8. Juli 2015

FKK bei 40°

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

DSC_0331

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

DSC_0313

DSC_0322

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

DSC_0388

SONY DSC

SONY DSC

Eigentlich hätten wir es wissen müssen: wenn wir unser Projekt FKK nennen, was in einem anderen Zusammenhang kurz für Freikörperkultur steht, bekommen wir für unseren allerersten Filzkopfkurs auch allerfeinstes Sommerwetter mit Sonnenschein von morgens bis abends und das seit Tagen, gleißendem Licht und höchstsommerlichen Temperaturen. Eine echte Herausforderung für Laura und mich und unsere neun Kursteilnehmerinnen!

Wir waren gut gewappnet. Unser Veranstaltungsort, die kleine Off-Bühne Theater am Schlachthof im Friedrichshain lag ebenerdig und im Schatten und konnte gut gelüftet werden, es gab literweise Wasser, mittags erfrischende, asiatische Kost im Viet Bowl für die Teilnehmerinnen und ein entspanntes Picknick auf dem Gehweg vor dem Theater für Laura und mich, alle waren leicht und luftig (und sommerlich schön) gekleidet und zur Not konnte man sich im Hinterzimmer, der eigentlichen Bühne, ein bisschen runterkühlen. Aber das Wichtigste: die monatelange Vorfreude auf den Kurs, das Kribbeln in den Händen beim Filzen und Entdecken neuer Techniken und Möglichkeiten und die Lust am Austausch mit den anderen Frauen übertrafen jedes Hitzegefühl!

Und so war unser Filzkopfkurs genauso wunderbar, schöpferisch, produktiv, lebendig, herzerfrischend, erfüllend, spritzig und lustig, wie von uns beiden seit letztem Oktober erdacht, geplant und gewünscht.

Unsere Teilnehmerinnen waren unheimlich toll! Bis auf zwei Frauen aus Berlin kamen sie von weither (sogar aus Frankreich und der Schweiz!), sie waren superneugierig und offen und haben trotz der enormen Hitze engagiert mitgearbeitet, gefilzt, genäht, gestickt, gestöhnt und gelacht und schließlich pünktlich um 19 Uhr alle ihren Filzkopf fertig gestellt. Das gab eine herrliche kleine Ausstellung am Ende! (Zu diesem Zeitpunkt konnte ich allerdings keinen geraden Satz mehr rausbringen, geschweige denn meine Kamera halten.)

Am Ende des Tages, nachdem wir mit letzter Kraft das Theater wieder tiptop aufgeräumt hatten und uns mit unserem Wahnsinnsgepäck (man glaubt es kaum) auf dem flirrenden Asphalt gegenüberstanden, fielen Laura und ich uns glücklich in die Arme, vergaßen für einen Moment die drückende Abendschwüle und genossen den Abschluss unseres herrlichen Filzkopftags, auf den wir so lange gemeinsam hingearbeitet hatten (mit einem kleinen Schlenker über unser Charlie Bo E-Book wohlgemerkt).

Auch wenn es wahrscheinlich mein anstrengendster Arbeitstag des Jahres war, so war es auch einer der schönsten – und das verdanke ich dir, liebe Laura, meine Freundin mit Augen wie 1000 Rehe, und euch, ihr neun unerschrockenen Frauen, die ihr uns euer Vertrauen geschenkt habt und uns mutig in das Filzkopfabenteuer gefolgt seid!

Großstadtpicknick für heiße Tage

3 EL Sonnenblumenöl
2 EL Tomatenmark
2 EL Paprikamark
1/2 TL Kreuzkümmel
2 EL Zitronensaft
Salz nach Belieben
1 Tasse Bulgur
3 Frühlingszwiebeln
2 große Tomaten
1/2 Gurke
1 Bund Petersilie

In einem Topf mit 1 EL Sonnenblumenöl Tomatenmark und Paprikamark leicht anrösten und mit 1 Tasse Wasser ablöschen. Kreuzkümmel, Zitronensaft und Salz dazugeben und kurz aufkochen lassen. Bulgur hinzufügen, so dass er komplett mit Flüssigkeit bedeckt ist (sonst noch mit etwas Wasser auffüllen). Den Topf vom Herd nehmen, Deckel drauf und eine Stunde quellen lassen.

In der Zwischenzeit Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, Tomate und Gurke klein würfeln und Petersilie grob hacken.

Bulgur mit einer Gabel auflockern, 2 EL Sonnenblumenöl und das Gemüse dazugeben, gut vermischen und abkühlen lassen.

Dazu passen bestens kühlender Joghurt und milchsaure Rote Bete (einfach fix und fertig aus dem Glas). Guten Appetit und gute Erfrischung!

Am 26. September findet unser nächster Filzkopfkurs statt. Details hier, Anmeldung für die Warteliste an hello@mariengold.net.

Mehr zu unserem Filzkopfpuppenprojekt findet ihr hier, das Charlie Bo E-Book zur Herstellung unserer Filzkopfpuppe hier, mehr Rezepte hier.

in: Filzkopfpuppenprojekt mit 1000Rehe, Kurse, Rezepte