27. Juni 2016

So klingt der Sommer

„Sunshine“ von Patrice: Mein Alltime-Favourite, Küchendance-Knaller und Sommersehnsucht-im-Winter-Stiller. Diese Version ist besonders schön.

„The K&D Sessions“ von Kruder & Dorfmeister: Kein Sommer ohne den Soundtrack meines Abschieds von der Heimat und Aufbruchs in ein neues Leben in Berlin 1999.

„Chan Chan“ von Buena Vista Social Club: Verbinde ich mit demselben Sommer. Wenn ich dieses Lied höre, denke ich nicht an Kuba, sondern an das Elbufer, wo ich zahlreiche Sommerabende meiner Teenagerzeit verbracht habe, bis ich an die Spree gezogen bin.

„Für mich auch“ von Maike Rosa Vogel: Es dauert ein bisschen, bis es richtig losgeht, und der Sound ist nicht so toll und das Ganze wurde in einer Turnhalle aufgenommen, aber ab Minute 3:00 wird es ganz großartig. Ich mag es, wie ihre Stimme bricht und wenn sie auf einmal auf Englisch singt. (Bringt mich immer zum Weinen.)

„Liquorice“ von Alice Jemima: Jeder Sommer hat einen Hit. Meiner ist dieser. Erst mitwippen, dann abheben.

Ego,Me&You: Vor einiger Zeit hier entdeckt und gleich das Crowdfunding für ihr Debütalbum unterstützt. Letzte Woche war die CD im Briefkasten und ich bin total begeistert. Wird mich begleiten, wenn es demnächst über Hunderte Kilometer Richtung Berge geht.

„How Soon Is Now“ von The Smiths: Klingt nach dem ewigen Sommer, nach einer durchtanzten Nacht und dem verheißungsvollen neuen Tag, der bereits am Horizont aufhellt. Melancholisch, aber voller Hoffnung:

I am human and I need to be loved
Just like everybody else does

Mehr Lieblingsmusik findet ihr hier.

in: Lieblingsmusik