29. April 2013

Werk-Treffen in April-Blüte

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Letzte Woche fand wieder ein Werk-Treffen Berliner Puppenmacherinnen statt. Die Premierenrunde vom März bestehend aus Laura von 1000 Rehe, Julia von Von Kowalke und mir war mit Anita von Lilla Kirrivi dieses Mal um eine Puppenmacherin reicher.

Wir haben uns im Café Im Nu im Prenzlauer Berg getroffen, an einem Tisch in der Sonne mit Blick auf den frühlingserwachenden Helmholtzplatz. Es war so schön, mal wieder zu Besuch im alten Kiez zu sein, noch dazu mit Frauen, mit denen (und unseren insgesamt sieben Kindern) ich einige Jahre lang dort eine sehr gute Zeit verbracht habe.

Aber anstatt in den alten Zeiten zu schwelgen, haben wir den Blick auf unsere Arbeit gerichtet, auf das Puppenmachen. Vier Frauen, vier gestalterische Konzepte, vier Erfahrungshorizonte und viele gemeinsame Fragen und Herausforderungen – der Gesprächsstoff ist uns natürlich nicht ausgegangen und so schnatterten wir die ganze Zeit fröhlich durcheinander.

Am meisten beschäftigen uns zur Zeit die gesetzlichen Anforderungen an die gewerbliche Puppenmacherei, wobei wir mittlerweile alle auf einem gut Weg sind. Das ist, neben vielen einsamen Stunden Recherche und Lektüre, Anfragen bei und Kommunikation mit Materialanbietern, Tests und Dokumentation, auch dem gewachsenen Miteinander und professionellen Austausch der Puppenmacherinnen zu verdanken. Unser kleines Treffen von vier Frauen im Hier und Jetzt ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wie sich Puppenmacherinnen auf der ganzen Welt momentan gemeinsam den Herausforderungen stellen und sie auch meistern.

Unsere vier Puppen dagegen interessierte dieses Gespräch herzlich wenig. Sie hüpften schon ungeduldig in den Taschen auf und ab und warteten auf ihren Auftritt. Und so haben wir irgendwann die Frühstücksteller und Müslischalen geleert, die Getränke außer Reichweite gestellt und uns praktischen Dingen gewidmet wie der ausgiebigen Betrachtung, Befühlung und Bewunderung der Puppen der anderen und schließlich auch dem handwerklichen Thema unseres Werk-Treffens, dem Stopfen.

Bei vier Puppenmacherinnen gelangt bei jeder die Wolle etwas anders in die Puppe. Wohlgeformt und fest sind sie alle, aber die Stopftechniken unterscheiden sich. Besonders Anitas Ansatz hat Eindruck gemacht. Und Julias Stopfwerkzeug, das ihr kleiner Sohn für sie geschnitzt hat, zauberte uns allen ein Lächeln ins Gesicht und erinnerte uns einmal mehr daran, für wen wir unsere Arbeit machen.

Schön war es, gut hat es getan und Lust gemacht auf mehr. Unser nächstes Treffen wird vielleicht schon im Mai stattfinden, dann hoffentlich unter freiem Himmel und mit Besuch aus Schweden.

 


26. April 2013

Freitagspuppe Marimekka ~ Friday Doll Marimekka

Marimekka ist bereits verkauft. Marimekka is already sold.

Marimekka, my new Friday doll, is now available in my Etsy shop. Find more pictures in my portfolio.

Wie gestern schon angekündigt, ist meine dieswöchige Freitagspuppe wieder eine Kurspuppe. Ich freue mich immer über entspannte, fröhliche Runden, in denen auch ich ein bischen zum Werkeln komme.

Und Marimekka freut sich über Frühling auf ihren Kleidern.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Marimekka ist 40 cm groß. Sie hat marzipanfarbene Haut, kurzes braunes Strubbelhaar, leuchtend blaue Augen, ein kleines Näschen und einen Bauchnabel.

Sie trägt ein hellgelbes Kleid mit bunten Blumen, ein langärmeliges Jerseyshirt mit Streifen in Creme und Hellblau, eine rosa Pumphose aus Baumwollnicki, hellblaue Häkelschuhe mit Bindebändern, ein rotes Tüchlein aus pflanzengefärbter Seide und ein rosa Haarband mit Häkelblüte.

Marimekkas zweites Outfit besteht aus einem karierten Kleid in Rot und Creme mit zwei großen geblümten Taschen, hellblauen Jerseyleggins, roten Schuhen mit Riemchen und einem rosa Alpakita Strickset bestehend aus Mäntelchen und Mütze aus feiner Alpaka-Baumwolle.

Marimekka ist für 280 Euro in meinem Etsy Shop oder via E-Mail an hello@mariengold.net direkt bei mir erhältlich. Weitere Bilder findet ihr in meinem Portfolio, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hier.

Habt ein schönes Wochenende.


12. April 2013

Freitagspuppe Banjo ~ Friday Doll Banjo

Banjo ist bereits verkauft. Banjo is already sold.

Banjo, my new Friday doll, is now available in my Etsy shop. Find more pictures in my portfolio.

Die erste Arbeitswoche nach den Osterauszeit geht zu Ende. Die Zeit ist rasend schnell vergangen mit neuen Puppen, Frühlingssonne und Frühlingsregen, Zahlen, Zahlen und nochmals Zahlen in der Buchhaltung für das erste Quartal, einem Einzelpuppennähkurs und Schreiben für ein neues großes Projekt.

Für das Schreiben hier auf meinem Blog fand ich leider keine Zeit in dieser bewegten Woche. Dabei füllt sich mein kleines grünes Ideenbuch fast täglich mit Inspiration und Worten für viele Artikel hier. Aber die werden kommen, bald, und ich freue mich drauf.

Schön war die Sonne in meiner Werkstatt Anfang der Woche, ganz wunderbar auch zum Fotografieren. Hier ist meine Freitagspuppe Banjo für euch im frühlingsgoldenen Licht.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Banjo ist 30 cm groß. Er hat aprikosenfarbene Haut, kurzes strohblondes Strubbelhaar, leuchtend blaue Augen, Näschen, Bauchnabel und Ohren.

Die Puppe kommt mit einem gefütterten Rucksack in Weiß mit bunten Punkten, einer geblümten Stoffwindel im Pampers Style und einem Unterhöschen aus Ringeljersey in Blau und Creme.

Banjo trägt eine braune Latzhose aus Baumwollnicki, ein langärmeliges Jerseyshirt mit Streifen in Beige und Hellblau, hellblaue Häkelschuhe mit Bindebändern, ein altrosa Halstuch mit zarten Blümchen und eine hellblaue Strickmütze aus pflanzengefärbter Schurwolle.

Sein zweites Outfit besteht aus einem hellblauen Jerseyshirt mit langen Ärmeln, einer Jerseyhose mit Ringeln in Beige und Creme, braunen Häkelschuhen mit Bindebändern, einem hellbraunen Tüchlein aus pflanzengefärbter Seide und einer braunen Schirmmütze aus Leinen mit hellblauem Futter.

Banjo ist für 260 Euro in meinen Webshops bei DaWanda und Etsy erhältlich. Weitere Bilder findet ihr in meinem Portfolio.

Ich wünsche euch ein frühlingsfrohes Wochenende.