27. Mai 2019

Mein Frühling in Dingen

Jeden Monat halte ich hier ein paar Dinge fest, die von Herzmomenten und Freudebegegnungen erzählen. Das kann ein Buch sein, ein Rezept, Musik oder einfach eine schöne Erinnerung.

1 Der März und der April standen ganz im Zeichen einer umfangreichen Renovierung unserer Wohnung, für die wir sogar für einige Wochen ausgezogen waren. Mittlerweile sind wir wieder zurück und genießen alles Neue und Frische und Vertraute und Geliebte. Stellvertretend für diese Mammut-Aktion stehen hier Filzgleiter, um die frisch abgezogenen Holzdielen möglichst lange schön zu halten.

2 Zu Baustelle und Wohnprovisorium kam noch die Sorge um einen Menschen, der mir sehr am Herzen liegt. Das hat mich viel weinen und erkennen lassen, dass das Wichtigste und Wertvollste im Leben der Zusammenhalt von Menschen ist.

3 An Yoga war in dieser Zeit eigentlich nicht zu denken und ich konnte meiner Praxis nicht wie gewohnt nachgehen. Jetzt bin ich aber wieder voll drin und staune, wie gut der Körper sich erinnert und schnell wieder Kraft und Flexibilität aufbaut. Die Aufmerksamkeit geht nach innen, der Kopf wird frei und das Herz darf wieder führen. Meine neuen Leggings sind perfekt, weil sie nur Lieblingsfarben beinhalten und sich mit allem kombinieren lassen, was ich fürs Yoga im Schrank habe.

4 Vorletztes Wochenende hatte unsere Tochter Abschlussball an der Tanzschule. Nach dem Stress der letzten Wochen tat es gut, sich wieder einmal herauszuputzen, den Abend mit befreundeten Eltern durchzutanzen und natürlich den Anblick unserer wunderbaren großgewordenen Kinder zu genießen.

5 Vor sieben, acht Jahren begann ich schon einmal, Gitarre spielen zu lernen, was mir viel Freude machte, ich aber mit meinem damaligen Arbeitspensum nicht lange durchhielt. Seitdem schweigt die Gitarre, es riss sogar ein Saite, was es mir noch schwerer macht, den Wiedereinstieg zu finden. Der Zufall wollte es, dass sich unsere Exil-Wohnung in direkter Nachbarschaft zu einem Instrumentenbauer befand, der sie wieder auf Vordermann brachte. Jetzt brauche ich nur noch eine Lehrerin oder einen Lehrer in Berlin Zehlendorf/Schlachtensee/Dahlem. Kennt ihr jemanden?

6 Ein Instagram-Account, der mir gerade viel bedeutet ist @lisaoliveratherapy. Jeden Tag ein Denkanstoß, der tröstet, heilt, Kraft spendet, das Herz wiegt.

7 Jedes Jahr nähe ich mir ein Kleidungsstück. 2018 war es ein weinroter Maxirock, dieses Jahr soll es diese Kimono-Jacke werden. Weit bin ich noch nicht gekommen, dafür habe ich etwas Neues ausprobiert und das Schnittmuster, anstatt es in fitzeliger Kleinarbeit selbst zusammenzukleben, in einer Druckerei plotten lassen. Hat super geklappt und macht noch mehr Vorfreude auf das Projekt.

8 Groß ist auch die Vorfreude auf das neueste Buch von Elena Ferrante „Frantumaglia: Mein geschriebenes Leben“, das ich mir für die Sommerferien aufhebe. Es kommt äußerst selten vor, dass ich es bereue, Bücher nach dem Lesen verschenkt zu haben. Im Fall ihrer Neapel-Tetralogie ist es so, weshalb ich gerade die Taschenbücher kaufe (und bei dieser Gelegenheit noch einmal lese), die in diesem Jahr herauskommen. Am 21. Juni erscheint der dritte Band.

9 Die letzten vier Tagen war ich mit Laura und zehn Frauen auf Landpartie. Einer der schönsten privaten Momente war, einmal in einer langen Mittagspause in unserem Zimmer unterm Dach Musik anzumachen, die perfekt zu der Leichtigkeit und der Freude passte, die ich in diesem Moment empfand.

Mehr Monatsdinge findet ihr hier.

(Disclaimer: Aufgrund der derzeitigen Rechtslage, die schon das bloße Nennen von Marken und Verlinken von Produkten, Marken, Menschen, Orten usw. als Werbung einstuft, kennzeichne ich diesen Beitrag als einen mit WERBLICHEN INHALTEN. Dennoch gilt: Wenn ich hier etwas oder jemanden benenne und als gut befinde, geschieht das als persönliche Empfehlung und im Rahmen meiner redaktionellen Themenauswahl. Alle hier gesetzten Links sind ein kostenloser Service von mir – unbezahlt und unaufgefordert. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft. Bezahlte Kooperationen, sollte es sie jemals auf meinem Blog geben, würden immer ganz eindeutig als solche gekennzeichnet werden.)

 

in: Monatsdinge