14. November 2016

Mit Mariengold gemacht #4

mit-mariengold-gemacht-4

1 Es ist schon einige Jahre her, dass Mira in einem meiner Kurse diese Puppe genäht hat. Als professionelle Fotografin hat sie mir damals auch ein paar Bilder von ihrer kleinen Tochter und dem Werk ihrer Hände geschickt, die vor Puppenglück nur so strotzen.

2 Manchmal geben meine Kurse einen richtigen Kick und die Frauen entdecken eine neue Leidenschaft. Zuletzt war das bei Kerstin so, die seit dem einige Puppe genäht hat, eine schöner als die andere. Ihr bekommt hier sicher noch mehr von ihr zu sehen.

3 Feedback von Kursteilnehmerinnen zu meiner Arbeit ist mir ganz wichtig. Ariete hat mir nicht nur ein Riesenkompliment gemacht, sondern auch offen und ehrlich erzählt, was ihr an dem Wochenende gefehlt hat. Nicht alle Wünsche lassen sich erfüllen, aber eine ihrer Anregungen habe ich bereits umgesetzt.

4 So kann es aussehen, wenn man mit einer meiner DIY-Anleitungen eine Puppe näht.

5 Das Haupt dieser Puppe, Birk ist ihr Name, entstand im Februar in Lauras und meinem Filzkopfkurs. Die Rückansicht mit Popo und Grübchen ist aber auch sehr niedlich.

6 Was genau es mit dem rotschöpfigen und in Wolle gehüllten Laternenkind auf sich hat, weiß ich leider nicht mehr. Sicher ist aber, dass die Puppe entweder in einem meiner Kurse oder mit meinem Baby Twink E-Book hergestellt wurde.

7 Gleiches gilt für diese beiden.

8 Und auch für ihn. Sind sie nicht allesamt wunderschön?

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


14. September 2016

Mit Mariengold gemacht #3

Mit Mariengold gemacht 3

Ein Ergebnis meiner Umfrage letztes Jahr war, dass ihr gern mehr Puppen sehen möchtet. Und zwar nicht nur meine. Das war der Startschuss für eine neue Reihe hier auf dem Blog, in der ich regelmäßig Puppen zeige, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir Bilder geschickt und ihre Freude über die selbstgemachten Goldstücke geteilt haben!

1 In meinen Kursen sind oft Frauen, die schon Puppen genäht haben, manchmal sogar mit einem meiner E-Books. So war es auch bei Ariete, die im Juni dabei war. Am Ende ist sie mit zwei Puppen nach Leipzig zurückgefahren, die mit ihrer herzig-roten Kleidung, den dunkelbraunen Haaren und den dezent gestalteten Gesichtchen wie Schwestern aussahen.

2 Der Name dieser kirschbeschmückten Puppe ist Genoveva. Genäht wurde sie von Rena, einer Kunst- und Logotherapeutin aus dem Süden, mit der sich nach dem Kurs ein E-Mail-Austausch entspann, der mich ermutigte, meinem Herzensthema „Puppen als Spiegel der Seele“ wieder mehr Raum zu geben.

3 Rachel von MamaDenkt hat eine Mariengold Puppe genäht und darüber auf ihrem Blog berichtet. Was ich besonders schön fand: Sie hatte so viel Freude, dass ihr Mann heimlich eine weitere Materialpackung bei mir bestellte und sie ihr zu Weihnachten schenkte.

4 Manchmal kommen die Frauen in meinen Kursen von weither gereist, wie Georgina aus der Schweiz. Sie fertigte diese Puppe mit den großen, braunen Augen an (wie Kirschen). Die Kleidung hatte sie vorab bei mir bestellt.

5 Noch mehr Kirschen und noch mehr Kursfrauen: Janet war bereits in der letzten Ausgabe dieser Reihe dabei. Da habe ich auch erzählt, dass sie in der Puppenmacherei ein neues Hobby gefunden hat und demnächst wieder in Berlin dabei ist. Dieses Kirschenmädchen ist zuletzt unter ihren Händen entstanden.

6 Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie unser Charlie Bo E-Book als Einstieg in das Filzen von Puppenköpfen funktioniert. Danach geht es meistens munter weiter mit dem Experimentieren und Ausprobieren, denn diese Technik macht einfach süchtig und birgt so viele Möglichkeiten. Das stellen Laura und ich auch immer wieder in unseren Filzkopfkursen fest. Ende September geht es in die vierte Runde, für 2017 sind natürlich auch Kurse geplant.

7 Was es mit diesem Bild auf sich hat, wie es zu mir gekommen ist und ob ich die Macherin dieser Puppe bin, weiß ich nicht mehr. Aber ich finde es schön, wie die Arme des Kindes um seine Puppe liegen und die Farben so gut zusammenpassen.

8 Die Geschichte von Eva mag ich sehr und erzähle sie immer wieder gern: Im Mai 2014 kam Margot den weiten Weg aus Barcelona zu mir in den Kurs. Weil sie kein Deutsch und kaum Englisch und ich kein Spanisch sprach, brachte sie eine befreundete Übersetzerin mit, das war Eva. Zwei Tage lang übersetzte Eva fleißig und hochprofessionell und war am Ende so angetan von den Puppen und der Atmosphäre im Kurs, dass sie im nächsten Monat als Teilnehmerin dabei war. Dabei nähte sie einen Wildfang in roter Latzhose und Ringelshirt für ihr Patenkind Anouk, die ebenfalls ein Wildfang ist und gern Latz trägt.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


22. Juni 2016

Mit Mariengold gemacht #2

Mit Mariengold gemacht 2

Ein Ergebnis meiner Umfrage letztes Jahr war, dass ihr gern mehr Bilder von Puppen sehen möchtet. Und zwar nicht nur meine. Das war der Startschuss für eine neue, längst überfällige Reihe hier auf meinem Blog, in der ich jetzt regelmäßig Puppen zeige, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir im Laufe der Jahre Bilder geschickt und ihre Freude über die selbstgemachten Goldstücke geteilt haben!

1 Alle Jahre wieder findet mein November-Puppennähkurs in einem bezaubernden kleinen Kinderladen in Charlottenburg statt, in dem ich mich besonders wohlfühle. Dieses sommerbesprosste Puppenmädchen ist letztes Jahr dort entstanden. Neben den Frauen und den Puppen freue ich mich an diesem speziellen Wochenende auch immer sehr auf die Mittagspause auf dem Wochenmarkt am Karl-August-Platz, wo es die wahrscheinlich besten Falafel der Stadt gibt.

2 Wer Puppen mag und viel auf Instagram unterwegs ist, kennt bestimmt auch @puppenherz. Zwei Mal war Christina bei mir im Kurs. Mittlerweile hat sie ihr eigenes kleines Label und stellt mit den entsprechenden Lizenzen Puppen und Kleidung nach Mariengold Entwürfen her.

3 Im Februar hat Janet dieses wunderschöne Ballettmädchen in unserem Kurs hergestellt. Seitdem bestellt sie regelmäßig Nachschub und übt sich begeistert in ihrem neuen Lieblingshandwerk. Im September kommt sie wieder zum Puppennähen nach Berlin.

4 Der kleine Lord – so heißt die Puppe, die Caro von NATURKINDER letztes Jahr in unserer PuppenMITmacherei angefertigt hat. Im Juli geht das virtuelle Puppennähfest in die zweite Runde. Seid ihr dabei?

5 Happy Birthday, Charlie Bo! Vor einem Jahr haben meine Freundin Laura von 1000 Rehe und ich unser E-Book veröffentlicht. Diese Puppe ist mit der Anleitung entstanden.

6 Bevor Inna meinen Puppennähkurs und einige Zeit später Lauras und meinen Filzkopfkurs besuchte, pflegten wir bereits einen längeren E-Mail-Austausch, in dem es zuletzt vor allem um die Entwicklung von der einfachen Puppe nach Waldorfart hin zu immer detailreicheren Künstlerinnenpuppen ging. Mit klaren und liebevollen Worten hat sie mich stets ermutigt, meine Arbeit wertzuschätzen und mir selbst treu zu bleiben. Schön, dass wir uns nach all der Wortschreiberei endlich auch persönlich kennenlernen durften.

7 Die Puppe, die hier so schön vor sich hin träumt, heißt Heidi. Sandy hat sie mit meinem Baby Twink E-Book angefertigt.

8 Direkt dazulegen und mitträumen würde sich bestimmt gern dieser buntbeschuhte Rotschopf, der mit derselben Anleitung gemacht wurde.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier, alle Beiträge dieser Reihe hier.


13. April 2016

Mit Mariengold gemacht #1

Mit Mariengod geMacht 1

Ein Ergebnis meiner Umfrage letztes Jahr war, dass ihr gern mehr Bilder von Puppen sehen möchtet. Und zwar nicht nur meine. Das war der Startschuss für eine neue, längst überfällige Reihe hier auf meinem Blog, in der ich ab jetzt regelmäßig Puppen zeige, die andere Menschen mit meinen E-Books oder in meinen Kursen hergestellt haben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mir im Laufe der Jahre Bilder geschickt und ihre Freude über die selbstgemachten Goldstücke geteilt haben!

1 Diese Puppe, wie sie sitzt, wie sie schaut und was sie trägt, gehört ganz eindeutig zur Familie. Ich meine mich zu erinnern, dass ihre Macherin vor einigen Jahren bei mir im Kurs war und sich später mit einem eigenen Label selbständig gemacht hat.

2 Wie schön bei dieser Puppe Augen und Ringelshirt in demselben Grün strahlen. Und erst die Jeanslatzhose! Ich erinnere mich gut an die Kursteilnehmerin, weil sie mir ein tolles Kompliment machte: Meine Kurse seien so herrlich entspannt.

3 Helga war ein oder zwei Mal bei mir im Kurs, hat aber viel, viel mehr Puppen genäht und mir eine Zeit lang fleißig Bilder geschickt. Das Spiel mit den Farben mag sie genauso gern wie ich.

4 Mit ihren Anfang 20 war Selina die wahrscheinlich jüngste Frau bisher in meinen Kursen (bei unserer ersten Begegnung hielt ich sie sogar für die Tochter einer anderen Teilnehmerin, mit der sie zufällig gemeinsam den Kursraum betrat). Ein Blick auf ihr Label Couricoura zeigt: Selina ist eine vielversprechende Puppenmacherin einer neuen jüngeren Generation. Das Filzen ihrer wunderschönen Puppengesichter hat sie sich mit Lauras und meinem Charlie Bo E-Book selbst beigebracht.

5 Über diese Puppe weiß ich nur, dass sie mit meinem Baby Twink E-Book hergestellt wurde. Ich mag das zartliebe Gesicht und die roten Schleifen im Haar.

6 Malwine von Schomburg Ingwersen hat es mit ihren Puppen bereits in meine Fundstücke geschafft. Ich mag, wie sie meine Entwürfe umsetzt und ihre Puppen liebevoll einkleidet und ausstattet. Außerdem ist Malwine eine wahnsinnig gute Fotografin und ihre Bilder sind ein Riesengeschenk für mich.

7 Diese Puppe hat ein ganz typisches Mariengold-Gesicht, finde ich. Wenn ich solche Bilder sehe, freue ich mich, dass meine Anleitungen so gut funktionieren und es mit ein bisschen Geduld und dem Herzen in der Hand möglich ist, schöne, stabile Puppen herzustellen, ob sie nun aussehen wie das Original oder ganz anders.

8 Dankeschön-E-Mails von meinen Kundinnen und Kunden sind die beste Post. Ich sammle sie in einem Ordner mit dem Namen „Wertschätzung“. Wie toll, jetzt aus den Vollen schöpfen zu können.

Wenn ihr auch einmal Teil dieser Reihe sein möchtet, schickt eure Bilder gern an hello@mariengold.net. Mein DIY-Angebot zur Herstellung von Puppen findet ihr in meinen Shops bei Dawanda und Etsy, mein Kursangebot hier.


28. Mai 2015

FKK mit Happy End und guten Aussichten

cover_deutsch

Collage

Technik

Kopf

Schnitt

DSC_0458

Portrait

My friend Laura of 1000 Rehe and I are happy to announce that our e-book for the felted head doll Charlie Bo is now released and available in English and German language in the Mariengold webshops at Etsy and Dawanda as well as in the 1000 Rehe shops in the internet (details here). Mariengold also offers a suitable material kit in a deluxe version. To celebrate Charlie Bo, Laura and I are hosting a drawing for you, our dear readers and doll making friends. In the raffle there are a set of four Wizpick felting needles, a ready-to-wear Charlie Bo outfit consisting of pink overalls and dark blue leather shoes and as main prize the e-book plus material kit deluxe including fabric and leather for the doll clothes. To take part in the drawing, please send a message to hello@mariengold.net until Sunday night. We will draw and inform the winners on Monday. Laura and I are sending you heartfelt greetings from Berlin. We can’t wait to see all your beautiful and wild self-made felted head dolls!

Hurra, es ist soweit – unser Charlie Bo E-Book, eine Zusammenarbeit von 1000 Rehe und Mariengold, wird heute veröffentlicht! Unser allererstes gemeinsames Projekt ist Laura und mir in den letzten Wochen und Monaten sehr ans Herz gewachsen und wir freuen uns wie verrückt über:

Den kleinen Filzkopfracker, von dem wir bis zuletzt gar nicht genau wussten, wie er eigentlich genau aussehen würde, und in den wir jetzt wahnsinnig verliebt sind.

Immer wieder Clara, die mit ihrem feinfühligen Sinn für Schönheit unserer Anleitung ein Grafik-Design gegeben hat, das unsere Kooperation ganz wunderbar zusammenhält.

Erin, die unsere Texte so sorgfältig ins Englische übersetzt und dabei genau den richtigen Ton getroffen hat.

Jo, der ein großartiges Portrait von uns gemacht hat.

Karoline, die mir am Ende ihrer Mitarbeit bei Mariengold so fachkundig bei der Umsetzung meines Entwurfes für Charlie Bos Overall geholfen hat.

8Hände, unser kleines, feines Berliner Puppenkünstlerinnenkollektiv, das den Raum für dieses Projekt erst geöffnet hat und Lust auf mehr macht.

Die 20 abenteuerlustigen Frauen, die sich binnen weniger Wochen für unsere beiden Filzkopfkurse im Sommer angemeldet haben. Wir freuen uns auf euch!

Und alle Menschen, die unsere Leidenschaft für die Puppenmacherei teilen und unser Projekt inspiriert, angefeuert und unterstützt haben.

Jetzt seid ihr dran, viel Freude mit Charlie Bo!

Neu in den Shops

Das E-Book zur Herstellung der Filzkopfpuppe Charlie Bo ist ab heute auf Deutsch und Englisch in den Mariengold Shops bei Dawanda und Etsy erhältlich. Laura bietet das E-Book natürlich auch in ihren 1000 Rehe Shops im Internet an, mehr dazu hier.

Unser Charlie Bo E-Book ist für puppennähbegeisterte Menschen mit Freude an der Herausforderung, seien es Anfänger oder Fortgeschrittene. Es bietet einen guten Einstieg in das Nadelfilzen von Puppenköpfen, vermittelt neue Techniken und Schnitte und macht Lust, das eigene Können zu erweitern und zu verfeinern. Grundkenntnisse im Nähen und Filzen sind vor Vorteil, aber kein Muss, da die wichtigsten Techniken in der Anleitung erklärt werden.

Für die gute Verständlichkeit sorgt auch die tolle Gestaltung. Wie die Mariengold Puppennäh-E-Books aus den letzten beiden Jahren ist auch dieses eine superausführliche, professionell gestaltete Anleitung zur Herstellung einer schönen und stabilen Puppe nach Entwürfen zweier Puppenmacherinnen mit langjähriger Expertise. Es beinhaltet Schritt-für-Schritt-Erklärungen mit vielen Bildern und ausführlichen Beschreibungen natürlich mit Schwerpunkt auf die Modellierung des Kopfes, anschauliche Illustrationen und Erklärungen der wichtigsten Techniken, Schnittmuster für die Puppe und ihre Kleidung, umfangreiche Hinweise und Bezugsquellen für Material und Arbeitsutensilien, die schönsten Fotos von Lauras und meiner Zusammenarbeit und natürlich viele ermutigende Worte für euch.

Als Starthilfe bietet Mariengold eine Charlie Bo Materialpackung Deluxe an, die fast alles enthält, was ihr zur Herstellung eurer Filzkopfpuppe braucht: nicht nur das Basismaterial, sondern auch Filznadeln in drei verschiedenen Stärken, eine Jersey-Nähmaschinennadel, eine Spule Nylongarn zum Modellieren des Kopfes und zum Nähen der Teile mit der Nähmaschine, Granulat für extra Gewicht, Vlieseline zur Stabilisierung der Ohren und Fußsohlen, eine Nähnadel mit Goldöhr und eine Spule Garn für die Handnähte, eine lange Puppennadel und einen wasserfesten Aquarellbuntstift zum Färben des Mundes, der Wangen und anderer Details. Nur das Stickgarn für die Augen und die Wensleydale Locken für das Haar müsst ihr noch selbst besorgen, so habt ihr die Wahl aus vielen Farben und Qualitäten, für die Locken z. B. hier.

Wenn ihr Filzkopfpuppen wie Charlie Bo verkaufen oder die Anleitung für eure Puppennähkurse verwendet möchtet, könnt ihr eine entsprechende Lizenz bei uns erwerben.

Einen Teil der Einnahmen aus dem Charlie Bo E-Book werden Laura und ich jedes Jahr für einen guten Zweck spenden. 2014 für Reporter ohne Grenzen, eine international tätige NGO, die sich weltweit für die Pressefreiheit einsetzt. Auf den Namen Charlie Bo sind wir nämlich im Januar gekommen, als bei dem schrecklichen Terrorangriff auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo ein Großteil der Redaktion ums Leben kam. Mit dem Namen unserer Filzkopfpuppe und unserer Spende wollen wir ein Zeichen für das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung setzen und den Einsatz vieler mutiger Menschen für die Pressefreiheit auf der ganzen Welt unterstützen.

Verlosung

Die Veröffentlichung unseres Charlies Bo E-Books möchten Laura und ich mit euch feiern und zwar mit einer Verlosung, wie ihr sie schon von Mariengold kennt. Es gibt zwei kleine und einen riesengroßen Preis:

Filznadeln von Wizpick: Diese Filznadeln mit dem Colour Code System in 16 (!) verschiedenen Stärken sind echte Powernadeln und wahrscheinlich die allerbesten, die ihr für die Herstellung eurer Filzkopfpuppe bekommen könnt. Wir verlosen ein Set aus vier Nadeln in Red, Pink, Brown und Grey.

Charlie Bo Outfit: Für unsere Filzkopfpuppe haben Laura und ich zwei funkelnagelneue Kleidungsstücke entworfen, einen Overall mit großen Taschen, der als Kleid und Hose getragen werden kann, sowie Schnürschuhe aus Leder, die perfekt sitzen. Der zweite Preis in unserer Verlosung ist ein Kleiderset bestehend aus einem rosa Overall mit weißen Blumen und dunkelblauen Schuhen mit hellroten Schnürsenkeln.

Charlie Bo E-Book und Material Deluxe: Unser Hauptpreis für euch ist eine komplette Materialpackung mit allem Drum und Dran zur Herstellung einer Filzkopfpuppe inklusive E-Book (mit etwas Glück sogar als farbig gedruckte und gebundene Broschüre), Arbeitsutensilien wie Filznadel, Nähnadeln und Puppennadel sowie Stoff und Leder für die Puppenkleidung.

Wenn ihr gewinnen möchtet, schreibt bis Sonntag Nacht an hello@mariengold.net. Wer welchen Preis gewinnt, entscheidet das Glück. Die Gewinner werden wir am Montag auslosen und benachrichtigen. Laura und ich drücken euch ganz fest die Daumen.

Und jetzt hoch die Gläser! Wir grüßen euch herzlich aus Berlin und freuen uns auf all die schönen, wilden Filzkopfpuppen, die unter euren tanzenden Nadeln entstehen werden!

Mehr zu unserem Filzkopfpuppenprojekt findet ihr hier.

(Die Gewinnerinnen der Verlosung sind Katja, Xenia und Dorothea.)


19. Mai 2015

FKK mit Charlie Bo (und endlichendlich mit Veröffentlichungstermin)

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

DSC_0409-1

SONY DSC

DSC_0455

SONY DSC

DSC_0381 2

Next week my friend Laura of 1000 Rehe and I will finally publish our first common e-book which is a detailed tutorial for the making of Charlie Bo, a doll with a needle-felted head and two brand new pieces of clothing! Join us on May 28th here with more details on the e-book and a drawing of course. We are looking very forward to meeting you then.

Im Oktober letzten Jahres war es, dass Laura von 1000 Rehe und ich zum ersten Mal über eine Zusammenarbeit sprachen. Komisch eigentlich, wenn man bedenkt, dass wir seit 10 Jahren miteinander befreundet sind und uns schon unser ganzes Puppenmacherinnenleben lang kennen.

Umso schöner, dass wir jetzt, in diesem runden Jubiläumsjahr unserer Freundschaft unser erstes gemeinsames E-Book veröffentlichen – und zwar kommende Woche am 28. Mai!

Wie es dazu kam

Gesichter erzählen Geschichten. Davon zeugen Worte wie Herzmund, Segelohren, Lachfalten, Rotznase, Denkerstirn, Adlernase, Schmollmund, Schwanenhals, Pausbacken, Tränensäcke, Mandelaugen, Mondgesicht oder Stupsnase.

Laura und ich lieben Geschichten. Sie ist Schauspielerin und arbeitet neben der Puppenmacherei als Clownin im Krankenhaus, ich bin ein Bücherwurm und schreibe selbst fast jeden Tag. Auf das Geschichtenerzählen verstehen wir beide uns also gut. Klar, dass wir irgendwann Lust hatten, unsere eher einfachen Stoffpuppen, insbesondere ihre Köpfe, detailreicher zu gestalten, um aus ihnen individuelle Charaktere mit einer eigenen Geschichte zu machen.

Also begannen wir mit verschiedenen Techniken zu experimentieren und landeten schließlich beim Filzen. Laura mit glühender Nadel und 1000 Ideen im Kopf und ich mit meiner Energie und Expertise, Freude an spannenden Konzepten und Lust auf ein neues Projekt. So entstand im Herbst 2014 die Idee, gemeinsam eine Puppe mit einem gefilzten Kopf zu entwerfen, ein E-Book mit der Anleitung für ihre Herstellung zu schreiben und einen ganz neuen Kurs hier in Berlin anzubieten.

Beflügelt von der Zusammenarbeit tüftelten wir nicht nur unsere eigene Methode zum Filzen von Puppenköpfen aus, sondern auch eine spezielle Häkeltechnik zur Herstellung von lockigem Puppenhaar, ein neues Schnittmuster für den Puppenkörper sowie Designs für Puppenkleidung und Schuhe.

All das hat uns riesigen Spaß gemacht und wir sind glücklich und stolz, euch heute endlich unsere Puppe vorzustellen, an der wir monatelang gemeinsam gewerkelt haben.

Die Filzkopfpuppe Charlie Bo

Am Anfang war Charlie Bo nur ein Kopf. Im Herbst 2014 hatten wir die Idee, zusammen einen Kurs anzubieten, in dem wir die Herstellung von gefilzten Puppenköpfen unterrichten wollten. Aus diesem Wunsch wurde schnell ein größeres Vorhaben, nämlich der Plan, ergänzend zu dem Kurs eine Anleitung zum Selbermachen zu verfassen. Aber warum nicht gleich viel größer denken?! So spannen wir die Idee weiter und beschlossen, zu dem Kopf noch einen Körper zu entwerfen, die zusammen unsere Filzkopfpuppe ergeben würden. Gesagt, getan: Hier ist Charlie Bo!

Besonders prägnant ist natürlich ihr Kopf. Im Vergleich zu eher einfachen Stoffpuppen ist er sehr detailliert ausgeformt und verfügt über Merkmale wie Hals, Wangen, Kinn, Augenhöhlen, Grübchen, Nase und Mund.

Charlie Bos Haar ist aus Locken vom Wensleydale Schaf. Die Augen sind gestickt und haben einen schönen Lidschwung. Der Mund und die Wangen werden mit einem wasserfesten Aquarellbuntstift gefärbt. Und Charlie Bo kann auch mit den Ohren wackeln!

Die Puppe hat einen schlanken, eher zarten Körper mit gut beweglichen Armen und Beinen, die von außen am Rumpf befestigt werden, einen leicht gewölbten Bauch, einen Po mit zwei runden Backen, auf denen sie frei sitzen kann, einen Bauchnabel, Brustknospen und Grübchen an Ellbogen und Knien. Die Hände und Füße sind mit Granulat gefüllt, damit sie etwas schwerer fallen.

Apropos Füße, die haben sogar eine Sohle und lieben Schuhe. Für sie haben wir Lederschuhe zum Schnüren entworfen, die perfekt sitzen und garantiert nicht verloren gehen. Charlie Bo trägt aber natürlich nicht nur Schuhe, sondern auch einen wandelbaren Overall, der sowohl Kleid als auch Hose sein kann.

Endspurt

Jetzt brauchen wir noch paar Tage für den Feinschliff. Clara ist in den letzten Zügen für das Layout der englischen E-Book-Version, danach stehen die Korrekturen an, die Texte für die Angebote in unseren Webshops müssen noch geschrieben und das große Finale auf Lauras und meinem Blog vorbereitet werden (Verlosung!).

Aber nächste Woche wird gefeiert: Am 28. Mai veröffentlichen wir unser Charlie Bo E-Book. Wir freuen uns auf euch!

Mehr zu unserem Filzkopfpuppenprojekt findet ihr hier.


15. April 2015

Lizenzen

mg_lizenz_verkauf_2015

mg_lizenz_kurse_2015

Bevor ich im Februar 2013 meine allererstes E-Book mit einer Puppennähanleitung veröffentlichte, hatte ich noch ein anderes erstes Mal, nämlich meinen ersten Termin bei einem Anwalt für Kreativrecht. Ich hatte eine lange Liste mit offenen Punkten dabei, zu denen ich rechtliche Beratung brauchte. Der Anwalt war sehr gut vorbereitet und hatte sich vor unserem Gespräch die Internetseite und Webshops von Mariengold genau angeschaut, so dass wir gleich einsteigen konnten.

Sein erster Satz galt natürlich meinen AGB und dem Impressum, logisch. Das Thema hatte ich bisher wirklich vernachlässigt, weil es immer so viel anderes zu tun gab (was er mir natürlich nicht durchgehen ließ). Drei weitere Sätze und es war klar, dass ich mich zuallererst darum kümmern müsste. Gesagt, getan.

Dann begannen seinen Augen zu leuchten und er erzählte mir von den Möglichkeiten, die er für mein Label (tatsächlich war er es, der den Begriff zum ersten Mal in Zusammenhang mit Mariengold verwendete), insbesondere für meine Puppennähanleitungen sieht. Dabei fiel auch das Wort Lizenzen. Ich nickte nur und machte ein paar Notizen, war aber in Gedanken bereits bei meinen eigentlichen Anliegen, die ich mit ihm klären wollte. Was wir auch taten. Das war der Beginn unserer mittlerweile zweijährigen Zusammenarbeit.

Als die große Aufregung um die Veröffentlichung des Mitzi E-Books schließlich vorbei war, kam ich auf die Idee des Anwalts zurück und drei Monate später konnte ich dann eine erste Lizenz für die gewerbliche Nutzung meiner E-Books anbieten, welche die Herstellung und den Verkauf von Puppen und Puppenkleidung nach Entwürfen von Mariengold erlaubt. Diese Lizenz wird nicht superoft, aber regelmäßig erworben, vor allem von Frauen, die in meinen Puppennähkursen Lust bekommen, sich mit der Puppenmacherei selbständig zu machen.

Diese Frauen sind es auch, die immer wieder nachfragen, ob sie mit meinen Anleitungen und Schnitten auch Puppennähkurse veranstalten dürfen. Bisher winkte ich dann immer ab, weil – da war es wieder – es immer so viel anderes zu tun gab, als mir dafür etwas zu überlegen. Aber die Nachfrage war da und so widmete ich mich dem Thema in den letzten Wochen schließlich doch.

Mit Unterstützung meines Anwalts ging es dann ruckzuck und viel leichter als gedacht und jetzt ist eine weitere Lizenz für die gewerbliche Nutzung meiner E-Books erhältlich. Sie regelt die Nutzung der darin enthaltenen Anleitungen und Schnittmuster für die Veranstaltung von Puppennähkursen. Die ersten Lizenzen sind bereits verkauft und die Frauen und ich vorfreudig aufgeregt, wie ihre Kurse mit meinem Material laufen werden.

Mein Anwalt hat natürlich schon viele tolle Ideen, wie sich dieser Geschäftsbereich weiter ausbauen ließe. Bisher lag er mit seinem Gespür immer ganz richtig und hat mir wichtige Impulse für die Entwicklung von Mariengold gegeben. Jetzt warte ich erst einmal ab und kümmere mich um die offenen Projekte, allen voran die neue Puppennähanleitung. (Aber gut zu wissen, wohin es gehen könnte.)

Die Lizenzen für die gewerbliche Nutzung der Mariengold E-Books sind in meinen Webhops bei Dawanda und Etsy erhätlich.


15. Januar 2015

Mariengold #1: Puppenglück aus eigener Hand

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

In den nächsten Wochen möchte ich hier auf meinem Blog den Menschen, die ganz neu zu Mariengold gefunden haben, in einer vierteiligen Reihe die einzelnen Bereiche meine Arbeit genauer vorstellen. Den Anfang macht mein Angebot zur Herstellung von Stoffpuppen in Handarbeit ganz allein zu Hause oder in gemütlicher Runde mit Gleichgesinnten, die das Abenteuer Puppe ebenfalls wagen möchten. In diesem Sinne, herzlich Willkommen bei Mariengold!

Beginnen möchte ich mit einem Goldschatzsatz aus meinen Anfängen als Puppengestalterin, den ich immer wieder gern anbringe, weil er so richtig und wichtig und berührend ist: Eine selbstgemachte Puppe ist ein Seligkeitsding, ein Herzensgeschenk, vielleicht das schönste, das Eltern ihren Kindern machen können. So fing das mit mir und den Puppen an und das ist auch immer noch die Essenz meiner Arbeit.

Mein Herzensanliegen mit Mariengold ist es, möglichst vielen kleinen und großen Kindern dieser Welt das Glück der Puppen zu bescheren. Diese Puppen kann ich natürlich nicht alle selbst nähen. Und das muss ich auch gar nicht. Denn es gibt ganz viele Menschen, die Lust auf die Puppenmacherei haben. Für ihre Kinder, für Menschen, die ihnen am Herzen liegen, für sich selbst oder einfach so aus Freude an der Handarbeit. Für all diese puppennähverliebten Leute habe ich in den letzten zwei Jahren eine komplette Rundumversorgung aufgebaut.

Anleitungen und Schnittmuster für Puppen

Das Herz meines DIY-Angebots sind Anleitungen und Schnittmuster zur Herstellung von Puppen nach Mariengold-Entwürfen. Bisher erschienen sind vier solcher sogenannten E-Books zur Anfertigung der Modelle Mitzi, Baby Twink, Pip und Kulla, allesamt geeignet für den Einstieg in die Puppenmacherei.

Diese E-Books sind ausführliche, professionell und wunderschön gestaltete Anleitungen im PDF-Format zum Selbstausdrucken. Sie beinhalten Schritt-für-Schritt-Erklärungen mit vielen Bildern und detaillierten Beschreibungen, anschauliche Illustrationen und Erklärungen der wichtigsten Nähtechniken, Schnittmuster für mehrere Puppengrößen und erste Kleidung wie Unterwäsche oder Windeln, umfangreiche Hinweise und Bezugsquellen für Material und Arbeitsutensilien, Hintergrundinformationen und Geschichten aus meiner Werkstatt und natürlich viele ermutigende Worte.

Zur Zeit arbeite ich mit meiner Freundin Laura von 1000 Rehe an einem E-Book zur Herstellung einer Filzkopfpuppe, das im Frühling als Nummer Fünf in meinem Portfolio erscheinen wird (mehr dazu hier und hier). Weitere Projektbabies sind in Planung.

Materialpakete

Damit ihr gleich mit der Puppenmacherei loslegen könnt, biete ich als Starthilfe komplette Materialpackungen an, die mit Puppentrikot, Stopfwolle, Mullschlauch, Abbinde- und Nähgarn, Puppenhaargarn und Wangenrot alles beinhalten, was ihr für euer Bastelprojekt benötigt. Diese Pakete sind perfekt auf meine E-Books abgestimmt und es gibt sie für die Puppen Mitzi, Baby Twink, Pip und Kulla.

Natürlich könnt ihr mit meinen Materialpackungen auch Puppen nach Anleitungen und Schnitten anderer Designerinnen herstellen. Das Mitzi Material eignet sich zu. B. wunderbar für Puppen nach Karin Neuschütz und aus dem Baby Twink Material kann eine 1000 Rehe Puppe werden.

Ergänzendes Material, Werkzeuge und Service

Zusätzlich zu den Materialpaketen habe ich noch drei extra Angebote, um euch den Einstieg zu erleichtern und die Puppen richtig schön zu gestalten.

Mein Starter-Kit beinhaltet sieben kleine Helferlein für die Puppenmacherei: eine Jerseynadel und das beste Nähmaschinengarn der Welt zum Nähen der Puppenteile, Nadel und Faden für die Handnähte, eine lange Puppennadel für die Gestaltung des Gesichtes und für extra lange Stiche, eine Filznadel zum Modellieren des Kopfes und einen Bienenwachsstift für rote Bäckchen.

Ihr habt keine Nähmaschine oder traut euch einfach nicht zu, die Puppenteile selbst zu nähen? Macht überhaupt nichts. Denn dafür biete ich einen Nähservice an, bei dem ich für euch die Teile für eure Mariengold-Puppe nähe. Dafür verwende ich ein spezielles Nähmaschinengarn für besonders reißfeste und flexible Nähte, die garantiert nicht platzen, so fest ihr die Teile später auch stopft, schneide die einzelnen Puppenteile für euch aus und packe sie mit zu eurer Materialbestellung.

Wenn ihr eure Puppe etwas schwerer machen möchtet, könnt ihr dafür auf mein Angebot für Granulat für extra Puppengewicht zurückgreifen. Bei Teilfüllung mit diesem feinkörnigen Granulat schlenkern die Arme und Beine sehr schön und besonders Babypuppen können wie ein richtiges Baby herumgeschleppt werden.

Mein Materialangebot für eure Puppen habe ich natürlich selbst mit Herz und Hand getestet und mit meiner Erfahrung von mehr als 1000 handgenähten Puppen für gut befunden. Damit seid ihr auf das Beste für das Abenteuer Puppe ausgestattet und könnt euer Projekt volle Kraft voraus anpacken.

Anleitungen und Schnittmuster für Puppenkleidung

Wenn eure Puppe dann genäht ist, beginnt der Spaß erst so richtig, wenn es schließlich an das Einkleiden geht. Dafür biete ich drei E-Books mit umfangreichen Anleitungssammlungen zur Herstellung von Kleidung für Puppenmädchen, Puppenjungen und Babypuppen an.

In diesen Anleitungen wird jeder Arbeitsschritt ausführlich erklärt und bei den Nähanleitungen zusätzlich mit vielen Bildern veranschaulicht. Die Mehrzahl der Projekte ist auch ideal für den Einstieg ins Nähen, Stricken und Häkeln geeignet.

Die Kleider können jeweils für zwei Puppengrößen hergestellt werden und sind den Mariengold-Puppen Mitzi und Baby Twink auf den Leib geschneidert. Sie passen aber auch anderen Puppen mit ähnlichen Maßen und können zudem für andere Puppengrößen angepasst werden, indem die Schnitte für die genähte Kleidung mit Hilfe eines Kopierers vergrößert oder verkleinert werden bzw. die Maße für die Strickkleidung umgerechnet werden.

Ich wünsche euch ganz viel Freude bei der Herstellung der Puppe eures Herzens!

Mein gesamtes Angebot für die Puppenmacherei ist in meinen Webshops bei Etsy und DaWanda oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Informationen zu DIY mit Mariengold findet ihr hier.


19. Mai 2014

Oh Yeah!

Welcome to the launch of Mariengold’s new e-book series with tutorials for creating wardrobe treasures for your dolls. Oh Girl!, Oh Boy! and Oh Baby! are now available in English and German language in my webshops at Etsy and DaWanda. To celebrate this special day, I am hosting a little drawing. In the raffle are three material kits, one for the making of clothes for a girl doll (pink and light blue), one for a boy doll (blue and orange) and one for a baby doll (purple and yellow). The kits contain beautiful fabrics and yarns, the suitable e-book and a surprise book with stories about dolls (in German language). To take part in the drawing, please send a message to hello@mariengold.net until Thursday night. Please also let me know your favorite kit and I will bear it in mind later when I draw the winners. I wish you great joy in making clothes for your dolls and thank you very much for your love and support!

Willkommen zur Veröffentlichung meiner neuen E-Book-Serie zur Herstellung von Kleiderschätzen für eure Puppen. Diesen Tag habe ich mir schon vor über einem Jahr ausgemalt, als ich zum ersten Mal die Idee für das Projekt hatte.

Was ich damals schon ahnte: Dass es unheimlich viel Arbeit werden würde. Wie viel, das wurde mir erst im Februar klar, als ich mit dem Projekt begann. Vor allem zum Ende hin waren wirklich Durchhaltevermögen, ein klarer Geist und Gelassenheit gefragt. Aber ich –  nein wir! – haben es geschafft. Yeah!

Wir, das sind neben mir die Grafik-Designerin Clara, Erin als Übersetzerin und meine Mitarbeiterin Karoline. Ein echtes Dreamteam, das auch schon für die Puppennäh-E-Books in 2013 zusammengearbeitet hat. Diesen drei Frauen gilt mein herzlicher Dank für ihre Kreativität, Genauigkeit und Verlässlichkeit, für ihr Einfühlungsvermögen und Engagement und für ihren Humor! Clara, Erin und Karoline haben dafür gesorgt, dass die letzten vier Monate eben nicht nur Arbeit waren, sondern auch ganz viel Freude gemacht haben. Es ist ein Riesenglück und eine große Ehre, gemeinsam mit diesem fabelhaften Team Projekte für Mariengold zu gestalten.

Und das ist dabei für euch herausgekommen.

Neu in den Shops

Girl Blog

Boy Blog

Baby Blog

Die E-Books Oh Girl!, Oh Boy! und Oh Baby! sind ab heute auf Deutsch und Englisch in meinen Webshops bei DaWanda und Etsy erhältlich.

Auch für die neuen E-Books könnt ihr Lizenzen für die gewerbliche Nutzung erwerben.

Für schöne, farbig gedruckte und gebundene Broschüren, empfehle ich euch den Service einer Online-Druckerei wie WirMachenDruck.

Übrigens, alle Mariengold-E-Books gibt es jetzt auch auf Deutsch in meinem Etsy-Shop. Beim Verkauf von digitalen Produkten hat Etsy gegenüber DaWanda den großen Vorteil, dass der Versand vollkommen unabhängig von mir läuft. Das heißt, gleich nach Zahlungseingang erhaltet ihr eine automatische E-Mail-Benachrichtigung von Etsy, dass euer E-Book zum Download bereitsteht. Ihr müsst also nicht mehr auf E-Mail-Post von mir warten und bekommt eure Bestellung ganz schnell und bequem auch nachts, am Wochenende und an Feiertagen, wenn ich gar nicht arbeite.

Die Einzel-Anleitungen für Puppenkleidung, wie es sie bisher gab, sind ab sofort nicht mehr erhältlich.

Verlosung

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Wie immer gibt es zur Veröffentlichung eines neuen Projektes auch eine Verlosung. Es war einfach herrlich, für die Preise in meinen Materialvorrat abzutauchen und etwas Schönes für euch zusammmenzustellen!

Zu gewinnen gibt es drei Materialpakete inklusive E-Book zur Herstellung von Kleidung für Puppenmädchen (Rosa-Hellblau), Puppenjungen (Orange-Blau) oder Babypuppen (Lila-Gelb). In den Paketen enthalten sind Stoffe und Garne, farblich schön aufeinander abgestimmt, das passende E-Book sowie ein Überraschungsbuch mit Geschichten über Puppen. Damit könnt ihr gleich loslegen und einen feinen Kleiderschatz für eure Puppen anfertigen.

Wenn ihr gewinnen möchtet, schreibt bis Donnerstag Nacht an hello@mariengold.net. Lasst mich gern wissen, welches Paket ihr gewinnen möchtet, euren Wunsch werde ich bei der Verlosung berücksichtigen. Die Gewinner werden am Freitag ausgelost und benachrichtigt. Meine Daumen sind fest für euch gedrückt!

Ich wünsche euch viel Freude mit den neuen E-Books und bedanke mich von Herzen für eure Liebe und Unterstützung für Mariengold!

(Die Gewinner der Verlosung sind Michaela, Jana und Véronique. Vielen Dank für eure zahlreiche Teilnahme! The winners of the drawing are Michaele, Jana and Véronique. Thank you so much for participating!)

 

 


14. Mai 2014

Kleiderschätze für die Puppen ~ Wardrobe Treasures for the Dolls

On Monday next week Mariengold will launch a series of three brand-new e-books with large collections of tutorials for the making of clothes for girl dolls, boy dolls and baby dolls. Find preview pictures here. If you want to find out more details about these new tutorials, please use an online translator, such as the one from Google, to read my introduction below. The e-books in English and German language will be published in my webshops at Etsy and DaWanda on May 19th. You are warmly invited to join a little launch party here on my blog then. But before, don’t miss Ole, tomorrow’s Friday doll.

Gestern habe ich euch von der neuen E-Book-Reihe erzählt, an der ich in den letzten Monaten gearbeitet habe. Aus all meinen bereits veröffentlichten Entwürfen und mehr als zehn brandneuen Projekten habe ich insgesamt drei E-Books mit umfangreichen Anleitungssammlungen für Kleidung und Accessoires gestaltet, eines für Puppenmädchen, eines für Puppenjungen und eines für Babypuppen. Heute möchte ich euch diese genauer vorstellen. Los geht’s!

Oh Girl!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Oh Girl!, so lautet der Titel des E-Books zur Herstellung eines Kleiderschatzes für Puppenmädchen. Von Basics wie Unterwäsche und Strümpfen, über Shirts, Hosen, Röcke, Kleider und Jacken bis hin zu Accessoires und Taschen beinhaltet es 32 verschiedene Entwürfe, die alle sehr schön miteinander kombiniert werden können. Um euch einen Einblick zu geben, habe ich für heute stellvertretend für jedes E-Book drei Bilder ausgesucht.

„Mix-and-Match“ war das Motto (und meine größte Freude!) und wie gut das geht, könnt ihr euch hier schon einmal anschauen. Genaue Übersichten über die einzelnen Projekte findet ihr ab Montag natürlich auch in den entsprechenden Angeboten in meinen Webshops bei DaWanda und Etsy.

Neben Basics wie den Kleidersets Hänsel und Gretel und Fritzi sowie den Häkelschuhen, waren eure Top 3 bei der Kleidung für Puppenmädchen in den letzten Jahren das Ballett-Outfit Tutu, der Kapuzenmantel Clara und das Strand-Set Joy. Sie alle sind natürlich Teil von Oh Girl! und noch viel mehr. Als neue Entwürfe hinzugekommen sind unter anderem ein Langarmshirt aus Jersey, eine Stricktunika mit Tasche und – wie bereits verraten – ein Rucksack.

Oh Boy!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Für die Puppenjungs waren in den letzten Jahren die Stricklatzhose Ole, das Kleiderset Lino und die Schirmmütze Elliott der Renner. Sie bleiben euch natürlich erhalten!

Insgesamt 22 Entwürfe gibt es in Oh Boy!, dem E-Book zur Herstellung von Puppenkleidung für Buben. Ganz neu sind eine Weste, kurze Hosen, eine Kapuzenjacke und auch hier der Rucksack. Zur Mix-and-Match-Übersicht hier entlang.

Übrigens, die Projekte in den drei verschiedenen E-Books überschneiden sich zum Teil. Denn einfache und neutrale Kleidung wie Unterwäsche, Schuhe, Shirts, Hosen, Jacken und Mützen gehören in jede Anleitungssammlung.

Oh Baby!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Wie oft bin ich in den letzten Monaten gefragt worden, ob es für meine Puppenkleider-Entwürfe auch Schnitte speziell für Baby Twink gibt!

Nein, die waren leider bisher nicht erhältlich. Denn ich hatte immer sämtliche Schnitte und Maße nur für Puppenkinder mit den Größen 30 cm und 40 cm erstellt. Damit passten die Kleider zwar der Puppe Mitzi und der Kinder-Version von Baby Twink, aber eben nicht den so beliebten Babypuppen. Es war also Zeit für ein gründliches Makeover!

Herausgekommen ist Oh Baby!, ein E-Book mit 27 Projekten zur Herstellung von Kleidung und Accessoires speziell für Babypuppen. Darin enthalten sind viele der bekannten Entwürfe und Klassiker, aber auch ganz neue Kleidungsstücke wie Windeln, ein Babyhäubchen, ein kurzer Einteiler, eine Bommelmütze, ein Halstuch und ein Schlafsack. Hier geht’s zur Mix-and-Match-Übersicht.

Weitere Details zu den E-Books

Wie schon meine Anleitungen zur Puppenherstellung, sind auch diese neuen E-Books ausführliche, professionell gestaltete Anleitungen zur Herstellung von Puppenkleidung nach Mariengold-Entwürfen. Sie beinhalten Schritt-für-Schritt-Erklärungen mit vielen Bildern und ausführlichen Beschreibungen sowie Schnittmuster für jeweils zwei Puppengrößen.

Die Kleider von Oh Girl! und Oh Boy! können für 30 cm und 40 cm große Puppen hergestellt werden und sind den Mariengold-Puppen Mitzi und Baby Twink in der Kinder-Version auf den Leib geschneidert. Die Projekte von Oh Baby! sind perfekt für Baby Twink in den Größen 30 cm und 45 cm.

Alle Kleider passen natürlich auch anderen Puppen mit ähnlichen Maßen und können zudem für andere Puppengrößen angepasst werden, indem die Schnitte für die genähte Kleidung mit Hilfe eines Kopierers vergrößert oder verkleinert werden bzw. die Maße für die Strickkleidung umgerechnet werden.

Die Mehrzahl der Projekte ist gut für Anfänger und sogar für den Einstieg ins Nähen, Stricken und Häkeln geeignet. Auch Kinder ab 12 Jahren können mit den Anleitungen selbst Kleidung für ihre Puppen herstellen, vor allem wenn ihnen dabei handarbeitsbegabte Erwachsene ein wenig zur Seite stehen. Grundkenntnisse im Nähen, Stricken und Häkeln werden jedoch vorausgesetzt.

Wie immer gilt, dass die E-Books und die darin enthaltenen Schnitte urheberrechtlich geschützt sind und nur für private Zwecke verwendet werden dürfen. Für die gewerbliche Nutzung könnt ihr eine entsprechende Lizenz bei mir erwerben.

Die neuen E-Books sind ab Montag, den 19. Mai in meinen Webshops bei DaWanda und Etsy erhätlich. Diesen Tag feiere ich hier auf meinem Blog natürlich auch mit meiner passenden Verlosung, zu der ihr herzlich eingeladen seid.

Am Freitag gibt es aber erst noch die Puppe für den Sofort-Kauf. Ole wartet schon auf euch.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis für meine Webshops: Alle Anleitungen und Schnittmuster für Puppenkleidung sind nur noch bis Sonntag, den 18. Mai als einzelne Anleitungen erhältlich. Ab dem 19. Mai gibt es dann die drei neuen E-Books.