24. Februar 2021

PuppenMITmacherei 2021: Save the Date!

Nach drei Jahren Pause freue ich mich sehr, euch mitteilen zu können, dass es dieses Jahr wieder eine PuppenMITmacherei mit NATURKINDER und Mariengold geben wird.

Falls ihr ganz neu hier seid und euch fragt, was das ist, hier die wichtigsten Details:

Die PuppenMITmacherei ist eine Community-Aktion im Internet, bei der wir (also ihr und Caro und ich) gemeinsam Puppen nähen und darüber auf unseren Blogs und auf Instagram berichten.

Das Ganze ist allerdings kein Online-Kurs, das heißt, wir Veranstalterinnen leiten die Puppenherstellung nicht Schritt für Schritt an und wir werkeln auch nicht an den gleichen Puppen. Vielmehr bringen alle ihre Ideen mit, arbeiten mit selbst gewählten Anleitungen, Schnittmustern und Materialien an ihren eigenen Puppen und tauschen sich (optional) bei sechs thematischen Online-Dates mit den anderen PuppenMITmacherinnen im Internet aus.

Wie das 2015, 2016 und 2017 abgelaufen ist, könnt ihr hier nachlesen und anschauen und euch hoffentlich Lust und Laune holen, dabei zu sein.

Dieses Jahr starten wir bereits im Mai und die Aktion läuft bis November, also auch perfekt getimet für Puppen, die unter dem Weihnachtsbaum liegen sollen.

Alle Details und die genauen Termine für unsere monatlichen Treffen folgen im April.

Vielleicht erinnert ihr euch auch, dass ich mir jedes Jahr ein besonderes Projekt für die PuppenMITmacherei habe einfallen lassen. 2015 war es die Herstellung einer Mitzi von Mariengold (hier der Beitrag zum großen Finale), 2016 eine Rag Doll von Jess Brown und 2017 drehte es sich um die Vollendung eines vor Jahren selbstgeschnitzten Holzköpfchens zu einer kompletten Puppe.

Daher meine Frage an euch: Was würdet ihr dieses Jahr gern von mir sehen und miterleben? Habt ihr Vorschläge, Wünsche, was ich ausprobieren könnte? Schreibt eure Ideen sehr gern an hello@mariengold.net.

Ich freue mich riesig auf das gemeinsame Puppennähen und möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Caro bedanken, dass sie mich immer wieder angestupst hat und unsere PuppenMITmacherei jetzt tatsächlich in die nächste Runde geht.


22. Februar 2021

Update Kurse

Auch wenn in Berlin derzeit keine Präsenzveranstaltungen in der Erwachsenenbildung erlaubt sind, nehme ich gern eure Anmeldungen für meine Puppennähkurse entgegen. Ich bin guter Dinge, dass es im März oder April weitergehen kann und informiere euch natürlich an dieser Stelle, sobald es Neuigkeiten gibt.

Hier die Termine für die nächsten drei Veranstaltungen in Berlin, zu denen ich euch herzlich einlade, auch wenn noch nicht klar ist, ob sie tatsächlich stattfinden dürfen:

20./21. März – noch 1 freier Platz

17./18. April

8./9. Mai

Alle Details findet ihr hier, Anmeldung an hello@mariengold.net.

Mit eurer Anmeldung geht ihr kein finanzielles Risiko ein, da die Abrechnung immer erst im Kurs erfolgt und bis auf Weiteres auch bei kurzfristiger Absage keine Stornierungsgebühr fällig wird. Dafür muss ich mir unter diesen besonderen Umständen vorbehalten, Veranstaltungen abzusagen, wenn es die Infektionsschutzmaßnahmen erfordern.

Ich freue mich sehr darauf, bald wieder – vielleicht schon im März? – mit euch Puppen zu machen!


19. Februar 2021

Guter Dinge ins Wochenende #23

In Zeiten wie diesen braucht es Lichtblicke, die das Herz leichter und weiter werden lassen. Deshalb gibt es jetzt wie im Frühjahr wieder jeden Freitag eine kleine Glücksliste für euch mit Fundstücken aus dem Internet, Büchern, Rezepten, Musik, DIYs und was mir sonst noch einfällt:

„Das denkende Herz“ von Etty Hillesum, keine leichte Lektüre, aber voller Stärke und Tiefe und Liebe zu den Menschen. Aus dem Vorwort: „Etty Hillesum beschreibt in ihrem Tagebuch nicht nur sich selbst, sondern ebenso die menschlichen Möglichkeiten eines jeden anderen Menschen zu jedem beliebigen Zeitpunkt.“

Whale Rider, mein Lieblingsfilm aller Zeiten, den ich sicher schon zehn Mal gesehen habe, ist noch bis zum 25. Februar in der ARTE Mediathek verfügbar.

Meanwhile in Wien.

Wie sehr ich ihre kleinen Alltagsbeobachtungen mag.

Ein Öl, das mich gerade begleitet, ist Bergamotte. Es riecht erdig und frisch zugleich und wirkt aufmunternd, reinigend und stärkend auf das Immunsystem.

Was ich am Wochenende kochen werde.

Song Of The Witches. (Für ein bisschen Magie im Alltag.)

Mehr Glückslisten findet ihr hier.


Twig für den Sofortkauf (verkauft)

Twig ist 30 cm groß und hat marzipanfarbene Haut, braunes Haar und graugrüne Augen.

Sie trägt ein ziegelrotes Shirt, senfgelbe Pumphosen, Ringelstrümpfe in Hellgrau und Weiß, ziegelrote Schuhe und eine Mütze im Farbverlauf Rot, Senfgelb, Limette.

Die Puppe ist für 185 Euro in meinem Etsy-Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich, dann beträgt der Preis 5 Euro weniger. Weitere Puppen für den Sofortkauf, sofern gerade vorrätig, findet ihr hier, mein Portfolio hier und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Eine Puppe wie diese könnt ihr mit meinen E-Books zur Herstellung von Puppen und Puppenkleidern auch selbst herstellen. Mehr dazu hier. Die E-Books sind in meinem Etsy-Shop erhältlich.

Puppenbestellungen an hello@mariengold.net. Preise und Details hier.

Mariengold Puppen werden von Hand mit großer Aufmerksamkeit und viel Liebe aus natürlichen Materialien und nach eigenen Entwürfen hergestellt. Sie haben einen kleinen Hals (die Babys jedoch nicht), einen einfachen Po, sehr gut bewegliche Arme und Beine, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel, manchmal auch Ohren und Grübchen an Ellenbogen und Knien. Das Haar ist aus einer gehäkelten Perücke aus Mohair-Schurwoll-Garn mit eingeknüpften Haarsträhnen. Die Körperteile sind aus hochwertigem Schweizer Trikotstoff mit einem besonders reißfestem Garn genäht und sehr, sehr fest mit Schafwolle gestopft. Das Gesicht ist sorgfältig aufgestickt und die Wangen sind mit roter Bienenwachskreide eingefärbt. Die Kleidung ist aus Stoffen und Garnen aus Naturfasern. Puppen und Kleidung können von Hand mit lauwarmem Wasser und einem milden Waschmittel gereinigt werden.


16. Februar 2021

Fundstücke im Februar

1 Die libanesische Künstlerin Yolande Labaki, 94 Jahre alt, hat 100 Puppen für Kinder genäht, die durch die Explosionskatastrophe im Sommer 2020 in Beirut, alles verloren haben. Hier ein ausführlicher Bericht dazu.

2 Noch ist der Winter nicht vorbei und die Puppen könnten wohl den ein oder anderen warmen Schal brauchen. Von Little Cotton Rabbits gibt es ein kostenfreies DIY für verschiedenste Modelle zum Verstricken von Resten und Ausprobieren von neuen Mustern.

3 Dass Puppentheater viel mehr als Kasperltheater sein kann, beweist das Radio-Feature „Klappmaulhelden können alles“ über den österreichischen Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjahn, der mit seinen Figuren auf berührende Weise Zeitgeschichte erzählt.

4 Eine hübsches Projekt zum Selbermachen, nicht nur als Haus für Hasen, sondern auch für Puppen.

5 Und falls doch für Hasen, hier das passende DIY von meiner Freundin und Puppenmacherin-Kollegin Laura von 1000 Rehe.

6 Eine Zufallsentdeckung aus dem Drogeriemarkt: Die Pampers Windeln Premium Protection in der Größe 0 passen den 45 cm großen Babypuppen nach meiner Baby Twink Anleitung perfekt. Und für die 30 cm großen Babypuppen eignen sich zum Wickeln gut die kleinen Mullwaschlappen von ALANA.

7 Letzten Sommer bot FEWO-direkt einen Service namens Teddy-Express an, mit dem im Urlaub vergessene Kuscheltiere kostenfrei nach Hause geholt werden konnten. Eine schöne Idee, trotz dass es wohl vor allem eine PR-Aktion eines coronakrisengebeutelten Portals für Ferienunterkünfte war. Dieses Jahr vielleicht wieder?!

Das Internet ist voller schöner Dinge und guter Ideen. Wenn ihr Vorschläge und Links für die Reihe habt, schreibt gern an hello@mariengold.net. Weitere Fundstücke findet ihr hier.