29. Januar 2018

Ein Bild und ein Moment (von meinem Kurs in Wien)

Der beste Teil meiner Arbeit als Puppenmacherin sind meine Kurse, in denen ich anderen Menschen das Handwerk meines Herzens beibringe. In dieser Blogreihe teile ich mit euch von jedem Kurs ein Bild und einen von vielen besonderen Momenten.

Einen Kurs in einer anderen Stadt zu geben, bedeutet auch, gleichzeitig Gastgeberin und Gast zu sein. Nachdem ich monatelang vorfreudig erwartet wurde, werde ich nun begeistert Willkommen geheißen, bestens versorgt und mit viel Aufmerksamkeit, leuchtenden Augen und offenen Herzen beschenkt. Auf der anderen Seite gebe auch ich mein Bestes, teile, was ich so sehr liebe, und helfe sieben wunderschönen Puppen auf die Welt. Eine tolle Mischung. Ich komme ganz bestimmt wieder.

Die nächsten Kurse sind bereits ausgebucht, ab Juni gibt es wieder freie Plätze. Das ausführliche Programm findet ihr hier. Anmeldung (auch für die Warteliste und die Wiener Interessentinnenliste) an hello@mariengold.net.

Weitere Bilder und Momenten von meinen Kursen findet ihr hier.

Meine Wien-Notizen für nächstes Mal

Köstliches Frühstück und eine schöne Atmosphäre für zwei knackige Arbeitsstunden: BarRestaurantClub Wirr im 7. Bezirk.

Yoga zum Ankommen: Retreat Vienna.

Die schönste Buchhandlung: Hartliebs Bücher (und das Buch zum Laden).

Veganes Pad Thai: TATA in der Seidengasse.

Allerbeste Backwaren: Gragger & Cie im Stadtzentrum.

Immer wieder gern: ins Café Engländer, wo meine Wien-Liebe zu Hause ist.

in: Kurse