11. Oktober 2017

Mit Mariengold gemacht #8

1 Die PuppenMITmacherei 2017 ist in vollem Gange und noch immer erreichen mich Rückmeldungen vom letzten Jahr wie von Selina aus Wien, die auf ihrem Blog ausführlich über die Aktion berichtet und mit Hilfe des Mitzi und Oh Girl! E-Books von Mariengold einen wunderschönen kleinen Prinzen im Ringelshirt für ihren Sohn angefertigt hat.

2 Auch Hanna hat mit meinen E-Books für ihre Kinder gewerkelt und machte mir ein großes Kompliment für meine Anleitungen.

3 Knaller! Ich habe mich so gefreut, dass sich Sandra von Junikate mit einem kleinen Beitrag an meinem Details E-Book beteiligt hat. Dass eines der darin vorgestellten Projekte sie zu einer Puppe mit Extra inspiriert hat, freut mich ein Mal mehr.

4 Agathe aus Frankreich war vor zwei Jahren bei Lauras und meinem ersten Filzkopfkurs dabei. In der diesjährigen PuppenMITmacherei hat sie das Filzen wieder aufgegriffen und es ist eine Freude, ihrer Puppe beim Entstehen zuzuschauen. Wie so ein besonderer Kopf entsteht, zeigen wir ausführlich in unserem Charlie Bo E-Book.

5 Sigrit aus Wien ist auch so eine tolle Kursbekanntschaft. Sie hat für ihre Töchter kleine Pips genäht und für diese umfangreiche Kleidersets und Tiere gehäkelt. Dazu schrieb sie mir: „Wer braucht Barbiepuppen und Co, wenn er Mariengold-Püppchen haben kann?“

6 Passend zur Jahreszeit lacht mich dieses kürbisorangehaarige Puppenmädchen an, das ebenfalls letztes Jahr in der PuppenMITmacherei und nach einer Anleitung von Mariengold entstanden ist.

7 Immer wieder so wunderbare Rückmeldungen wie von Theresa, die einen Puppenjungen für ihren Sohn genäht hat: „Ich möchte dir ganz herzlich für dein tolles E-Book zum Puppenmachen bedanken. (…) Ich bin nicht sehr versiert im Nähen, aber es war alles so gut erklärt und bebildert, dass es ohne Schwierigkeiten ging.“

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


28. August 2017

Mit Mariengold gemacht #7

1 Dieser Rotschopft ist weit gereist: Er wurde in Berlin mit dem Baby Twink E-Book gemacht und in Südafrika mit dem Oh Girl! E-Book eingekleidet.

2 Andrea ist schon seit vielen Jahren Stammkundin von Mariengold und hat schon einige Puppen nach meinen Entwürfen angefertigt. Jetzt hat sie mir endlich einmal eins ihrer Goldstücke gezeigt.

3 Vor vier Jahren haben meine Lieblingsbloggerin Okka und ich eine Puppe für ihre Tochter Fanny genäht. Neulich schrieb sie mir, dass Lotte, die Puppe, immer noch sehr geliebt wird.

4 Diese Puppe wurde von ihrer kleinen Mama auf den einzigartigen Namen Mulinak getauft.

5 Rena war vor zwei Jahren bei mir im Kurs. Mit der farbig gedruckten Broschüre des Baby Twink E-Books, die alle meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten, hat sie jetzt für ihre Puppe von damals noch eine Schwester genäht.

6 Auch Jungs lieben Puppen. So wie Samson, der seine Puppe sogar mit ins Bett nimmt, was, wie seine Mama und die Macherin mir schrieb, wohl die größte Ehre ist, die eine Puppe im Leben ihres Söhnes zuteil werden kann.

7 Agathe aus Frankreich ist seit vielen Jahren Leserin meines Blogs und leidenschaftliche Puppenmacherin. Sie war auch bei Lauras und meinem allerersten Filzkopfkurs dabei und hat für ihre neueste Puppe teilweise Schnittmuster von unserem Charlie Bo E-Book verwendet. „Die Füße sind wirklich schön und Sandalen und Schuhe halten gut“, schrieb sie mir dazu.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


12. Juli 2017

Von Kopf bis Fuß auf Puppenliebe eingestellt (und ein Premierenpreis für euch)

I am so happy to announce that finally my new e-book is now released and available in English and German language in my webshops at Etsy and Dawanda. It is entitled „From Tip to Toe“ and it is not centered around the creation of a complete doll, as are the other Mariengold doll-making tutorials, rather it is intended to be used for the making of particular details and special features. To celebrate the occassion, the e-book is available for a special introductory price of 25 Euros instead of 35 Euro until Sunday July 16th plus I will draw a copy and a starter kit containing seven little helpers for doll-makers on Friday. To take part, please send a message to hello@mariengold.net until Thursday night. Sending you heartfelt greetings from Berlin and wishing you great joy in adorning your dolls from tip to toe.

18 lange Monate habe ich still und heimlich hinter den Kulissen gewerkelt, fotografiert, getextet, mich gefreut, manchmal auch wie verrückt geflucht, geduldig gewartet, geplant, organisiert, E-Mails hin und her geschrieben und endlich ist es soweit: Heute wird mein neues E-Book veröffentlicht!

Mein herzlichster Dank geht an meine langjährige Grafik-Designerin Clara Schmiedek, mit der zusammenzuarbeiten mir seit vielen Jahren eine riesengroße Freude ist, an Erin Rieser für ihre sorgfältige Übersetzung ins Englische und an die 15 beteiligten Puppenmacherinnen für ihre Beiträge für dieses Projekt.

Außerdem danke ich allen Menschen, die Puppen/macherei lieben und dieses Handwerk mit ihren Ideen und ihrer Begeisterung so vielseitig und lebendig machen. Dieses E-Book ist für euch.

Kleine Details für großartige Puppen

Mein Herz schlägt schon immer für ganz einfache Puppen. Je schlichter, desto besser, wenn nur ihr Wesenskern leuchtet, so dass eine Verbindung entstehen kann. Dafür braucht es meiner Erfahrung nach nicht mehr als ein Armvoll Material, zwei wohlwollende Hände und ein offenes Herz.

Vor allem in meinen Kursen erlebe ich immer wieder, dass Menschen ganz verschiedenen Puppen mögen. Dann können einzelne Details und besondere Merkmale wichtig werden, die einer Puppe den entscheidenden Dreh geben und sie genau zu dem Goldstück machen, das man sich vorgestellt hat. Genau davon handelt mein neues E-Book mit vielen Ideen und Möglichkeiten zur Anfertigung von kleinen Extras und Besonderheiten.

Dieses Mal geht es also nicht um die Herstellung einer kompletten Puppe, sondern um die Anfertigung von einzelnen Details und besonderen Merkmalen. Es handelt sich dabei um viele kleine Projekte (genau 51 an der Zahl), welche die bisherigen Puppennähanleitungen von Mariengold ergänzen und die Möglichkeit bieten, neue Techniken und Methoden kennenzulernen und auszuprobieren und das eigene Können zu erweitern und zu verfeinern.

Meine fünf Lieblingsprojekte in dieser Veröffentlichung sind die schlenkernden Arme und Beine, der runde Po, die Finger und Zehen, der Lavendelduft und natürlich der Hals, für den ihr euch seit meiner ersten Puppe mit diesem Feature sehr interessiert. Aber es gibt noch viel, viel mehr zu entdecken.

Zum Beispiel die Beiträge von 15 befreundeten Puppenmacherinnen, die sich mit ihren ganz persönlichen Tipps und Tricks und großartigen Selbstporträts mit Puppen an diesem E-Book beteiligt haben und für die kontinuliche Inspiration und Unterstützung stehen, die ich in dieser Community von Puppennähverliebten immer wieder erfahre.

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Entdecken der Möglichkeiten!

Neu in den Shops

Das E-Book „Von Kopf bis Fuß“ ist ab heute auf Deutsch und Englisch in meinen Shops bei Dawanda und Etsy erhältlich und zwar zum Premierenpreis von 25 Euro bis Sonntag, den 16. Juli. Danach gibt es eine längere Pause und ab dem 9. August kostet es regulär 35 Euro.

Für die Herstellung der Projekte in diesem E-Book braucht ihr nicht viel mehr, als ihr ohnehin schon zum Puppenmachen zur Hand habt.

Empfehlenswert ist mein Starter-Kit mit sieben kleinen Helfern, Schokoladenherz und – ganz neu – dem Textiletikett „puppennähverliebt“ zum Einnähen, Aufnähen und Freude-daran-Haben.

Ebenfalls neu in meinen Shops ist der Magnetschnuller für Stoffpuppen in vier verschiedenen Farben, den ihr für die gleichnamige Anleitung aus dem E-Book benötigt. So einen Schnuller könnt ihr selbstverständlich auch selbst herstellen. Wie es geht, zeige ich euch nach der Sommerpause ausführlich hier auf meinem Blog.

Natürlich könnt ihr das E-Book und alle weitere Angebote auch gern direkt per E-Mail an hello@mariengold.net bestellen.

Verlosung

Wie immer gibt es auch eine Verlosung zur Veröffentlichung. Gewinnen könnt ihr das E-Book und ein Starter-Kit für Puppennähverliebte inklusive Magnetschnuller und ein kleines Garnbündelchen in euren Lieblingsfarben für die bunte Haarsträhne, die auch Teil des Inhalts ist. Wenn ihr dabei sein möchtet, schreibt bis Donnerstag Nacht an hello@mariengold.net. Viel Glück!

Und immer so weiter?

Bald ist es fünf Jahre her, dass ich meine allererste Anleitung zum Puppennähen veröffentlicht habe. Das war Mitzi und gleich darauf folgten Baby Twink, Pip und Kulla, drei E-Books mit Anleitungen und Schnittmustern für Puppenkleidung sowie vor zwei Jahren Charlie Bo in Zusammenarbeit mit meiner Freundin Laura von 1000 Rehe. Passend dazu habe ich auch Materialkits und weitere ergänzende Angebote entwickelt, die heute zusammen mit den E-Books einen der vier großen Bereiche von Mariengold ausmachen.

Als ich 2012 begann, Anleitungen zu schreiben und zu veröffentlichen, war ich die erste Puppenmacherin, die solche Projekte im Alleingang und ohne Verlag im Hintergrund wuppte. Dass es damals keine Fußspuren gab, in die ich hätte treten können, hat es leicht und herausfordernd zugleich gemacht. Ich bin immer meinem eigenen Stern gefolgt und habe weitergemacht, auch wenn es mal doof und schwer war. Andere Puppenmacherinnen sind nachgezogen, so dass meine Vision von damals Wirklichkeit geworden ist: nämlich dieses alte Handwerk wiederzubeleben und in all seiner Vielfalt möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ich bin unheimlich stolz auf das DIY-Angebot, das ich über die Jahre kreiert habe. Aber ganz ehrlich, ich freue mich auch, mit meiner neuesten Veröffentlichung diese Reihe sinnvoll abzurunden und gewissermaßen einen Punkt zu setzen. Denn für mich endet es hier erst einmal.

Jetzt möchte ich mit Mariengold eine neue Reise beginnen und mit meinem Herzensthema „Puppen als Spiegel der Seele“ einen neuen Schwerpunkt aufbauen. Was genau da kommen wird, weiß ich noch nicht. Aber es wird sich etwas Neues zeigen und dieser Gedanken lässt mein Herz gerade sehr hüpfen.

Mehr über das DIY-Puppennähen mit Mariengold findet ihr hier.

(Die Gewinnerin der Verlosung ist Malwine. Herzlichen Glückwunsch!)


10. Mai 2017

Mit Mariengold gemacht #6

1 Letzten Oktober war Janet aus München bei mir im Puppennähkurs. Ihr Mann und sie hatten richtig Pech mit ihrem Auto, aus dem mitten in der Stadt das Lenkrad gestohlen wurde. Aber die Puppe ist toll geworden. Zum Trost gab es noch ein Mariengold Kleid dazu. (Und das Auto war zwei Tage später auch wieder fahrbereit.)

2 Bildrätsel „Finde das Menschenbaby“. Die anderen beiden wurden mit meinem Baby Twink E-Book hergestellt.

3 Mit dem hat auch Melina ihre Puppe angefertigt. Das Besondere ist, dass sie ein Kleid vom Label meiner Freundin Julia von Kowalke trägt. Wir sind schon ziemlich lange befreundet, aber das gab es noch nie.

4 Verena war eine der ersten Interessentinnen für Lauras und meine Landpartie. Die Worte, mit denen sie sich angemeldet hat, haben mich sehr berührt. Leider klappt es mit ihrer Teilnahme wohl erst im nächsten Jahr.

5 Diese Kuschelpuppe hat Kerstin mit meinem Kulla E-Book hergestellt, das sich wunderbar zum Einstieg in das Puppenhandwerk eignet. Mittlerweile bietet Kerstin, die schon einmal Teil dieser Reihe war, ihre Haistadtgören auch bei Dawanda an.

6 Ursula war im Dezember 2015 bei mir im Kurs und hat dieses schöne Sommermädchen angefertigt.

7 Auch dieser Bub ist in einem meiner Kurse entstanden. Wenn ich mich recht erinnere, hat Annemarie ihn für ihr Enkelchen gemacht.

8 Agathe aus Frankreich war im Sommer 2015 in unserem allerersten Filzkopfkurs. Seitdem schickt sie mir regelmäßig E-Mails mit Bildern ihrer Goldstücke. Dieses ist ohne Filznadel, dafür mit meinem Baby Twink E-Book entstanden.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


15. Februar 2017

Mit Mariengold gemacht #5 (PuppenMITmacherei-Ausgabe)

In dieser Reihe zeige ich Puppen, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Diese Ausgabe ist der PuppenMITmacherei gewidmet, einer jährlich stattfindenden Aktion von NATURKINDER und Mariengold im Internet, bei der wir (also die Teilnehmerinnen und Caro und ich) gemeinsam Puppen nähen und darüber auf unseren Blogs und in den sozialen Netzwerken berichten. Im Juni geht’s wieder los.

1 Mit Hand und Herz, das ist Ritas Motto. Die Schweizerin war schon das zweite oder dritte Mal bei der PuppenMITmacherei dabei und stellt hier ihr Goldstück von 2016 vor.

2 Für ihre Puppen hat Waltraud eine richtige kleine Puppenstube eingerichtet. Neu dort eingezogen ist Amaya, die sie mit meinem Baby Twink E-Book hergestellt hat.

3 Barbara von Barbarillia war schon einmal bei mir im Kurs in Berlin. Ihre Puppe Marilenchen hat sie nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Sibylle Olfers in der PuppenMITmacherei angefertigt.

4 Diese Puppe hat Tessa für ihren Sohn zu Weihnachten gemacht. Weihnachten ist immer ein großes Thema in der Aktion, sicher auch weil das Finale im Dezember stattfindet.

5 Auch Lena von Wurzelfein hat für ihr Söhnchen gewerkelt. Über die Puppe schrieb sie mir später: „Und schau mal die Ähnlichkeit! Ich finde es immer wieder unfassbar, wie die Puppen ganz von selbst den Kindern ähneln.“

6 Im Laufe der PuppenMITmacherei bekommen Caro und ich auch immer liebe Post von Frauen, die keinen Blog haben, uns aber per E-Mail auf dem Laufenden halten.

7 Dieser Rotschopf heißt Ylvie, ein Top-Ten-Puppenname, wenn ihr mich fragt. Angefertigt wurde die Puppe von Franziska mit meinem Mitzi E-Book, auf ihrem Blog hat sie über ihr Puppennähabenteuer berichtet.

8 Von solchen Abenteuern weiß auch Sandy zu berichten, eine ganz liebe Stammkundin. Ihr Projekt für 2016 war eine Filzkopfpuppe nach Charlie Bo.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


14. November 2016

Mit Mariengold gemacht #4

mit-mariengold-gemacht-4

Ein Ergebnis meiner Umfrage letztes Jahr war, dass ihr gern mehr Puppen sehen möchtet. Und zwar nicht nur meine. Das war der Startschuss für eine neue Reihe hier auf dem Blog, in der ich regelmäßig Puppen zeige, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir Bilder geschickt und ihre Freude über die selbstgemachten Goldstücke geteilt haben!

1 Es ist schon einige Jahre her, dass Mira in einem meiner Kurse diese Puppe genäht hat. Als professionelle Fotografin hat sie mir damals auch ein paar Bilder von ihrer kleinen Tochter und dem Werk ihrer Hände geschickt, die vor Puppenglück nur so strotzen.

2 Manchmal geben meine Kurse einen richtigen Kick und die Frauen entdecken eine neue Leidenschaft. Zuletzt war das bei Kerstin so, die seit dem einige Puppe genäht hat, eine schöner als die andere. Ihr bekommt hier sicher noch mehr von ihr zu sehen.

3 Feedback von Kursteilnehmerinnen zu meiner Arbeit ist mir ganz wichtig. Ariete hat mir nicht nur ein Riesenkompliment gemacht, sondern auch offen und ehrlich erzählt, was ihr an dem Wochenende gefehlt hat. Nicht alle Wünsche lassen sich erfüllen, aber eine ihrer Anregungen habe ich bereits umgesetzt.

4 So kann es aussehen, wenn man mit einer meiner DIY-Anleitungen eine Puppe näht.

5 Das Haupt dieser Puppe, Birk ist ihr Name, entstand im Februar in Lauras und meinem Filzkopfkurs. Die Rückansicht mit Popo und Grübchen ist aber auch sehr niedlich.

6 Was genau es mit dem rotschöpfigen und in Wolle gehüllten Laternenkind auf sich hat, weiß ich leider nicht mehr. Sicher ist aber, dass die Puppe entweder in einem meiner Kurse oder mit meinem Baby Twink E-Book hergestellt wurde.

7 Gleiches gilt für diese beiden.

8 Und auch für ihn. Sind sie nicht allesamt wunderschön?

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


14. September 2016

Mit Mariengold gemacht #3

Mit Mariengold gemacht 3

Ein Ergebnis meiner Umfrage letztes Jahr war, dass ihr gern mehr Puppen sehen möchtet. Und zwar nicht nur meine. Das war der Startschuss für eine neue Reihe hier auf dem Blog, in der ich regelmäßig Puppen zeige, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir Bilder geschickt und ihre Freude über die selbstgemachten Goldstücke geteilt haben!

1 In meinen Kursen sind oft Frauen, die schon Puppen genäht haben, manchmal sogar mit einem meiner E-Books. So war es auch bei Ariete, die im Juni dabei war. Am Ende ist sie mit zwei Puppen nach Leipzig zurückgefahren, die mit ihrer herzig-roten Kleidung, den dunkelbraunen Haaren und den dezent gestalteten Gesichtchen wie Schwestern aussahen.

2 Der Name dieser kirschbeschmückten Puppe ist Genoveva. Genäht wurde sie von Rena, einer Kunst- und Logotherapeutin aus dem Süden, mit der sich nach dem Kurs ein E-Mail-Austausch entspann, der mich ermutigte, meinem Herzensthema „Puppen als Spiegel der Seele“ wieder mehr Raum zu geben.

3 Rachel von MamaDenkt hat eine Mariengold Puppe genäht und darüber auf ihrem Blog berichtet. Was ich besonders schön fand: Sie hatte so viel Freude, dass ihr Mann heimlich eine weitere Materialpackung bei mir bestellte und sie ihr zu Weihnachten schenkte.

4 Manchmal kommen die Frauen in meinen Kursen von weither gereist, wie Georgina aus der Schweiz. Sie fertigte diese Puppe mit den großen, braunen Augen an (wie Kirschen). Die Kleidung hatte sie vorab bei mir bestellt.

5 Noch mehr Kirschen und noch mehr Kursfrauen: Janet war bereits in der letzten Ausgabe dieser Reihe dabei. Da habe ich auch erzählt, dass sie in der Puppenmacherei ein neues Hobby gefunden hat und demnächst wieder in Berlin dabei ist. Dieses Kirschenmädchen ist zuletzt unter ihren Händen entstanden.

6 Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie unser Charlie Bo E-Book als Einstieg in das Filzen von Puppenköpfen funktioniert. Danach geht es meistens munter weiter mit dem Experimentieren und Ausprobieren, denn diese Technik macht einfach süchtig und birgt so viele Möglichkeiten. Das stellen Laura und ich auch immer wieder in unseren Filzkopfkursen fest. Ende September geht es in die vierte Runde, für 2017 sind natürlich auch Kurse geplant.

7 Was es mit diesem Bild auf sich hat, wie es zu mir gekommen ist und ob ich die Macherin dieser Puppe bin, weiß ich nicht mehr. Aber ich finde es schön, wie die Arme des Kindes um seine Puppe liegen und die Farben so gut zusammenpassen.

8 Die Geschichte von Eva mag ich sehr und erzähle sie immer wieder gern: Im Mai 2014 kam Margot den weiten Weg aus Barcelona zu mir in den Kurs. Weil sie kein Deutsch und kaum Englisch und ich kein Spanisch sprach, brachte sie eine befreundete Übersetzerin mit, das war Eva. Zwei Tage lang übersetzte Eva fleißig und hochprofessionell und war am Ende so angetan von den Puppen und der Atmosphäre im Kurs, dass sie im nächsten Monat als Teilnehmerin dabei war. Dabei nähte sie einen Wildfang in roter Latzhose und Ringelshirt für ihr Patenkind Anouk, die ebenfalls ein Wildfang ist und gern Latz trägt.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


22. Juni 2016

Mit Mariengold gemacht #2

Mit Mariengold gemacht 2

Ein Ergebnis meiner Umfrage letztes Jahr war, dass ihr gern mehr Bilder von Puppen sehen möchtet. Und zwar nicht nur meine. Das war der Startschuss für eine neue, längst überfällige Reihe hier auf meinem Blog, in der ich jetzt regelmäßig Puppen zeige, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir im Laufe der Jahre Bilder geschickt und ihre Freude über die selbstgemachten Goldstücke geteilt haben!

1 Alle Jahre wieder findet mein November-Puppennähkurs in einem bezaubernden kleinen Kinderladen in Charlottenburg statt, in dem ich mich besonders wohlfühle. Dieses sommerbesprosste Puppenmädchen ist letztes Jahr dort entstanden. Neben den Frauen und den Puppen freue ich mich an diesem speziellen Wochenende auch immer sehr auf die Mittagspause auf dem Wochenmarkt am Karl-August-Platz, wo es die wahrscheinlich besten Falafel der Stadt gibt.

2 Wer Puppen mag und viel auf Instagram unterwegs ist, kennt bestimmt auch @puppenherz. Zwei Mal war Christina bei mir im Kurs. Mittlerweile hat sie ihr eigenes kleines Label und stellt mit den entsprechenden Lizenzen Puppen und Kleidung nach Mariengold Entwürfen her.

3 Im Februar hat Janet dieses wunderschöne Ballettmädchen in unserem Kurs hergestellt. Seitdem bestellt sie regelmäßig Nachschub und übt sich begeistert in ihrem neuen Lieblingshandwerk. Im September kommt sie wieder zum Puppennähen nach Berlin.

4 Der kleine Lord – so heißt die Puppe, die Caro von NATURKINDER letztes Jahr in unserer PuppenMITmacherei angefertigt hat. Im Juli geht das virtuelle Puppennähfest in die zweite Runde. Seid ihr dabei?

5 Happy Birthday, Charlie Bo! Vor einem Jahr haben meine Freundin Laura von 1000 Rehe und ich unser E-Book veröffentlicht. Diese Puppe ist mit der Anleitung entstanden.

6 Bevor Inna meinen Puppennähkurs und einige Zeit später Lauras und meinen Filzkopfkurs besuchte, pflegten wir bereits einen längeren E-Mail-Austausch, in dem es zuletzt vor allem um die Entwicklung von der einfachen Puppe nach Waldorfart hin zu immer detailreicheren Künstlerinnenpuppen ging. Mit klaren und liebevollen Worten hat sie mich stets ermutigt, meine Arbeit wertzuschätzen und mir selbst treu zu bleiben. Schön, dass wir uns nach all der Wortschreiberei endlich auch persönlich kennenlernen durften.

7 Die Puppe, die hier so schön vor sich hin träumt, heißt Heidi. Sandy hat sie mit meinem Baby Twink E-Book angefertigt.

8 Direkt dazulegen und mitträumen würde sich bestimmt gern dieser buntbeschuhte Rotschopf, der mit derselben Anleitung gemacht wurde.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


13. April 2016

Mit Mariengold gemacht #1

Mit Mariengod geMacht 1

Ein Ergebnis meiner Umfrage letztes Jahr war, dass ihr gern mehr Bilder von Puppen sehen möchtet. Und zwar nicht nur meine. Das war der Startschuss für eine neue, längst überfällige Reihe hier auf meinem Blog, in der ich ab jetzt regelmäßig Puppen zeige, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir im Laufe der Jahre Bilder geschickt und ihre Freude über die selbstgemachten Goldstücke geteilt haben!

1 Diese Puppe, wie sie sitzt, wie sie schaut und was sie trägt, gehört ganz eindeutig zur Familie. Ich meine mich zu erinnern, dass ihre Macherin vor einigen Jahren bei mir im Kurs war und sich später mit einem eigenen Label selbständig gemacht hat.

2 Wie schön bei dieser Puppe Augen und Ringelshirt in demselben Grün strahlen. Und erst die Jeanslatzhose! Ich erinnere mich gut an die Kursteilnehmerin, weil sie mir ein tolles Kompliment machte: Meine Kurse seien so herrlich entspannt.

3 Helga war ein oder zwei Mal bei mir im Kurs, hat aber viel, viel mehr Puppen genäht und mir eine Zeit lang fleißig Bilder geschickt. Das Spiel mit den Farben mag sie genauso gern wie ich.

4 Mit ihren Anfang 20 war Selina die wahrscheinlich jüngste Frau bisher in meinen Kursen (bei unserer ersten Begegnung hielt ich sie sogar für die Tochter einer anderen Teilnehmerin, mit der sie zufällig gemeinsam den Kursraum betrat). Ein Blick auf ihr Label Couricoura zeigt: Selina ist eine vielversprechende Puppenmacherin einer neuen jüngeren Generation. Das Filzen ihrer wunderschönen Puppengesichter hat sie sich mit Lauras und meinem Charlie Bo E-Book selbst beigebracht.

5 Über diese Puppe weiß ich nur, dass sie mit meinem Baby Twink E-Book hergestellt wurde. Ich mag das zartliebe Gesicht und die roten Schleifen im Haar.

6 Malwine von Schomburg Ingwersen hat es mit ihren Puppen bereits in meine Fundstücke geschafft. Ich mag, wie sie meine Entwürfe umsetzt und ihre Puppen liebevoll einkleidet und ausstattet. Außerdem ist Malwine eine wahnsinnig gute Fotografin und ihre Bilder sind ein Riesengeschenk für mich.

7 Diese Puppe hat ein ganz typisches Mariengold-Gesicht, finde ich. Wenn ich solche Bilder sehe, freue ich mich, dass meine Anleitungen so gut funktionieren und es mit ein bisschen Geduld und dem Herzen in der Hand möglich ist, schöne, stabile Puppen herzustellen, ob sie nun aussehen wie das Original oder ganz anders.

8 Dankeschön-E-Mails von meinen Kundinnen und Kunden sind die beste Post. Ich sammle sie in einem Ordner mit dem Namen „Wertschätzung“. Wie toll, jetzt aus den Vollen schöpfen zu können.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier.


28. Mai 2015

FKK mit Happy End und guten Aussichten

cover_deutsch

Collage

Technik

Kopf

Schnitt

DSC_0458

Portrait

My friend Laura of 1000 Rehe and I are happy to announce that our e-book for the felted head doll Charlie Bo is now released and available in English and German language in the Mariengold webshops at Etsy and Dawanda as well as in the 1000 Rehe shops in the internet (details here). Mariengold also offers a suitable material kit in a deluxe version. To celebrate Charlie Bo, Laura and I are hosting a drawing for you, our dear readers and doll making friends. In the raffle there are a set of four Wizpick felting needles, a ready-to-wear Charlie Bo outfit consisting of pink overalls and dark blue leather shoes and as main prize the e-book plus material kit deluxe including fabric and leather for the doll clothes. To take part in the drawing, please send a message to hello@mariengold.net until Sunday night. We will draw and inform the winners on Monday. Laura and I are sending you heartfelt greetings from Berlin. We can’t wait to see all your beautiful and wild self-made felted head dolls!

Hurra, es ist soweit – unser Charlie Bo E-Book, eine Zusammenarbeit von 1000 Rehe und Mariengold, wird heute veröffentlicht! Unser allererstes gemeinsames Projekt ist Laura und mir in den letzten Wochen und Monaten sehr ans Herz gewachsen und wir freuen uns wie verrückt über:

Den kleinen Filzkopfracker, von dem wir bis zuletzt gar nicht genau wussten, wie er eigentlich genau aussehen würde, und in den wir jetzt wahnsinnig verliebt sind.

Immer wieder Clara, die mit ihrem feinfühligen Sinn für Schönheit unserer Anleitung ein Grafik-Design gegeben hat, das unsere Kooperation ganz wunderbar zusammenhält.

Erin, die unsere Texte so sorgfältig ins Englische übersetzt und dabei genau den richtigen Ton getroffen hat.

Jo, der ein großartiges Portrait von uns gemacht hat.

Karoline, die mir am Ende ihrer Mitarbeit bei Mariengold so fachkundig bei der Umsetzung meines Entwurfes für Charlie Bos Overall geholfen hat.

8Hände, unser kleines, feines Berliner Puppenkünstlerinnenkollektiv, das den Raum für dieses Projekt erst geöffnet hat und Lust auf mehr macht.

Die 20 abenteuerlustigen Frauen, die sich binnen weniger Wochen für unsere beiden Filzkopfkurse im Sommer angemeldet haben. Wir freuen uns auf euch!

Und alle Menschen, die unsere Leidenschaft für die Puppenmacherei teilen und unser Projekt inspiriert, angefeuert und unterstützt haben.

Jetzt seid ihr dran, viel Freude mit Charlie Bo!

Neu in den Shops

Das E-Book zur Herstellung der Filzkopfpuppe Charlie Bo ist ab heute auf Deutsch und Englisch in den Mariengold Shops bei Dawanda und Etsy erhältlich. Laura bietet das E-Book natürlich auch in ihren 1000 Rehe Shops im Internet an, mehr dazu hier.

Unser Charlie Bo E-Book ist für puppennähbegeisterte Menschen mit Freude an der Herausforderung, seien es Anfänger oder Fortgeschrittene. Es bietet einen guten Einstieg in das Nadelfilzen von Puppenköpfen, vermittelt neue Techniken und Schnitte und macht Lust, das eigene Können zu erweitern und zu verfeinern. Grundkenntnisse im Nähen und Filzen sind vor Vorteil, aber kein Muss, da die wichtigsten Techniken in der Anleitung erklärt werden.

Für die gute Verständlichkeit sorgt auch die tolle Gestaltung. Wie die Mariengold Puppennäh-E-Books aus den letzten beiden Jahren ist auch dieses eine superausführliche, professionell gestaltete Anleitung zur Herstellung einer schönen und stabilen Puppe nach Entwürfen zweier Puppenmacherinnen mit langjähriger Expertise. Es beinhaltet Schritt-für-Schritt-Erklärungen mit vielen Bildern und ausführlichen Beschreibungen natürlich mit Schwerpunkt auf die Modellierung des Kopfes, anschauliche Illustrationen und Erklärungen der wichtigsten Techniken, Schnittmuster für die Puppe und ihre Kleidung, umfangreiche Hinweise und Bezugsquellen für Material und Arbeitsutensilien, die schönsten Fotos von Lauras und meiner Zusammenarbeit und natürlich viele ermutigende Worte für euch.

Als Starthilfe bietet Mariengold eine Charlie Bo Materialpackung Deluxe an, die fast alles enthält, was ihr zur Herstellung eurer Filzkopfpuppe braucht: nicht nur das Basismaterial, sondern auch Filznadeln in drei verschiedenen Stärken, eine Jersey-Nähmaschinennadel, eine Spule Nylongarn zum Modellieren des Kopfes und zum Nähen der Teile mit der Nähmaschine, Granulat für extra Gewicht, Vlieseline zur Stabilisierung der Ohren und Fußsohlen, eine Nähnadel mit Goldöhr und eine Spule Garn für die Handnähte, eine lange Puppennadel und einen wasserfesten Aquarellbuntstift zum Färben des Mundes, der Wangen und anderer Details. Nur das Stickgarn für die Augen und die Wensleydale Locken für das Haar müsst ihr noch selbst besorgen, so habt ihr die Wahl aus vielen Farben und Qualitäten, für die Locken z. B. hier.

Wenn ihr Filzkopfpuppen wie Charlie Bo verkaufen oder die Anleitung für eure Puppennähkurse verwendet möchtet, könnt ihr eine entsprechende Lizenz bei uns erwerben.

Einen Teil der Einnahmen aus dem Charlie Bo E-Book werden Laura und ich jedes Jahr für einen guten Zweck spenden. 2014 für Reporter ohne Grenzen, eine international tätige NGO, die sich weltweit für die Pressefreiheit einsetzt. Auf den Namen Charlie Bo sind wir nämlich im Januar gekommen, als bei dem schrecklichen Terrorangriff auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo ein Großteil der Redaktion ums Leben kam. Mit dem Namen unserer Filzkopfpuppe und unserer Spende wollen wir ein Zeichen für das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung setzen und den Einsatz vieler mutiger Menschen für die Pressefreiheit auf der ganzen Welt unterstützen.

Verlosung

Die Veröffentlichung unseres Charlies Bo E-Books möchten Laura und ich mit euch feiern und zwar mit einer Verlosung, wie ihr sie schon von Mariengold kennt. Es gibt zwei kleine und einen riesengroßen Preis:

Filznadeln von Wizpick: Diese Filznadeln mit dem Colour Code System in 16 (!) verschiedenen Stärken sind echte Powernadeln und wahrscheinlich die allerbesten, die ihr für die Herstellung eurer Filzkopfpuppe bekommen könnt. Wir verlosen ein Set aus vier Nadeln in Red, Pink, Brown und Grey.

Charlie Bo Outfit: Für unsere Filzkopfpuppe haben Laura und ich zwei funkelnagelneue Kleidungsstücke entworfen, einen Overall mit großen Taschen, der als Kleid und Hose getragen werden kann, sowie Schnürschuhe aus Leder, die perfekt sitzen. Der zweite Preis in unserer Verlosung ist ein Kleiderset bestehend aus einem rosa Overall mit weißen Blumen und dunkelblauen Schuhen mit hellroten Schnürsenkeln.

Charlie Bo E-Book und Material Deluxe: Unser Hauptpreis für euch ist eine komplette Materialpackung mit allem Drum und Dran zur Herstellung einer Filzkopfpuppe inklusive E-Book (mit etwas Glück sogar als farbig gedruckte und gebundene Broschüre), Arbeitsutensilien wie Filznadel, Nähnadeln und Puppennadel sowie Stoff und Leder für die Puppenkleidung.

Wenn ihr gewinnen möchtet, schreibt bis Sonntag Nacht an hello@mariengold.net. Wer welchen Preis gewinnt, entscheidet das Glück. Die Gewinner werden wir am Montag auslosen und benachrichtigen. Laura und ich drücken euch ganz fest die Daumen.

Und jetzt hoch die Gläser! Wir grüßen euch herzlich aus Berlin und freuen uns auf all die schönen, wilden Filzkopfpuppen, die unter euren tanzenden Nadeln entstehen werden!

Mehr zu unserem Filzkopfpuppenprojekt findet ihr hier.

(Die Gewinnerinnen der Verlosung sind Katja, Xenia und Dorothea.)