9. September 2015

Fundstücke im September

08_2015

1 Puppen mit sich herumzuschleppen – Kinder lieben es! Eine Nähanleitung für eine schöne, einfach herzustellende Puppentrage gibt es von Kleine Lotta Hohenberg.

2 Eine der bekanntesten Puppen der Welt ist Ernie aus der Sesamstraße. Seit 2006 ist Martin Paas die Hand unter der Puppe. In der Nido erzählt er von seinem ungewöhnlichen Beruf.

3 Schon gewusst? Bei Youtube gibt es jede Menge Videos zur Puppenmacherei. In ihrer Playlist „Dolls“ sammelt Kukalka alle möglichen Clips zum Thema.

4 Über die Bedeutung des freien Spiels für Kinder schreibt Peter Emmendener in seinem Artikel „Nurturing The Playful Mind“. In einem Absatz geht es auch um das Spielen mit Puppen.

5 In ihrer Reihe „Doll Making Tips“ gibt Fabiola von Fig & Me Anfänger/innen Impulse zur Weiterentwicklung der eigenen Puppenmacherei. Bisher erschienen: „How To Create A Little Belly On Your Handmade Doll“, „Adding Shoulders To Your Pattern“ und „Achieving Sturdy Necks“.

6 Die Nähsets von Revoluzza habe ich euch schon einmal hier vorgestellt. Jetzt gibt es ein neues Set für einen Stoffhasen, der von der Malerin Frida Kahlo inspiriert wurde. Die Machart ist supersimpel: die Puppen sind bereits auf den Stoff gedruckt und müssen nur noch ausgeschnitten, zusammengenäht und mit Füllwatte gestopft werden.

7 Wefted Doll Hair ist seit einiger Zeit eine Riesenthema in der Stoffpuppenmacherei. Ich werde immer wieder gefragt, wie das geht. Ehrlich gesagt habe ich davon überhaupt keine Ahnung, denn für unser Filzkopfpuppenprojekt haben Laura und ich eine ganz eigene, andere Technik für natürliche, lockige Haarschöpfe entwickelt. Das Internet bietet aber eine Fülle an DIYs zur Herstellung von Puppenhaar aus Tressen, z. B. hier und hier.

Das Internet ist voller schöner Dinge und guter Ideen. Wenn ihr Vorschläge und Links für diese Reihe habt, schickt sie gern an hello@mariengold.net. Weitere Fundstücke findet ihr hier.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)

in: Fundstücke