30. Juni 2020

Notiz zur Mehrwertsteuersenkung

Ab morgen gilt in Deutschland bis Ende des Jahres ein verringerter Mehrwertsteuersatz von 16 statt 19 Prozent. Nach reiflicher Überlegung möchte euch, liebe Kundinnen und Kunden, darüber informieren, dass ich mich dagegen entschieden habe, meine Preise entsprechend zu senken.

Die letzten Wochen und Monate waren für Mariengold eine große finanzielle Herausforderung, deren Ausgang noch immer offen ist. Deshalb habe ich beschlossen, dass das kleine Plus, das diese Maßnahme mir mit jedem Verkauf bescheren wird, in die Kompensation der Einbußen des letzten Quartals fließen soll.

Natürlich ist mir bewusst, dass auch auf der anderen Seite viele Menschen in Schieflage geraten sind. Deshalb biete ich meine Puppen bereits seit April und noch bis zu meiner Sommerpause Mitte Juli zu einem geringeren Preis als sonst an. Außerdem findet ab morgen wieder die allsommerliche Rabattaktion für meine eBooks statt. Darüber hinaus besteht immer – in diesen Zeiten erst recht – die Möglichkeit, mich auf Sonderkonditionen wie Ratenzahlung oder Preisminderung anzusprechen.

Ich hoffe auf euer Verständnis und dass auch in Zeiten der Krise weiterhin Puppen gekauft und selbst genäht werden. Denn Puppen und Puppenmachen tun der Seele gut, auch und gerade jetzt.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung und eure Solidarität bis hierher und weiter, das weiß ich sehr zu schätzen!

 

in: Einblicke und Ausblicke