mich letzte Woche schon erreichten – ihr seid die Besten! 

Bei Fragen schreibt an hello@mariengold.net.

Alles Liebe und viel Freude beim Auswählen, Verschenken und Einkleiden!


20. März 2020

Guter Dinge ins Wochenende #1

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es ab jetzt jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt:

Heike Faller hat mit „Hundert“ bereits einen Bestseller geschrieben. Jetzt kommt „Freunde. Was uns verbindet“, das gerade nicht besser passen könnte. (Ich habe schon zwei Exemplare zum Verschenken hier liegen.)

Hier ein toller Artikel der Autorin über Freundschaft in Zeiten des Ausnahmezustands.

Ganz große Musterliebe, zum Backen.

Diese Liste von Okka. (Auf Okka ist Verlass.)

Frühling, ich höre dich gackern. Ein Paar Wollreste hat sicher jeder zu Hause. Daraus könnte man eine schöne Schar Hühner stricken. Oder eine bunte Schar.

Zwei hilfreiche Beiträge, um gut durch diese Zeit zu kommen: „Mit Achtsamkeit gegen Corona-Angst“ und „20 Tipps für Quarantäne und Isolation“. (via Jademond)

Ich habe keine Ahnung warum, aber dieses Lied hat mich zurückgeholt, als ich diese Woche eine Krise hatte: „King Of A One Horse Town“ von Dan Auerbach.

Fünf einfache Übungen für jeden Tag.

Um Kulturschaffende zu unterstützen, die besonders hart von der aktuellen Krise betroffen sind, lässt der ZEITmagazin-Newsletter jetzt jeden Tag eine Sonderausgabe von einer Künstlerin oder einem Künstler gestalten. Den Anfang machte am Mittwoch die Schriftstellerin Jasmin Schreiber, deren Buch „Marianengraben“ ich gerade lese und das ich euch ans wärmstens Herz lege. Und den Newsletter auch.

Noch ein Newsletter, von der Autorin Liane Dirks. Darin hieß es heute über die Kraft des kreativen Ausdrucks in schwierigen Zeiten: „Gerade wenn wir etwas nicht fassen können, suchen wir nach Ausdruck, nach einer kreativen Umsetzung. Mit solchem Ausdruck verteidigen wir sogar unser Menschsein, das gilt gegenüber dem überwältigenden Schönen ebenso wie angesichts des Bedrohlichen. Das erklärt, warum Menschen in großer Not plötzlich Gedichte schreiben, Bilder malen oder anfangen zu singen.“

Keep your social distance – cuddle your dolls.

Was die Trendforschererin Li Edelkoort zur Coronavirus-Pandemie zu sagen hat. (Spoiler: „A blank page for a new beginning.“)

Schönes Wochenende – und einen schönen Frühlingsanfang!

Mehr Glückslisten findet ihr hier. Tipps, Wünsche und Feedback immer gern an hello@mariengold.net.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)

 


Alida für den Sofortkauf (verkauft)

Alida ist 40 cm groß und hat aprikosenfarbene Haut, hellbraunes Haar und dunkelbraune Augen. Sie trägt ein rotes Nicky-Kleid, fliederfarbene Hosen, Schuhe in Puder, ein Mütze im Pastell-Farbverlauf und eine Kette mit Filzperlen.

Die Puppe ist für 205 Euro in meinem Etsy-Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich, dann beträgt der Preis 5 Euro weniger. Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.